Wüten

Aus Yogawiki
Version vom 14. März 2016, 11:41 Uhr von Sanskrit (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „<rss max=3>“ durch „<rss max=2>“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wüten - was ist das? Wie geht man damit um? Wüten bedeutet vor Wut toben. Wüten kann heißen, laut zu werden, zu schreien. Wüten kann auch bedeuten, gewalttätig zu werden. Wenn Soldaten in einem Dorf wüten, können nachher viele Todesopfer, Vergewaltigungen und Gewaltverbrechen beklagt werden. Auch Stürme können wüten und ganze Landstriche verwüsten. Wenn Fans in einem Stadium wüten, dann verursachen sie große Sachschäden. Wenn Demonstranten anfangen zu wüten, dann wird eine zuvor friedliche Demonstration gewalttätig. Bei Trockenheit können Waldbrände wüten. Das Wort wüten drückt manchmal so etwas wie eine Höhere Gewalt aus. Nicht umsonst steht das deutsche Wort Wut in Verbindung mit dem germanischen Gott Wotan. Das was außerhalb seiner eigenen Kontrolle ist, das wütet ganz unkontrolliert. Naturgewalten wüten. Menschen in der Gruppe können anfangen zu wüten - was ein einzelner nicht machen würde. Der Gruppengeist übernimmt - im Kollektivum können Menschen Schlimmstes tun, ohne zu wissen was sie tun. Aber der Mensch kann seine Wut immer noch beherrschen. Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung. Danach müssen die weiteren Schritte gegangen werden. Wenn man merkt, dass man unter die Kontrolle der Wut gerät, dann ist am besten, den Ort des Geschehens zu verlassen und dafür zu sorgen, dass man wieder zur Ruhe kommt.

Entspannung ist wichtig bei Wüten

Wüten in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Wüten gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Wüten - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Wüten sind zum Beispiel Wut, Anstrengung, Glut, Empörung, Ärger, Furor, Hemmungslosigkeit, Raserei, Zorn, Wutausbruch, Anfall, Erbitterung, Aufgebrachtheit, Stinkwut, Wutausbruch, Wutanfall, Leidenschaft, Dynamit, Elan, Erregung, Feuer, Fieber, Intensität, Passion, Schwung, Hitze .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Wüten - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Wüten sind zum Beispiel Entspannung, Entspanntheit, Entkrampfung, Lösung, Enthemmung, Erholung, Ruhe, Beruhigung, Frieden, Ruhepause, Rast, Regeneration, Erneuerung, Untätigkeit, Untertreibung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Wüten, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Wüten, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Wüten stehen:

Eigenschaftsgruppe

Wüten kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Ärger

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Wüten sind zum Beispiel das Adjektiv wütend, das Verb wüten, sowie das Substantiv Wütender.

Wer Wüten hat, der ist wütend beziehungsweise ein Wütender.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

30.08.2019 - 01.09.2019 - Aktivierung der Selbstheilungskräfte mit Meditation und Yoga
Meditationstechniken und Übungen für mehr Gesundheit und Lebensfreude. Du lernst verschiedene Übungen und Techniken kennen, die dir helfen können, deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Ver…
Mangala Klein,
30.08.2019 - 04.09.2019 - Erneuere dein Leben
Höre auf, dich als Opfer der Umstände zu fühlen und nimm’ dein Leben aktiv in die Hand. Du bist Schöpfer/in deines Schicksals. Lerne in diesem außergewöhnlichen Seminar, wie du Zugang zu di…
Chitra Sukhu,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation