Sakama

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sakama, Sanskrit सकाम sakāma befriedigend, befriedigt, verliebt, willig. Sakama ist ein Sanskrit Adjektiv und heißt auch mit Wunsch verbunden. Man kann z.B. eine Puja Nishkama, also ohne Wunsch, aber auch Sakama, also mit Wunsch, ausführen.

Verschiedene Schreibweisen für Sakama

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in Römische Schrift transkribiert werden kann. In diesem Yoga Wiki geben wir meist die vereinfachte Umschrift, Devanagari Original und die wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen, IAST, an. Für dieses Wort seien aber auch die anderen Transkriptionsmöglichkeiten angegeben. Sakama auf Devanagari wird geschrieben "सकाम", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen "sakāma", in der Harvard-Kyoto Umschrift "sakAma", in der Velthuis Transkription "sakaama", in der modernen Internet Itrans Transkription "sakAma".

Quelle

  • Carl Capeller: Sanskrit-Wörterbuch, nach den Petersburger Wörterbüchern bearbeitet, Straßburg : Trübner, 1887

Siehe auch