Shaktacara

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shaktacara (Sanskrit: शाक्ताचार śāktācāra m.) eine Richtung des hinduistischen Tantra, in welchem die Formen der Göttin (Shakti) als höchstes Prinzip verehrt werden

Die als shakta bekannten Tantriker folgen ihrerseits einem der beiden folgenden Wege bzw. Lebenswandel (acara): entweder dem "Weg der rechten Hand" (dakshinacara dakṣiṇācāra), in dem keine sexuellen Praktiken ausgeübt, sondern bestenfalls imaginiert werden, oder dem "Weg der linken Hand" (vamacara vāmācāra), der auch sexuelle Praktiken in das Ritual integriert.

Das Bekanntwerden der "Freizügigkeit" des letztgenannten "Weges der linken Hand" (vamacara) im Westen hatte zur Folge, das hier mit Tantra in erster Linie sexuelle Praktiken in Verbindung gebracht wurden und werden. Diese bilden jedoch, eingebunden in den Kontext genau vorgschriebener Rituale, nur einen kleinen Teil der tantrischen Methoden, deren tieferes Ziel es ist, alles


Siehe auch