Namikoshi Tokujiro

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Namikoshi Tokujiro (jap. 浪越 徳治郎; * 3.11.1905 in Kagawa; † 25.9.2000) ist der Begründer der modernen Shiatsu-Therapie, der japanischen Fingerdruckmassage.

Tokujiro Namikoshi

Leben

Seine erste Massage gab Namikoshi Tokujiro als Kind seiner rheumakranken Mutter. 1925 eröffnete Namikoshi Tokujiro in Muroran das erste Shiatsu-Therapie-Studio. Namikoshi Tokujiro ging 1933 nach Tokio. 1940 gründete er dort das Nihon Shiatsu Gakuin (日本指圧学院) mit systematischer Shiatsu Massage Ausbildung. 1946, also direkt nach dem Krieg, begründete Namikoshi Tokujiro den Verband Nihon Shiatsu Kyokai (日本指圧協会), dessen erster Vorsitzender er wurde.

Bekannt wurden Namikoshi Tokujiro und seine Methode, als er 1954 Marilyn Monroe, die zu dieser Zeit mit Joe DiMaggio ihre Flitterwochen in Japan verbrachte, wegen Magenkrämpfen mehrfach mit Shiatsu-Massagen behandelte. Später war er auch der „Leibarzt“ des damaligen japanischen Premierministers Ohira Masayoshi.

Über seine Schüler, insbesondere Shizuto Masunaga, der seinen eigenen Stil, das Zen-Shiatsu, entwickelte, sowie dessen Schüler Wataru Ohashi verbreitete sich das Shiatsu über die ganze Welt. Sein eigener Stil wird vor allem in Japan praktiziert. Im Westen ist eher der von Masunaga Shizuto entwickelte Zen Shiatsu Stil bekannter.

1983 erhielt er den Orden der Aufgehenden Sonne, 4. Klasse.

Namikoshi Tokujiro starb am 25. September 2000 an einer Lungenentzündung.

Siehe auch

Shiatsu Ausbildung bei Yoga Vidya

Bei Yoga Vidya gibt es Shiatsu Massage Ausbildung in Intensiv-Kompaktkursen.