Shurpanakha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shurpanakha (Sanskrit: शूर्पणखा shūrpanakhā): wört. "Nägel wie eine Getreideschwinge haben". Name einer Dämonin, der Schwester Rāvaṇas. Diese Rakshasi bewunderte die Schönheit von Rama sehr und verliebte sich in ihn. Als sie versuchte, sich Rama anzunähern, verwies dieser sie zu Lakshmana und gleich seiner Art schickte sie Shurpanakha wieder zu Rama zurück. Durch die zweifache Abweisung erzürnt, fiel sie Sita an, und Rama war gezwungen, gewaltsam einzugreifen, um seine Frau zu beschützen. Er rief nach Lakshmana aus, die gewaltsame Rakshasi zu entstellen. Lakshana schnitt ihre Nase und Ohren ab. Diese floh dann zu ihren Brüdern und als Vergeltungsschlag zettelte sie einen Krieg zwischen Rama und Ravana an. Sie erzählte Ravana von der Schönheit Sitas und stiftete ihn an, sie zu entführen. Zum Schluss verfluchte sie ihn kurz vor der Verlobung, in der er getötet wurde.

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005

Verschiedene Schreibweisen für Shurpanakha

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Shurpanakha auf Devanagari wird geschrieben " शूर्पणखा ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " śūrpaṇakhā ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " zUrpaNakhA ", in der Velthuis Transkription " "suurpa.nakhaa ", in der modernen Internet Itrans Transkription " shUrpaNakhA ".

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Shurpanakha , Sanskrit शूर्पणखा śūrpaṇakhā

Sanskrit Shurpanakha - Name einer Rakshasi