Vedisch

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vedisch adj. und n.

  • 1. Unter Vedisch (n.) versteht man die älteste, durch erhaltene Texte überlieferte Stufe des Sanskrit. Diese Sprachstufe wird auch als "das Vedische" oder "vedisches Sanskrit" bezeichnet. Ihm werden die folgenden Textgruppen zugeordnet: der Veda bzw. die Samhitas, die Brahmanas, die Aranyakas und die Upanishaden. Ein besonderes Kennzeichen des Vedischen ist der musikalische Akzent, mit dem die vedischen Samhitas rezitiert wurden. Dieser Akzent ging im späteren, als "klassisch" bezeichneten Sanskrit verloren. Zudem zeichnet sich das Vedische gegenüber dem klassischen Sanskrit durch einen größeren Formenreichtum aus, was besonders hinsichtlich der Konjugation des Verbs deutlich wird.


  • 2. Das Adjektiv vedisch bezeichnet neben der Sprache (s.o.) vor allem die in den Samhitas überlieferte und den Brahmanas erklärte Kultur der Opferritalistik. Somit ist unter "vedischer Kultur" strenggenommen die vorhinduistische Kultur der alten Inder gemeint, die sich in der Literatur der Samhitas, Brahmanas, Aranyakas und Upanishaden wiederspiegelt. In neuerer Zeit wird "vedisch" allerdings weiter gefasst und bedeutet häufig alles, was mit religiösen Praktiken oder Lebensweisen des orthodoxen, d.h. am im weitesten Sinne am Veda orientierten Hinduismus in Zusammenhang steht.


Weblink


Siehe auch