Kopfstandzyklus

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kopfstandzyklus ist die Bezeichnung einer Reihe von Asana Variationen, die auf dem Kopofstand aufbaut. Der Kopfstandzyklus besteht aus Variationen von Shirshasana, dem Kopfstand, Vrischikasana, dem Skorpion, und Vrikshasana, Handstand. Der Kopfstandzyklus der Asanas entwickelt in hohem Maß die geistige Konzentration sowie die Koordination, das Gleichgewicht. Auch die Haltemuskeln werden in besonderem Maße trainiert.

In diesem Artikel findest du einige Tipps und Überlegungen zum Kopfstandzyklus der Yoga Asanas. Alle Übungen mit Fotos und praktischen Übungsanleitungen findest du auf http://www.yoga-vidya.de/de/asana/kopfstandfort.html

Voraussetzungen für den Kopfstandzyklus

Hat man erst einmal den Kopfstand gemeistert und sich an diese Stellung gewöhnt, kann man mit der Entdeckung des Raums aus dieser umgekehrten Position heraus beginnen und trägt so zur Vertiefung der Stellung bei.

Tatsächlich entstehen all die Variationen in diesem Kopfstandzyklus ganz natürlich aus dem Kopfstand, wie sie sich intuitiv von alleine entwickeln würden. Eine der Hauptlektionen, die man in den Umkehrstellungen lernt, besteht darin, Arme und Beine als austauschbar zu betrachten. Im Lauf der Übungen werden die Arme das Gewicht des Körpers ebenso mühelos tragen wie die Beine, und man erreicht die gleiche Beweglichkeit in dieser umgekehrten Stellung.

Der Kopfstand ist seiner Natur nach eine sehr meditative Haltung. Man kann diese Tatsache immer wieder nutzen, während man die Variationsstellungen hält – man lässt den Geist ruhig und einpünktig werden.

Bein Variationen im Kopfstandzyklus

Wenn du wirklich Freude an fortgeschrittenen Asanas empfindest und darin meditieren willst, musst du dein eigenes Gewicht mühelos tragen können. Beinschwünge sind ein Mittel, um zu diesem höheren Ziel zu kommen.

Indem man lernt, das Gewicht der Beine aus der Rückenlage heraus zu tragen, entwickelt man die notwendige Kraft zur Kontrolle des ganzen Körpers auch für andere Stellungen. Mit der Zeit kannst du diese Übungen durch Beinvariationen in stehenden oder umgekehrten Asanas ersetzen.

In der Abwandlung 1 benutzt du Beine als »Gewichte«, indem du diese in einem Bogen von der einen zur anderen Seite schwingst. Abwandlung 2 streckt deine Beine und macht die Hüftgelenke beweglicher. Wiederhole jede Übung mindestens dreimal. Achte darauf, dass die Schultern auf dem Boden und die Knie gerade bleiben.

Vorübungen, um die Bein Variationen im Kopfstand üben zu können:

Variation 1

Lege dich mit geschlossenen Beinen auf den Boden, die Arme neben den Körper, die Handflächen zeigen nach unten, Einatmen, beide Beine hochheben und sie beim Ausatmen nach rechts auf den Boden legen; dann wieder einatmen, beide Beine hochheben und ausatmend nach links schwingen.

Variation 2

Die Arme sind zur Seite ausgestreckt, die Handflächen zeigen nach oben. Beim Einatmen hebe das rechte Bein und lege es beim Ausatmen zur linken Hand. Halte die Stellung, atme ein und hebe Sie das Bein zur Mitte, ausatmend lege es auf den Boden.

Die Bein Übungen im Kopfstandzyklus

Du solltest dich im Sirshasana sehr sicher fühlen, ehe du mit den fortgeschrittenen Variationen des Kopfstands beginnst. Halte beide Beine in den Stellungen gerade, halten die Stellung, solange es angenehm ist. Sobald dir diese Beinübungen mühelos gelingen, kannst du auf die Beinübungen vom Boden aus verzichten.

Variation 1

Grätschee die Beine nach den Seiten. Strecke die Fersen und die Zehen aus, um die Dehnung zu vergrößern, dann entspanne die Füße. Atme normal in dieser Stellung. Das Gewicht der Beine wird diese allmählich weiter nach unten ziehen.

Variation 2

Schieben die Hüften zurück, atme aus und lege ein Bein auf den Boden, ohne das Gewicht auf den Fuß zu verlagern.

Beim Einatmen hebe das Bein wieder.

Variation 3

Aus Variation 1 beim Ausatmen ein Bein seitlich auf den Boden stellen, einatmen, das Bein wieder heben.

Variation 4

Bewege ein Bein nach vorn, das andere nach hinten. Die Fersen, dann die Zehen strecken.

All diese Übungen und Variationen sind genauer erläutert und mit Fotos versehen auf http://www.yoga-vidya.de/de/asana/kopfstandfort.html

Die weiteren Asanas des Kopfstandzyklus

Zu den weiteren Asanas des Kopfstandzyklus gehören

Siehe auch