Shukla

Aus Yogawiki
Version vom 2. August 2022, 11:04 Uhr von Shankara (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=([^ ]*)type=2365 max=([0-9]+)“ durch „<rss max=${2}>https://www.yoga-vidya.de/seminare/${1}type=1655882548</rss>“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

1. Shukla (Sanskrit: शुक्ल śukla adj. u. n.) weiß, hell, klar, rein, lauter; Weiß, die Farbe Weiß; Helle, Licht; etwas Weißes, weißer Fleck; das Weiße im Auge; ein Synoym für Shukra "männlicher Samen" als eine Form des Bindu (Yogachudamani Upanishad Vers 43).


2. Shukla (Sanskrit: शुक्ला śuklā f.) wörtl.: "die Weiße"; die Strahlende, die Lautere, die Helle und die Klare. Shukla ist ein Beiname für Saraswati; eine weiße Kuh; Kudzubohne (Vidari); Ipomoea mauritiana (Kshiravidari); Roscoea procera (Kakoli); eine weiß blühende Clitoria ternatea (Aparajita).

Shukla ist ein Sanskritwort und bedeutet rein, weiß, hell und strahlend. Als Substantiv bedeutet es Licht, Strahlen. Shukla wird in vielen Kontexten verwendet. Es gibt zum Beispiel Shukla Paksha, die Phase des zunehmenden Mondes, oft übersetzt als die helle Monatshälfte, die Zeit zwischen Neumond und Vollmond.

Sukadev über Shukla

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Shukla

Shukla heißt weiß, rein und hell. Shukla ist das, was dich erhebt, Shukla ist das, was dich zum Göttlichen führt. So gibt es auch Shukla Marga, den weißen, den hellen Weg. Und es gibt auch Shukla Yajurveda, das ist der helle Yajurveda, im Unterschied zu dem dunklen Yajurveda. Shukla ist auch ein Beiname Gottes. Es gibt einige Mantras, wo Shukla wichtig ist, und in Veda Mantras kommt Shukla immer wieder auf.

Der Spirituelle Name Shukla

Shukla, Sanskrit शुक्ला śuklā f, ist ein Spiritueller Name und bedeutet Die Weiße; Beiname von Saraswati. Shukla kann Aspirantinnen gegeben werden mit Saraswati Mantra.

Deine ursprüngliche Natur ist rein und ohne Grenzen. Werde ein durchlässiger Kanal für die reine Energie der göttlichen Mutter.


Siehe auch

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

18.11.2022 - 20.11.2022 Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)
In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel
18.11.2022 - 20.11.2022 Yoga für Führungskräfte: Veränderung beginnt im Kopf
Wir leben in einer Welt des beschleunigten Wandels und gravierender Umbrüche. Es entsteht eine Komplexität, die uns alle mit immer größeren Überraschungen konfrontiert. Führungskräfte von Teams, Abte…
Krishna Prem Dr Jörg Sander

Indische Schriften

06.11.2022 - 11.11.2022 Themenwoche: YOGA - Die reine Seele in der Bhagavad Gita
Umfassendes Wohlbefinden des Menschen umfasst das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele. Ein gesunder Körper mit einem gesunden Geist und einer reinen Seele ist die Voraussetzung für ein glücklich…
Gopi Venkateswara Prasad
18.11.2022 - 20.11.2022 Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)
In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel