Rakshasi

Aus Yogawiki

Rakshasi (Sanskrit: राक्षसी rākṣasī adj. u. f.) den Dämonen (Rakshas) eigen, dämonisch, böse; Dämonin. Rakshasi ist die weibliche Form von Rakshasa. Meist versteht man unter Rakshasi eine Dämonin. Rakshasi kann auch ein Adjektiv sein und heißt dann dämonisch, böse. Rakshas hat aber verschiedene Bedeutungen. Rakshasi ist das was Rakshas eigen ist.

Rama tötet die Rakshasi Taraka.

Sukadev über Rakshasi

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Rakshasi

Rakshasa bedeutet Dämon, Rakshasi bedeutet Dämonin. Was sind jetzt die Dämonen? Es gibt unterschiedliche Klassen von Dämonen in der indischen Mythologie. Es gibt die Asuras und die Asuras, das sind die Unguten. "Sura" heißt gut, "Asura" heißt ungut. Und Rakshasa, das ist eigentlich so ein Zwischenstadium, das ist nicht ganz so ungut wie die Asuras, aber es sind auch nicht Devas, es ist so ein Zwischenglied.

Man findet manchmal so Geschichten eines Rakshasas, das gilt dann als ein Geist, der manchmal etwas schalkhaft ist, manchmal spielerisch ist, manchmal Streiche spielt. Rakshasa ist auch jemand, der eher unordentlich ist und irgendwie dumpf und träge ist. Und die Rakshasi ist eben die weibliche Form davon.

In einer gewissen Weise kann man sagen, manche ungeordneten Eigenschaften in einem, die unergründet sind, sind entweder Rakshasa oder Rakshasi. Du kannst jetzt selbst zuordnen, was du eher als männlich oder als weiblich sehen willst. Genauso auch in der Umgebung, deine Umgebung kann auch mehr Rakshasa und Rakshasi sind. Also, eine ungeordnete oder irgendwo mit negativer Schwingung oder dumpf und dunkel, das kann Rakshasi und Rakshasa sein.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Indische Götter - Mythen und Legenden

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/leiter/christine-wiume/?type=1655882548 konnte nicht geladen werden: Während der HTTP-Anfrage ist ein Fehler aufgetreten: 500 Internal Server Error

Indische Schriften

06.11.2022 - 11.11.2022 Themenwoche: YOGA - Die reine Seele in der Bhagavad Gita
Umfassendes Wohlbefinden des Menschen umfasst das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele. Ein gesunder Körper mit einem gesunden Geist und einer reinen Seele ist die Voraussetzung für ein glücklich…
Gopi Venkateswara Prasad
18.11.2022 - 20.11.2022 Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)
In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel