Villingen-Schwenningen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Villingen-Schwenningen ist ein schönes Städtchen im Südwesten von Baden-Württembergmit einigen Sehenswürdigkeiten. Aufgeteilt auf die zwei Stadtbezirke Villingen und Schwenningen ist es mit 83.000 Einwohnern die größte Stadt im Schwarzwald-Baar-Kreis. Villingen hat eine lange Geschichte und wird bereits 616 vor Christus zum ersten Mal schriftlich erwähnt. Am Magdalenenberg wurde dort, so heißt es, ein verstobener keltischer Fürst bestattet. Ab dem 11. Jahrhundert finden sich erste Nachweise von dauerhaften Besiedelungen durch die germanischen Alemannen. Eingebettet in eine wunderschöne Natur ist Villingen-Schwenningen ein guter Ort um zur Ruhe zu kommen und „frische Luft“ zu tanken. Nicht weit von Villingen entfernt liegen zum Beispiel die Quellen von Donau und Neckar zwischen dem Schwarzwald und der Baar.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

In Villingen-Schwenningen gibt es 2 Hallenbäder und zwei Freibäder. Im neu renovierten Freibad, Kneippbad, gibt es Donnerstag und Sonntag morgens Yoga Stunden. Informationen dazu findest du unter www.denisebachmann.de. Wer gerne die Natur genießen möchte, kann dies in einem der vielen Parkanlagen tun. Außerdem gibt es das Naturschutzgebiet „Schwenninger Moos“ mit einer einzigartigen Landschaft egal ob Sommer oder Winter sowie den Magdalenenberg in Villingen. Wer gerne ein Konzert besuchen möchte, kann dies unter anderem im Franziskaner Konzerthaus tun. Das ehemalige Klostergebäude wurde 1268 erbaut, 1709 nach seiner Zerstörung wieder neu aufgebaut und bietet durch sein hohes Kirchenschiff ein ganz besonderes Klangerlebnis. Informationen dazu auf www.villingen-schwenningen.de.

Kirchen in Villingen

Das Münster unserer lieben Frau wurde 1284 fertig gestellt und bildet seither den Mittelpunkt Villingens. Wenige Meter davon entfernt befindet sich die Benediktinerkirche St.Georg. Sie steht direkt an der alten Stadtmauer und wurde 1690 erbaut. Die ehemalige Klosteranlage wird heute als Schulgebäude genutzt. Im zughörigen Kirchengebäude finden Gottesdienste, Hochzeiten, Konzerte u.ä. statt. Eine weitere Klosterkirche in der Stadtmitte von Villingen ist St. Ursula welche von den Ursulinen betreut wird.

Vegetarier Szene

Lebensmittelversorgung vegan/vegetarisch/biologisch Der Bioladen „Natur und Fein“ in der Herdstraße ist ca. 10 Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt und bietet eine große Auswahl an Lebensmitteln aus biologischen Anbau. Von 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr gibt es dort vegan/vegetarisches Mittagessen mit einem kleinen Salatbuffet. Das Wochenmenü befindet sich auf Ihrer Homepage. In der Innenstadt gibt es außerdem zwei Reformhäuser mit einer sich ergänzenden Auswahl an biologischen Lebensmitteln sowie Drogerieartikel.

Vegetarische/vegane Cafés

In der Innenstadt gibt es das „Cafe Om“. Es befindet sich in einer kleinen Seitengasse und kann dadurch leicht übersehen werden. Ein Besuch lohnt sich aber auf jeden Fall. Man kann dort in gemütlichem Ambiente günstiges, vegetarisches/veganes Mittagessen genießen. Das Wochenmenü kann auf der Homepage wöchentlich nachgelesen werden. Dort finden auch indische Kochkurse sowie Yogakurse für Jugendliche statt. Die „Kostbar“ liegt auch direkt in der Innenstadt. Dort gibt es frische Säfte, Smoothies und Cocktails sowie vegetarisches Essen. Ein paar Schritte entfernt befindet sich das „Kaffeehaus Villa“ wo es auf Kaffee mit Sojamilch gibt und auf Nachfrage auch veganes Frühstück. Weitere Infos sowie einen veganen Restaurantfinder für weitere Städte im Schwarzwald Baar Kreis finden sich auf www.fitaminB.de. Dort erfährst du auch wo die nächsten veganen oder rohköstlichen Potlucks und Workshops stattfinden.

Siehe auch