Laghu

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saraswati Yantra - für besseres Sanskrit Verständnis

1. Laghu (Sanskrit: लघु laghu adj., f. u. n.) rasch, schnell, behende; leicht; leicht verdaulich (Gegenteil: Guru); gesund; klein, kurz, winzig, gering, wenig; prosodisch kurz; unbedeutend; schwach, elend, unansehnlich, gering geachtet; jünger; angenehm, ansprechend, hübsch, schön; Wilder Klee (Prikka); ein bestimmtes Zeitmaß; Adlerholz, Aloeholz (Aguru); die wohlriechende Wurzel der Süßgrasart Vetiver (Virana); Laghu wird im Hatha Yoga manchmal verwendet, um eine einfache Variation einer Übung zu beschreiben.


2. Laghu (Sanskrit: लघू laghū adv. mit Wurzel kṛ) erleichtern, vermindern, erniedrigen.


Sukadev über Laghu

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Laghu

Laghu heißt "klein“, Laghu heißt "leicht“, Laghu heißt auch "winzig“. Laghu ist das Gegenteil von Maha. Maha heißt groß, Laghu heißt klein. Du findest den Ausdruck "Laghu“ sowohl z.B. in Laghiman, also der Leichtigkeit, eine der acht Siddhis. Du findest Laghu aber auch als Bezeichnung, z.B. gibt es die Laghu Yoga Vasishtha, das ist die Kurzform der Yoga Vasishtha.

Es gibt auch Laghu Jalandhara Bandha. Jalandhara Bandha ist der Kinnverschluss, wo der Brustkorb gewölbt ist, Kinn geht zum Brustkorb, das ist das volle Jalandhara Bandha. Es gibt aber auch Laghu Jalandhara Bandha, wo du nur das Kinn leicht senkst und den Nacken lang machst.

Genauso, es gibt Laghu Kechari Mudra, das heißt, du gibst nur die Zunge nach hinten. Und es gibt Maha Kechari Mudra, das heißt, du gibst auch den Kopf nach hinten. Also, oft gibt es den Ausdruck "Maha“ und "Laghu“. Laghu – klein, Maha – groß. Laghu ist aber sowohl klein an Größe, Laghu ist aber auch klein an Gewicht. Und so kann Laghu heißen, Leichtigkeit, Laghu kann aber auch Kleinheit heißen oder klein sein. Also, nochmal, Laghu heißt winzig, Laghu heißt leicht und Laghu heißt klein.

Verschiedene Schreibweisen für Laghu

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Laghu auf Devanagari wird geschrieben " लघु ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen "laghu", in der Harvard-Kyoto Umschrift "laghu", in der Velthuis Transkription "laghu", in der modernen Internet Itrans Transkription "laghu".

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Keshava Schütz,
17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Narendra Hübner,Atman Shanti Hoche,

Indische Schriften

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Keshava Schütz,
09. Apr 2017 - 18. Apr 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Kompakte, vielseitige Weiterbildung für Yogalehrer rund um Jnana Yoga und Vedanta.Tauche tief ein ins Jnana Yoga und Vedanta, studiere die indischen Schriften und Philosophiesysteme.In dieser Yoga…
Swami Saradananda,