Kushala

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shiva in Samadhi

Kushala (Sanskrit: कुशल kuśala adj. u. n.) bewandert, geschickt, erfahren; nützlich, hilfreich; richtig; wohlauf, gesund; ein guter Zustand; Wohlfahrt, Wohlergehen, Wohlbefinden; Geschicklichkeit, Erfahrenheit.

Im Ayurveda auch gesund und wohlauf. Kushala als Substantiv bedeutet daher Geschicklichkeit, auch Gesundheit, Wohlbefinden, Glück.

Kushala कुशल kuśala Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Kushala, कुशल, kuśala ausgesprochen wird:

Sukadev über Kushala

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Kushala

Kushala heißt "geschickt", "erfahren", "richtig", "hilfreich", "was sich in einem richtigen Zustand befindet". Kushala, also "geschickt" und "erfahren". Es gibt ja diesen schönen Ausdruck in der Bhagavad Gita im zweiten Kapitel: „Yoga Karmasu Kaushalam. Yoga heißt Geschick im Handeln.“ Das stammt eben von Kushala – geschickt.

Yoga heißt, geschickt zu handeln. Davor hat Krishna gesagt: „Yoga Samatvaṃ Ucyate. Yoga heißt Gelassenheit.“ Yoga ist zum einen die Fähigkeit, gelassen zu sein, Yoga ist aber auch die Fähigkeit, geschickt zu handeln. Deshalb, Kushala – geschickt. Geschicktes Handeln heißt Kushala. Kushala – geschickt sein. Yoga Karmasu Kaushalam. Yoga heißt Geschick im Handeln. Kushala heißt "geschickt", heißt "richtig", heißt "hilfreich", "im richtigen Zustand sich befindend".

Verschiedene Schreibweisen für Kushala

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Kushala auf Devanagari wird geschrieben " कुशल ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " kuśala ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " kuzala ", in der Velthuis Transkription " ku"sala ", in der modernen Internet Itrans Transkription " kushala ".

Video zum Thema Kushala

Kushala ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

30.10.2020 - 01.11.2020 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel,
06.11.2020 - 08.11.2020 - Die Geschichte des Hatha Yoga
Hatha Yoga wird seit ungefähr 1000 n. Chr. in indischen Texten erwähnt. Er ist eng verbunden mit den Nath Yogis, die insbesondere auf Kundalini Yoga spezialisiert waren. Sie hatten im indischen M…
Prof. Dr. Catharina Kiehnle,