Yoni: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(5 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Yoni''' ([[Sanskrit]]: योनि yoni ''f.'') Schoß, Geburtsort, Mutterleib; weibliches Geschlechtsorgan, Vulva; Damm, Perineum, Beckenboden; Heimat, Haus, Lager, Nest, Stall; Stätte des Entstehens oder Bleibens, Ursprung, [[Quelle]], Ausgangspunkt; [[Raum]], Behälter, Sitz; Geburtsstätte, [[Familie]] Geschlecht, Stamm, Kaste, Rasse; die durch Geburt bestimmte Daseinsform; Fruchtkorn, Same. Die Yoni wird symbolisch meist als nach unten zeigendes Dreieck dargestellt. Sie wird allei oder in Kombination mit dem [[Lingam]] insbesondere von den sogenannten [[Shakti]]s verehrt.
+
'''Yoni''' ([[Sanskrit]]: योनि yoni ''f.'') Schoß, Geburtsort, Mutterleib; weibliches Geschlechtsorgan, Mutterschoß, Uterus, Vulva; Damm, Perineum, Beckenboden; Heimat, Haus, Lager, Nest, Stall; Stätte des Entstehens oder Bleibens, Ursprung, [[Quelle]], Ausgangspunkt; [[Raum]], Behälter, Sitz; Geburtsstätte, [[Familie]] Geschlecht, Stamm, Kaste, Rasse; die durch Geburt bestimmte Daseinsform; Fruchtkorn, Same. Die Yoni wird symbolisch meist als nach unten zeigendes Dreieck dargestellt. Sie wird allein oder in Kombination mit dem [[Lingam]] insbesondere von den sogenannten [[Shakti]]s verehrt.
  
 
[[Datei:Kali-yantra.jpg|thumb|Hier das Kali-Yantra der göttlichen Mutter - ebenfalls nach unten weisende Dreiecke]]
 
[[Datei:Kali-yantra.jpg|thumb|Hier das Kali-Yantra der göttlichen Mutter - ebenfalls nach unten weisende Dreiecke]]
Zeile 6: Zeile 6:
 
'''Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von [[Sukadev]] über Yoni'''
 
'''Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von [[Sukadev]] über Yoni'''
  
Yoni ist ein [[Sanskrit]]-Wort und hat verschiedenste Bedeutungen. Yoni heißt zum einen [[Mutter]]schoß. Yoni heißt also letztlich Mutterschoß, aus dem alle Wesen stammen. Yoni ist auch das weibliche Geschlechtsorgan. Yoni in [[Yantra]]s ist das nach unten zeigende Dreieck, also wo die Spitze nach unten geht und die Grundfläche oben ist. Yoni, also weibliches [[Geschlechtsorgan]], heißt auch Mutterschoß, und ein [[Dreieck]], mit der Spitze nach unten.  
+
Yoni ist ein [[Sanskrit]]-Wort und hat verschiedenste Bedeutungen. Yoni heißt zum einen [[Mutter]]schoß. Yoni heißt also letztlich Mutterschoß, aus dem alle Wesen stammen. Yoni ist auch das weibliche Geschlechtsorgan. Yoni in [[Yantra]]s ist das nach unten zeigende Dreieck, also wo die Spitze nach unten geht und die Grundfläche oben ist. Yoni, also weibliches Geschlechtsorgan, heißt auch Mutterschoß, und ein [[Dreieck]], mit der Spitze nach unten.
  
 
{{#ev:youtube|6CiKQTDpzAA}}
 
{{#ev:youtube|6CiKQTDpzAA}}
 +
 +
==Verschiedene Schreibweisen für Yoni ==
 +
 +
Sanskrit Wörter werden in Indien auf [[Devanagari]] geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Yoni auf Devanagari wird geschrieben " योनि ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " yoni ", in der [[Harvard-Kyoto]] Umschrift " yoni ", in der [[Velthuis]] Transkription " yoni ", in der modernen Internet [[Itrans]] Transkription " yoni ".
 +
 +
==Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch==
 +
'''Yoni''' , [[Sanskrit]] योनि yoni, f.
 +
 +
:Sanskrit '''Yoni''' - Deutsch ''Schoß, Mutterleib, Vulva, Heimat, Sitz, Stätte, Ursprung, Geschlecht, Stamm, Kaste''
 +
:Deutsch ''Schoß, Mutterleib, Vulva, Heimat, Sitz, Stätte, Ursprung, Geschlecht, Stamm, Kaste'' Sanskrit  '''Yoni'''
 +
  
 
==Siehe auch==   
 
==Siehe auch==   
 +
*[[Yonisthana]]   
 
*[[Kalashayoni]]
 
*[[Kalashayoni]]
 
*[[Kumbhayoni]]
 
*[[Kumbhayoni]]
Zeile 23: Zeile 35:
 
*[[Gesundheit]]
 
*[[Gesundheit]]
 
*[[Leid]]
 
*[[Leid]]
 +
*[[Goraksha Paddhati|Goraksha Paddhati Vers 1.10]]
  
 
== Literatur ==  
 
== Literatur ==  
Zeile 39: Zeile 52:
 
* [http://www.dakinimassagen.de/ Dakini Institut für Massagen und Tantra]
 
* [http://www.dakinimassagen.de/ Dakini Institut für Massagen und Tantra]
 
* [https://www.youtube.com/watch?v=W_xdIUhpYPI Die Yoni-Massage Video]  
 
* [https://www.youtube.com/watch?v=W_xdIUhpYPI Die Yoni-Massage Video]  
 +
*[http://schriften.yoga-vidya.de/hatha-yoga-pradipika/1-kapitel-vers-37/ Hatha Yoga Pradipika 1.37]
  
 
==Seminare==
 
==Seminare==
Zeile 46: Zeile 60:
 
<rss max=2>https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/massage-ausbildung/?type=2365</rss>
 
<rss max=2>https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/massage-ausbildung/?type=2365</rss>
  
[[Kategorie:Mythologie]]
+
 
[[Kategorie:Indien]]
 
 
[[Kategorie:Glossar]]
 
[[Kategorie:Glossar]]
 
[[Kategorie:Sanskrit]]
 
[[Kategorie:Sanskrit]]
Zeile 53: Zeile 66:
 
[[Kategorie:Medizin]]
 
[[Kategorie:Medizin]]
 
[[Kategorie:Tantra]]
 
[[Kategorie:Tantra]]
 +
[[Kategorie:Mythologie]]
 +
[[Kategorie:Indien]]

Aktuelle Version vom 19. März 2019, 17:02 Uhr

Yoni (Sanskrit: योनि yoni f.) Schoß, Geburtsort, Mutterleib; weibliches Geschlechtsorgan, Mutterschoß, Uterus, Vulva; Damm, Perineum, Beckenboden; Heimat, Haus, Lager, Nest, Stall; Stätte des Entstehens oder Bleibens, Ursprung, Quelle, Ausgangspunkt; Raum, Behälter, Sitz; Geburtsstätte, Familie Geschlecht, Stamm, Kaste, Rasse; die durch Geburt bestimmte Daseinsform; Fruchtkorn, Same. Die Yoni wird symbolisch meist als nach unten zeigendes Dreieck dargestellt. Sie wird allein oder in Kombination mit dem Lingam insbesondere von den sogenannten Shaktis verehrt.

Hier das Kali-Yantra der göttlichen Mutter - ebenfalls nach unten weisende Dreiecke

Sukadev über Yoni

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Yoni

Yoni ist ein Sanskrit-Wort und hat verschiedenste Bedeutungen. Yoni heißt zum einen Mutterschoß. Yoni heißt also letztlich Mutterschoß, aus dem alle Wesen stammen. Yoni ist auch das weibliche Geschlechtsorgan. Yoni in Yantras ist das nach unten zeigende Dreieck, also wo die Spitze nach unten geht und die Grundfläche oben ist. Yoni, also weibliches Geschlechtsorgan, heißt auch Mutterschoß, und ein Dreieck, mit der Spitze nach unten.

Verschiedene Schreibweisen für Yoni

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Yoni auf Devanagari wird geschrieben " योनि ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " yoni ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " yoni ", in der Velthuis Transkription " yoni ", in der modernen Internet Itrans Transkription " yoni ".

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Yoni , Sanskrit योनि yoni, f.

Sanskrit Yoni - Deutsch Schoß, Mutterleib, Vulva, Heimat, Sitz, Stätte, Ursprung, Geschlecht, Stamm, Kaste
Deutsch Schoß, Mutterleib, Vulva, Heimat, Sitz, Stätte, Ursprung, Geschlecht, Stamm, Kaste Sanskrit Yoni


Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Massage

06.12.2019 - 08.12.2019 - Ayurveda Massage Wochenende
Lerne, deine innere Stimme wahrzunehmen und zu beachten, das persönliche Gleichgewicht im Fluss zu halten. In kleinen wirkungsvollen Schritten erfährst du verschiedene Aspekte der ayurvedischen M…
Krishnashakti Stiboy,
20.12.2019 - 22.12.2019 - Yoga, Schwimmen, Sauna, Massage und Meditation
Kurzurlaub zum Regenerieren, Aufladen und Relaxen. Tagesablauf: Freitag: Yogastunde, Abendessen, Meditation, Mantra-Singen, anschließend Begrüßung, Vorstellen des Programms. Samstag: Vormittags…
Lale Cakmak,

Massage Ausbildung

02.02.2020 - 07.02.2020 - Fußreflexzonen-Massage Ausbildung Teil 1
Diese Fußreflexzonenmassage Ausbildung verbindet westliche und asiatische Ansätze der Fußreflexzonenmassage zu einer eigenständigen, tief greifenden Behandlungsmethode. Die Füße sind ein Spie…
Bhajan Noam,
02.02.2020 - 09.02.2020 - Kalifornische Massage Ausbildung
Die Kalifornische Massage vereint die wirkungsvollsten Techniken verschiedener Massagestile. Die kalifornische Massage entspannt die Muskulatur, lockert und stärkt die Gelenke und das Immunsystem.…
Sabine Goldbach,Eric Vis Dieperink,