Mithila

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mithila (Sanskrit: मिथिला mithilā f.) historischer Name der Hauptstadt von Videha (in der Sītās Vater herrschte), die mit dem heutigen Janakpur im Dhanusa Distrikt in Nepal identifiziert wird. Das Königreich Videha erstreckte sich über die östliche Ganges Ebene und nimmt heute ungefähr die Hälfte von Bihar und angrenzende Gebiete Nepals ein. Gautama Buddha und Vardamana Mahavir sollen in Mithila gelebt haben. Weiterhin spielt Mithila in etlichen Werken der Literatur eine bedeutende Rolle.

Der Name Mithila bezieht sich auf König ‚Miti‘. Er wurde aus dem Körper seines Vaters, König Nimi, erschaffen. Die Hauptstadt seines Königreiches nannte er Mithilapuri - so kam die Region zu ihrem Namen Mithila. Da aus dem Körper seines Vaters entstanden, bekam er den Namen Janaka. Die Dynastie ist auch unter dem Namen Videha bekannt. 57 Könige brachte sie hervor.

Historie und Mythos

Die wichtigste Darstellung Mithilas findet sich in dem hinduistischen Epos Ramayana. Sita, die Frau Ramas, war die Tochter des Königs von Videha, Janaka. Mithila war die Hauptstadt von Videha.

Berühmte Könige dieser Zeit waren Bhanumath, Satghumanya, Suchi, Urjnama, Satdhwya, Kriti, Anjan, Arisnami, Srutayu, Supasyu, Suryasu, Srinjay, Sourmabi, Anena, Bhimrath, Satyarath, Upangu, Upgupt, Swagat, Snanand, Subrachya, Supraswa, Subhasn, Suchurut, Susurath, Jay, Vijay, Critu, Suny, Vith Habya, Dwati, Bahulaswa, Kriti Tirtiya.

Der letzte König der Dynastie wird als von schlechtem Charakter beschrieben. Er wurde vom Klerus gestürzt. Danach verblieb Mithila über hunderte von Jahren ohne König. Es folgte eine Demokratie, in der der Regent vom Volk gewählt wurde und Entscheidungen gemeinsam getroffen wurden. Es ist möglich, dass Mithila die erste Demokratie der Welt war. Sie hielt etliche Jahrhunderte bis das Reich von dem Imperium der Magadh erobert wurde. Folgende Dynastien regierten danach: Vajjisangh, Lichhavi, Shaishunaga, Nanda, Maurya, Sunga, Kant, Gupta, Vardhan und weitere. Über Jahrhunderte erlangte kein König Mithilas die Bedeutung wie König Janaka, bis König Salhesh an die Macht kam. Er nannte seine Hauptstadt Mahisautha-Sirha (heute in Nepal). Er verteidigte die Region mehrmals gegen Angriffe von Tibetern.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Multimedia

Geschichten aus der Ramayana