Trunksüchtig

Aus Yogawiki
Version vom 25. März 2016, 09:46 Uhr von Schattenseiten und Laster (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Trunksüchtig ''': Ein trunksüchtiger Mensch verspürt einen großen Drang nach Alkohol und erfährt dabei eine gewisse Ohnmacht und Kontrolllosigkeit. Oft…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trunksüchtig : Ein trunksüchtiger Mensch verspürt einen großen Drang nach Alkohol und erfährt dabei eine gewisse Ohnmacht und Kontrolllosigkeit. Oft ist ein krankhafter Zwang erkennbar, alkoholische Getränke zu sich nehmen zum müssen. Vor diesem Hintergrund wird auch von Alkoholismus geredet, welcher unbehandelt schwer kurierbar ist. Nicht selten sind trunksüchtige Menschen, nachdem sie mit dem Trinken aufgehört haben, ihr Leben lang trockene Alkoholiker und müssen sehr darauf achten, nicht rückfällig zu werden. Hinter dem Alkoholismus können sich unterschiedliche psychische Problematiken oder Krankheiten, wie z.B. Depressionen, verbergen. Mithilfe einer Psychotherapie, Unterstützungsangeboten im Rahmen von Selbsthilfegruppen oder einer (spirituellen) Neuausrichtung des Lebens kann trunksüchtiges Verhalten eingedämmt oder gar beendet werden.

Liebende Güte kann jemanden transformieren, der trunksüchtig ist oder so erscheint.

Trunksüchtig ist ein Adjektiv zu Trunksucht. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Trunksucht in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Trunksucht.

Trunksüchtig in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Trunksüchtig ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme trunksüchtig - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv trunksüchtig sind zum Beispiel alkoholsüchtig, sauflustig, versoffen, ausgelassen, angeheitert, dem Alkohol zugetan/zugewandt. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. ausgelassen, angeheitert, dem Alkohol zugetan/zugewandt.

Gegenteile von trunksüchtig - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von trunksüchtig sind zum Beispiel abstinent, suchtfrei, alkoholfrei, antialkoholisch, gegen Alkohol eingestellt, auf Alkoholentzug.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu trunksüchtig mit positiver Bedeutung sind z.B. abstinent, suchtfrei, alkoholfrei, antialkoholisch, gegen Alkohol eingestellt. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Trunksucht sind Abstinenz.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem auf Alkoholentzug.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach trunksüchtig kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Trunksucht und trunksüchtig

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu trunksüchtig und Trunksucht.

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

30.08.2019 - 01.09.2019 - Rein in die Selbstliebe
Selbstliebe ist der Schlüssel zu mehr Freude im Inneren und im Äußeren. Sorge ich liebevoll für mich und meinen Körper? Gehe ich mit mir selbst genauso gut um wie mit einer Person, die ich lie…
Janaki Marion Hofmann,
15.09.2019 - 20.09.2019 - Themenwoche: Bhakti-Yoga - das Herz berührende und öffnende Rituale und Mantras
Original indisches Bhakti mitten in Deutschland. In dieser Woche haben wir Govinda zu Gast. Die tiefe Hingabe, mit der er Mantras singt und Rituale ausführt, wird dich tief berühren, dein Herz zu…
Govinda,
20.09.2019 - 22.09.2019 - Bhaktissimo - Bhakti pur mit Govinda
Govinda ist eine lebendige Verkörperung von Bhakti Yoga! Seine ganze Persönlichkeit, jedes Wort, jede Geste, sind reine Liebe und Hingabe an Gott, an die Schöpfung, an die Natur. Lass’ dich be…
Govinda,


===