Kauen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kauen ist der Prozess der Nahrungsmittelverkleinerung im Mund durch die Zähne. Im Mund beginnt die Verdauung. Gutes Kauen erleichtert dem Magen die Arbeit, da beim guten Kauen die Nahrung gut eingespeichelt wird, mit Enzymen angereichert wird, ein Speisebrei entsteht, der nachher gut verdaubar ist. Yogis sagen, dass beim guten Kauen im Mund Prana, die Lebensenergie aus der Nahrung absorbiert wird. Gutes Kauen ist auch eine Übung der Achtsamkeit. Wer bewusst isst und kaut, macht aus dem Essen eine Form der Achtsamkeitsmeditation. Gerade Veganer und Vegetarier achten gerne auf gutes Kauen, denn für sie ist Essen oft etwas Heiliges.

Wie häufig Kauen?

Makrobiotiker empfehlen, jeden Bissen mindestens 100 Mal zu kauen. Dies ist als Übung hochinteressant, weil du merkst, wie sich der Geschmack der Nahrungsmittel beim Kauen verändert. Swami Sivananda empfiehlt, jeden Bissen 30 Mal zu kauen. Das ist auch im Alltag gut möglich. Am Anfang kann man das Kauen zählen, vielleicht auch mit Mantra. Mit der Zeit wird das zur Gewohnheit, dass man jeden Bissen 30 Mal kaut.

Kurzvortrag über Kauen

Hier ein Vortrag von Sukadev Bretz über Kauen aus dem Veganer-Vegetarier Podcast. Gut kauen, das ist so wichtig für Verdauung und Wohlbefinden. Sukadev liest ein paar Sätze aus einem Werk von Swami Sivananda, und gibt anschließend einige Tipps aus seiner Erfahrung. Der Tenor dieses Vegetarier-Veganismus-Podcast: wie sehr du darauf achten solltest, wirklich gründlich zu kauen, hängt von deinem Gesundheitszustand ab. Jemand mit schwacher Gesundheit, insbesondere auch Verdauungsbeschwerden, Stress, Unruhe oder Antriebslosigkeit, sollte ganz besonders darauf achten, jeden Bissen gründlich zu kauen. Wer gesund ist – und es bleiben will, sollte mindestens zu Anfang der Mahlzeit gründlich kauen, also jeden Bissen mindestens 30 Mal.

http://media.blubrry.com/vegetarisch_vegan/p/veganer-vegetarier.podspot.de/files/027_gruendlich-kauen.MP3

Siehe auch

Weblinks