Svadana: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Siehe auch)
 
Zeile 21: Zeile 21:
  
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==
 +
*[[Asvada]]
 
*[[Asvadana]]
 
*[[Asvadana]]
 
*[[Svadu]]
 
*[[Svadu]]
Zeile 30: Zeile 31:
 
* [[Guna]]
 
* [[Guna]]
 
* [[Guru]]
 
* [[Guru]]
 +
 
==Quelle==
 
==Quelle==
 
* [[Carl Capeller]]: [[Sanskrit Wörterbuch]], nach den Petersburger Wörterbüchern bearbeitet, Strassburg : Trübner, 1887
 
* [[Carl Capeller]]: [[Sanskrit Wörterbuch]], nach den Petersburger Wörterbüchern bearbeitet, Strassburg : Trübner, 1887

Aktuelle Version vom 30. Juni 2016, 15:17 Uhr

Swami Sivananda - Liebe ausstrahlend

Svadana (Sanskrit: स्वादन svādana adj. u. n.) schmackhaft zubereitend; Koch; Versüßer, Versüßung; das Schmecken, Kosten, Goutieren.

Verschiedene Schreibweisen für Svadana

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Svadana auf Devanagari wird geschrieben " स्वादन ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " svādana ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " svAdana ", in der Velthuis Transkription " svaadana ", in der modernen Internet Itrans Transkription " svAdana ".

Video zum Thema Svadana

Svadana ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga. Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Svadana

Siehe auch

Quelle

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch Versüßer, o. Versüßung; n. das Schmecken, Goutieren. Sanskrit Svadana
Sanskrit Svadana Deutsch Versüßer, o. Versüßung; n. das Schmecken, Goutieren.