Paris

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paris: einer der Söhne des Priamos und der Hekuba, ausgesetzt, Hirt auf dem Ida. Bei der Hochzeit des Peleus und der Thetis wirft die Streitgöttin Eris einen Apfel mit der Aufschrift : „der Schönsten" auf den Tisch. Paris, der schönste Jüngling, entscheidet, dass Aphrodite vor Hera und Athene den Vorzug verdiene. Die Liebesgöttin verspricht ihm dafür die schönste Menschenfrau, Helena. Dieser Frauenraub entfesselt den trojanischen Krieg. Beim Zweikampf mit Menelaos rettet ihn Aphrodite. Als Achilles Polyxena heiratet, tötet ihn Paris. Er selbst wird von Philoktet erschossen.