Hobby

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hobby würde bedeuten: man ist bescheiden genug, ein (eigenes) Yogazentrum nicht ohne weiteres als Tempel zu sehen. Wo jede mehr oder w. anwesende Präsenz (= evtl. sinnvoll tautolog.) eine hoffentlich noch sattwigere darstellen dürfen muß - als hier im Wiki drin streng genommen auch. Dann würde hier eine Leere sein. Eine offene Frage.

Es geht in dem Zusammenhang um die Fragen der Arbeit als mit sog. Brot; und auch um die Spotlichen Seiten... allzu grob gesagt. Yogaschulen sind keine öffentlich-rechtlichen Anstalten und ohne öffentliche Finanzierung...Sie haben kleinere Zielgruppen als Fußball - auch da stecken ehemalige Profis oft in Notlagen und in der Gefahr, in ein neues Hobby zu rrutschen - falls etwa ein Geschäft für Kleidung des gehabten Sports zwar zweite Berufung ist, doch sich zu wenig trägt. Dann wäre auch der Beruf ....

Siehe auch