Fleischverzicht

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fleischverzicht ist der Verzicht auf Fleisch aus ethischen, ökologischen, gesundheitlichen oder spirituellen Gründen.

Sukadev - Leiter und Gründer von Yoga Vidya und überzeugter Veganer

Heutzutage ist es für das Überleben von Menschen insbesondere in Europa nicht notwendig, Fleisch zu essen. Vielmehr gibt es sehr viele sehr gute Gründe, auf Fleisch zu verzichten. Einen langen Artikel über Fleischverzicht findest du unter dem Hauptstichwort Fleisch.

Warum Fleischverzicht

Hier eine kurze Zusammenfassung einer Hörsendung von und mit Sukadev Bretz über Fleischverzicht:

Für Vegetarier und Veganer nichts Neues – aber eine kurze Zusammenfassung als Hörsendung der verschiedenen Gründe für vegetarische Lebensweise. Warum sollte man kein Fleisch essen? Es gibt verschiedene Gründe:

  • Gesundheit: Der Verzehr von Fleisch ist ungesund, erzeugt viele Krankheiten
  • Ethik: Es ist schlicht und ergreifend unethisch, Fleisch zu verzehren, und das wiederum aus zwei Gründen: (1) Tiere leiden (2) Die Umwelt leidet
  • Geistige Gesundheit: Da Tiere leiden und Angst haben vor der Schlachtung, gelangen Stresshormone ins Blut – das belastet den Menschen

Hier die ganze Hörsendung zum Thema Fleischverzicht, aus der Hörsendungsreihe Vegan - Vegetarisch Leben:

Kühe sind in Indien heilig

http://www.yoga-vidya.de/downloads/gelassenheit/112_fleischessen-und-gelassenheit.mp3

Hier findest du die Argumente aus diesem Vortrag zum Thema Fleischverzicht etwas detaillierter:

Fleisch wird nicht produziert. Fleisch kommt vom Verzehr von fühlenden Lebewesen. Fleischkonsum kann zu Reizbarkeit, Ängsten, Depression führen, und zwar über zwei Hauptmechanismen:

  1. Tiere leiden, haben Ängste, schütten Stresshormone aus, die Schwingung ihrer Emotionen sind im Fleisch: Bei der Massentierhaltung ist das am schlimmsten – aber auch die Tiere aus artgerechter Tierhaltung, aus ökologischer Tierhaltung, haben auf dem Weg zur Schlachtbank große Ängste. Der Mensch nimmt das alles auf.
  2. Intuitiv weiß der Mensch, dass das Töten von Tieren nicht richtig ist: Auf einer unterbewussten Ebene beeinflusst das den Menschen. Mache mal folgendes Gedankenexperiment: Stelle dir vor, du siehst einen Hasen, der verletzt am Boden liegt. Welche Gedanken kommen dir? Denkst du als erstes daran, den Hasen essen zu wollen? Stell dir vor, du siehst eine Kuh im Stall: Welche Gedanken kommen dir? Denkst du als erstes daran, wie toll es ist, in die Kuh hineinzubeißen? Das ist anders bei Katzen: Wenn sie eine Maus sieht… Auf unterbewusste Weise musst du gegen deine Natur gehen, um ein Tier zu verzehren. Fleischverzicht ist für den Menschen eigentlich ganz natürlich.

Daneben: Fleisch ist ungesund – Bluthochdruck, Arteriosklerose, Kopfweh, Krebsanfälligkeit, Hautkrankheiten, Allergien, Rheuma etc. können die Folgen sein. Auch diese Krankheiten stellen die Gelassenheit immer wieder auf die Probe… Es gibt also sehr gute gesundheitliche Gründe für den Fleischverzicht. Und es gibt sehr gute ökologische Gründe für den Fleischverzicht: Für Fleischkonsum braucht man die 5-10-fache Anbaufläche um den Eiweiß- und Kalorienbedarf zu decken als durch pflanzliche Kost. Mithin könnten alle ökologischen Probleme der Erde durch vegane Kost gelöst werden:

  1. Der Planet Erde könnte, ohne Fleischkonsum, doppelt so viele Menschen ernähren wie heute – niemand bräuchte an Hunger zu sterben.
  2. Bei der jetzigen Bevölkerung bliebe genügend Anbaufläche für Biotreibstoffe, Biogas etc. zur Verfügung – sodass die Treibhausgase erheblich reduziert würden.
  3. Die Massentierhaltung führt zu Treibhausgasen – vermutlich stehen bis zu 51% der Treibhausgase mit der Produktion tierischer Produkte in Zusammenhang.

Die ökologisch wirkungsvollste Entscheidung ist, sich vegan zu ernähren. Da dies die meisten Menschen unbewusst mitbekommen haben, führt Fleischkonsum auch über den Mechanismus der Bewusstheit des unethischen Verhaltens zu psychischer Belastung auf unterbewusste Ebene.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Ernährung

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Vegane Kochausbildung
Spielerisch und genussvoll lernst du die vielfältigen Möglichkeiten einer yogisch-pflanzlichen Ernährung kennen – von deftig bis Rohkost. Steige ein in die Geheimnisse und Grundprinzipien der…
Kai Treude,
14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Detox Yoga mit grünen Smoothies
Du erfährst, welche Wildkräuter du für Smoothies sammeln kannst und wie du grüne Smoothies herstellst. Yoga hilft dir zusätzlich, den Körper zu entgiften. Yoga hilft, dich von alten Schlacken…
Melanie Sagasser,

Vegan

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/stichwortsuche/dfu/0/dtu/0/ex/0/fu/Vegane%2BErn%C3%A4hrung/ro/s/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS