Vallabhacharya

Aus Yogawiki
Version vom 15. Juli 2016, 10:24 Uhr von Anne (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vallabhacharya, Sanskrit वल्लभाचार्य vallabhācārya m., Name eines Lehrers. Vallabhacharya ist ein Sanskrit Substantiv männlichen Geschlechts und ist der Name eines Lehrers. Vallabhacharya war ein frommer Philosoph, der die Pushti-Sekte und die Philosophie von Shuddhadvaita in Indien gründete.

Krishna wurde von Vallabhacharya sehr verehrt

Vallabhacharya, indischer Philosoph und Heiliger

Vallabhacharya wurde 1479 nach Chr. geboren. Er war ein Tailang Brahmane und stammte aus der Region Telugu, wurde jedoch in Banaras geboren. Er wurde in Sanskrit ausgebildet und begann seine Ausbildung im Alter von sieben Jahren mit dem Studium der vier Veden. Er beherrschte die sechs Systeme der indischen Philosophie. Neben buddhistischen und Jain-Schulen erlernte er auch die philosophischen Systeme von Adi Shankara, Ramanuja, Madhva und Nimbarka. Sein Eindruck auf die Öffentlichkeit war eine Verkörperung des Wissens.

Die Lehre des Vallabhacharya

Er bereiste ganz Indien, traf Gelehrte und bezeichnete sich als Inkarnation der Gottheit Agni. Er erkannte keinen menschlichen Lehrer an und behauptete, er habe sein System direkt von Gott Krishna erfahren. Er predigte die Anbetung des Gottes Vishnu in Gestalt von Krishna. Auf philosophischer Ebene wird seine Schule Shuddhadvaita genannt, was reiner Monismus bedeutet. Für ihn war Bhakti nicht nur ein Mittel sondern auch ein Ziel. Ein wahrer Anhänger lebt und trägt Gott Krishna immer zur Schau. Ihm zufolge wird Bhakti von Gott gegeben. Die befreiten Seelen steigen in den Himmel von Gott Krishna bzw. Vyapi-Vaikuntha auf. Im Himmel gibt es auch Vrindavan, wo Radha, Gopis und Gopas liegen. Er besuchte Mathura, Vrindavan und viele weitere heilige Orte und ließ sich schließlich in Banaras nieder.

Vallabhacharya lehrte, dass es keinen Unterschied zu Brahman gebe und sich die Seele des Einzelnen und letzterer der Knechtschaft durch Bhakti entledigen könnte. Er bat seine Anhänger, alles in den Dienst von Krishna zu stellen. Laut Vallabhacharya können nur Individuen, welche die Gnade von Krishna haben, auf dem Weg der Hingabe erfolgreich sein. Er befürwortete die Anbetung der Götterbilder Krishnas. Später wurden die Rituale dieser Sekte äußerst kompliziert. Viele Anhänger Vallabhacharyas schrieben Gedichte über Krishna in Hindi und trugen dadurch in großem Maße zur Verbreitung des Krishna-Kults bei.

Der Kult wird "Seva" und auch Pushtimarga genannt. Pushtimarga, der Weg der göttlichen Gnade, beruht auf der Vishudhadvaita-Philosophie wie erstmals von Shri Vallabhacharya dargelegt. Shri Vallabha legte den deutlichen Schluss nahe, dass Gott Krishna der entscheidende Gott sei. Somit kann allein Krishnas Segen den Menschen vom schmerzlichen Zyklus aus Geburt und Tod befreien. Shri Vallabhacharya verfasste zahlreiche Bücher, doch aufgrund fehlender echter Beharrlichkeit sind viele davon heute nicht mehr verfügbar.

Viele wichtige Bücher, Artikel und Padas, die Vallabhacharya geschrieben hatte, und das Acharyas von Vallabhkul sind noch vorhanden und in der Vaishnava-Gesellschaft berühmt. Zum Lesen und Verstehen sind Yamunashatakam, Navaratnam und viele andere Padas sowie das Subodhinji-Buch für Vaishnavas äußerst wichtig. Diese Sekte ist bei der Klasse reicher Geschäftsmänner in Westindien äußerst beliebt. Vallabhacharya starb im Jahr 1531.

Verschiedene Schreibweisen für Vallabhacharya

Hier einige Möglichkeiten, dieses Sanskritwort zu schreiben: Vallabhacharya auf Devanagari wird geschrieben वल्लभाचार्य, in der IAST wissenschaftlichen Transkription mit diakritischen Zeichen "vallabhācārya", in der Harvard-Kyoto Umschrift "vallabhAcArya", in der Velthuis Transkription "vallabhaacaarya", in der modernen Internet Itrans Transkription "vallabhAchArya", in der SLP1 Transliteration "vallaBAcArya", in der IPA Schrift "vəlləbʰɑːcɑːrjə".

Video zum Thema Vallabhacharya

Vallabhacharya ist ein Wort, das in den alten indischen Schriften vorkommt, die auch für Yoga von Bedeutung sind. Hier ein Video zum Thema:

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Vallabhacharya

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Vallabhacharya:

Sanskrit Wörter alphabetisch vor Vallabhacharya

Sanskrit Wörter im Alphabeth nach Vallabhacharya

Sanskrit Wörter ähnlich wie Vallabhacharya

Quelle

Diese beiden Sanskrit Wörterbücher werden auch als Petersburger Wörterbücher bezeichnet.

Siehe auch

Seminare

Indische Meister

25.10.2019 - 27.10.2019 - Meditation Intensiv Schweigend
Mit Meditation, Yoga und Mantra-Singen tauchst du in deine innere Welt. Ein Intensivseminar mit täglichen langen Meditationssitzungen, zwei Yoga-Stunden und Mantra-Singen. Du findest zu dir selbst…
Vedamurti Dr. Olaf Schönert,Christian Bliedtner,Keval,
25.10.2019 - 27.10.2019 - Emotionale Blockaden lösen - der geschickte Umgang mit Gefühlen
Kehre zurück zur Leichtigkeit deines Wesens, lasse Gefühle fließen als Ausdruck der kosmischen Energie und lasse dich nicht mehr von destruktiven automatischen Emotionen beherrschen! – Oft fü…
Premajyoti Schumann,Shivadas Oelker,

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

25.10.2019 - 27.10.2019 - 3 Körper und 5 Hüllen in der Asanapraxis
In diesem Praxisseminar erfährst du die Lehre von den 3 Shariras und 5 Koshas direkt in deiner Asanaspraxis. Zunächst lernst du, die grobe Ebene der Annamaya Kosha in der Asana zu beruhigen; dann…
Garuda Wördemann,
10.11.2019 - 15.11.2019 - Spirituelle Sterbebegleiter Ausbildung
Immer mehr Menschen wollen sich aktiv und offen mit Sterben und Tod beschäftigen und dabei zu einem neuen spirituellen Verständnis von Vergänglichkeit, Sterben und Tod gelangen. Sich der eigenen…
Vani Devi Beldzik,