Yakshini

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yakshini (Sanskrit: यक्षिणी yakṣiṇī f.): (1) weibliche Yaksha; (2) Gattin von Kubera; (3) Weiblicher Dämon oder Kobold aus dem Gefolge von Durga. Yakshini ist auch die Sanskrit Bezeichnung für eine Fee, eine Elfe.

Fee, Elfe - Yakshini

Yakshini ist die Bezeichnung für eine weibliche Yaksha, also ein Feinstoffwesen, welches auch ein Naturwesen ist. Es gibt Yakshinis und Apsaras. Yakshinis entsprechen in etwa den Feen und Elfen in westlicher Mythologie. Yakshini kann aber auch ein spiritueller Name sein. Yakshini ist unter anderem der Name der Gemahling von Kubera, dem Gott des Reichtums, und der Dienerinnen von Durga.

Sukadev über Yakshini

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Yakshini

Yakshini – Fee, Elfe. Yakshini ist ein weiblicher Yaksha. Yakshas sind Feinstoffwesen. Yakshini ist eben ein weibliches Feinstoffwesen und Yakshini ist oft die Bezeichnung für Elfen und für Feen. Yakshini ist aber auch der Name der Gattin des Kubera. Kubera, der Gott des Reichtums.

Also, Yakshini – Elfe und Fee, Naturwesen, die du manchmal in der Natur spüren kannst, die dir manchmal in der Natur Lichtenergie und Kraft schenken können. Mehr Informationen über Yakshini auf unseren Internetseiten, Yoga Vidya. Dort kannst du eingeben, "Yakshini“ oder auch den Begriff "Fee“ oder "Elfe“ und bekommst so mehr Informationen über diese Naturwesen.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

20.10.2019 - 25.10.2019 - Yoga der Liebe mit James Swartz
Jedes Wesen ist von Natur aus eine Manifestation bedingungsloser, reiner Liebe. Wie wir diese Liebe erkennen und bewusst im Alltag leben können, ist Gegenstand dieses Seminars. James Swartz greift…
James Swartz,
25.10.2019 - 27.10.2019 - 3 Körper und 5 Hüllen in der Asanapraxis
In diesem Praxisseminar erfährst du die Lehre von den 3 Shariras und 5 Koshas direkt in deiner Asanaspraxis. Zunächst lernst du, die grobe Ebene der Annamaya Kosha in der Asana zu beruhigen; dann…
Garuda Wördemann,

Indische Schriften

15.11.2019 - 17.11.2019 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel,
29.11.2019 - 01.12.2019 - Bhagavad Gita
Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre". Anleitung zu gelebter Spiritualität im Alltag: Wie erkenne ich meine Lebensaufgabe? Wie entscheide ich mich? Was ist me…
Rama Haßmann,