Wortbruch

Aus Yogawiki
Version vom 14. März 2016, 11:40 Uhr von Sanskrit (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „<rss max=3>“ durch „<rss max=2>“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wortbruch - Überlegungen und Anregungen zu einer schwierigen Persönlichkeitseigenschaft. Wortbruch ist das Nichteinhalten eines Versprechens, die Nichterfüllung einer Zusage. Wenn man sein Wort gibt, bedeutet das, dass man ein Versprechen gibt. Wenn man dieses Versprechen, sein Wort, nicht erfüllt, dann ist das Wortbruch. Zwischenmenschliches Zusammensein beruht auf Vertrauen. Eine wichtige Basis des Vertrauens ist das Vertrauen, dass andere ihre Versprechen einhalten. Wenn jemand sein Wort nicht hält, wenn er also Wortbruch begeht, dann erschüttert das die Basis menschlichen Zusammenseins. Wer mit anderen gut zurechtkommen will, wer viel bewirken will, der sollte sich vor Wortbruch hüten. Man mag aus Wortbruch einen kleinen Vorteil schöpfen, aber langfristig werden andere nicht mehr gerne mit einem zusammen arbeiten wollen. Manchmal sind Menschen auch einfach bequem. Wenn man feststellt, dass jemand anderes Wortbruch begangen hat aus Bequemlichkeit, dann wird dieser in der Achtung erheblich sinken. Man sollte nur die Versprechen eingehen, die man auch halten kann. Und selbst Ankündigungen werden gerne so interpretiert, dass man sein Wort gegeben hat. Man sollte aufpassen, dass man nicht leichtfertig Wortbruch begeht. Und wenn man ausnahmsweise mal ein Versprechen nicht einhalten kann, dann sollte man das rechtzeitig sagen und um Entschuldigung bitten. Darauf zu vertrauen, dass ein anderer sich nicht an ein gegebenes Versprechen erinnert, ist reichlich naiv. Selbst wenn man nicht darauf angesprochen wird, hat man in der Achtung erheblich verloren. Eventuell wird man überhaupt nie mehr darauf angesprochen - und auf Dauer nicht mehr für voll genommen. Ein Wortbruch ist also etwas sehr viel Gravierenderes als manche Menschen so denken.

Wahrhaftigkeit ist ein Gegenpol zu Wortbruch

Wortbruch in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Wortbruch gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Wortbruch - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Wortbruch sind zum Beispiel Verletzung des Vertrauens, Indiskretion, Verrat, Taktlosigkeit, Abfall, Abtrünnigkeit, Hochverrat, Treulosigkeit, Untreue, Wortbrüchigkeit, Zerrbild, Unwirklichkeit, Ammenmärchen, Erdichtung, Verfälschung, Lüge, Spottbild, Satire, Selbsttreue, Eigenständigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Wortbruch - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Wortbruch sind zum Beispiel Treue, Demut, Ehrfurcht, Festigkeit, Geradlinigkeit, Takt, Zuverlässigkeit, Verschwiegenheit, Gewissen, Pflichttreue, Pflichtgefühl, Verantwortung, Sorgfalt, Pflichtbewusstsein, Verantwortungsbewusstsein, Diskretion, Strenge, Beständigkeit, Unterwürfigkeit, Unentschlossenheit, Lenkbarkeit, Ergebenheit, Fügsamkeit, Strenge . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Wortbruch, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Wortbruch, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Wortbruch stehen:

Eigenschaftsgruppe

Wortbruch kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Wortbruch sind zum Beispiel das Adjektiv wortbrüchig, das Verb wortbrechen, sowie das Substantiv Wortbrecher.

Wer Wortbruch hat, der ist wortbrüchig beziehungsweise ein Wortbrecher.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

14.08.2020 - 19.08.2020 - In eine Neue Zeit online
Rama knüpft in diesem Seminar an sein Letztes an“ Raus aus dem Kopf, rein in den Körper“.Er leitet an diesen Tagen eine täglich Praxiseinheit von 1,5 h (Pranayama, Asanas und Meditation) an,…
Rama Schwab,
21.08.2020 - 23.08.2020 - Umgang mit Ärger und Angst
Ärger und Angst gehören zu den zerstörerischsten und lähmendsten Emotionen. Du lernst ihren Ursprung kennen und praktizierst Techniken, um mit ihnen umzugehen bzw. sie zu überwinden. Übungen…
Rama Schwab,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation