Tvam

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Tvam (Sanskrit: त्वम् tvam pron.) Das Personalpronomen tvam "du" ist der Nominativ (Prathama) des Pronominalstammes Tvad, von dem die Kasusformen der 2. Person Singular gebildet werden. In vielen Hymnen wird Tvam verwendet. Zum Beispiel auch im Mahavakya Tat Twam Asi: Du bist das. Bei Yoga Vidya wird zum Ende des Satsang die Twameva Shloka gesungen, die an Gott gerichtet ist: Oh Gott, du allein (Twam Eva) bist alles, was ich sehe, fühle, alles was ich brauche.


2. Tvam (Sanskrit: त्वाम् tvām pron.) Das Personalpronomen tvām "dich" ist der Akkusativ (Dvitiya) des Pronominalstammes Tvad, von dem die Kasusformen der 2. Person Singular gebildet werden.

Sukadev über Tvam

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Tvam

Twam heißt du, Twam ist ein Sanskrit-Wort und heißt du. Twam ist ein Bestandteil, zum Beispiel einer der großen Mahavakyas: "Tat Twam Asi. Das – Tat, Twam – du, Asi - bist." Was bist du? Du bist Tat, Das, das Unendliche, das Ewige. Was bin ich? Dieses Unendliche, das Ewige. Es gibt auch den Ausdruck: "Twam Ewo Ham. Du bist wahrhaftig ich." Solange man in der Dualität ist, gibt es ein Ich, ein Aham, ich bin, und ein Twam, ein Du. Solange es ich und du gibt, gibt es Trennung, solange es Trennung gibt, gibt es Schmerz, denn tief im Inneren weißt du, in Wahrheit sind wir alle eins, in Wahrheit weißt du, gibt es nur ein einziges, in Wahrheit sind wir alle miteinander verbunden. Und tief im Inneren weißt du, dass die Trennung letztlich unnatürlich ist, das Gefühl von Du und Ich als getrennt, ist unnatürlich. In dieser Welt der Namen und Formen gibt es ein Ich und Du und ein Ich tritt in Kontakt mit einem Du. Wenn du aber weißt, dass du in Wahrheit mit jedem verbunden bist, dann ist schon mal Verbundenheit da. Diese Verbundenheit drückt sich aus in Liebe, sie drückt sich aus in gegenseitigem Dienen und für einander da sein. Und sie drückt sich dann schließlich aus im Gefühl der Einheit, bis du irgendwann tatsächlich erfährst, Tat Twam Asi, Das bist du. Und "Aham Brahmasmi. Ich bin dieses Brahman." Oder auch Twam Ewo Ham, du und ich sind eins.

Das Personalpronomen Tvad

Nachfolgende Übersicht enthält alle Haupt- und Nebenformen des Personalpronomens tvad (Tvad):

Fall (Kasus) Sanskritname Frage Hauptform Nebenform* Übersetzung
1. Nominativ Prathama Wer? tvam - du
2. Akkusativ Dvitiya Wen? tvām tvā* dich
3. Instrumental Tritiya Mit wem? Durch wen? tvayā - mit dir, durch mich
4. Dativ Chaturthi Wem? tubhyam te* dir
5. Ablativ Panchami Von wem? tvat - von dir (weg, her, ...)
6. Genitiv Shashthi Wessen? tava te* dein
7. Lokativ Saptami Wo? Bei wem? tvayi - bei dir

*Anmerkung: Die Nebenformen tvā und te, werden auch enklitische ("sich anlehnende") Form genannt.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

26.04.2019 - 28.04.2019 - Jnana Yoga und Vedanta
Der Yoga des Wissens führt dich zur Erforschung von Fragen wie: Wer bin ich? Woher komme ich? Was ist das Ziel des Lebens? Was ist das Universum? Meditationsanleitungen. Abstrakte Meditationstechn…
Sita Devi Hindrichs,
26.04.2019 - 03.05.2019 - Vedanta Kursleiter Ausbildung
In dieser Vedanta Kursleiter/in Ausbildung vertiefst und konkretisierst dein Wissen der Vedanta Lehre und erhältst das Rüstzeug, um Menschen in die Vedanta Lehre einzuführen. Z.B. durch Vedanta-…
Vedamurti Dr. Olaf Schönert,Swami Tattvarupananda,Alexandra Rohlje,Katrin Nostadt,

Indische Schriften

21.04.2019 - 26.04.2019 - Themenwoche: Vedanta im täglichen Leben und Veda-Rezitationen mit Swami Tattvarupananda
Du hast die Möglichkeit, auch ohne ein spezielles Seminar zu buchen, jeden Tag einen inspirierenden Vortrag von Swami Tattvarupananda zu besuchen, z.B. zu Themen wie „Vedanta im täglichen Leben…
Swami Tattvarupananda,
22.04.2019 - 26.04.2019 - Yoga und Meditation - Ostern mit Swamiji
Neben der eigenen Praxis, dem eigenen Bemühen, geschieht vieles auf dem spirituellen Weg einfach durch Einstimmen auf das Göttliche, durch „Satsang“ im Sinne von „Zusammensein mit Weisheit…
Swamiji,

Sanskrit und Devanagari

03.05.2019 - 05.05.2019 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Catharina Andrea Kiehnle,Narayani Kedenburg,
18.08.2019 - 23.08.2019 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen. Du lernst-…
Ram Vakkalanka,


Multimedia(MP3)

Mahavakya Meditation – Meditation über die Lehren der Upanishaden - Sukadev im Podcast

Tat Twam Asi – Du bist das - Sukadev im Podcast

Ziel des Lebens ist Gottverwirklichung - Sukadev im Podcast