Selbstmord: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Unterstützung des Seele)
 
(5 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 3: Zeile 3:
 
[[Datei:Mord Kriminalität Tod Leiche.jpg|thumb| Selbstmord - erläutert vom [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] Standpunkt aus]]
 
[[Datei:Mord Kriminalität Tod Leiche.jpg|thumb| Selbstmord - erläutert vom [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] Standpunkt aus]]
  
Selbstmord wird heute etwas freundlicher genannt, Selbsttötung oder Suizid, aber die meisten Menschen sprechen weiter von Selbstmord. Darin drückt sich auch aus, dass man nicht das Recht hat sich selbst das Leben zu nehmen. Und auf diesem Standpunkt stehe ich auch.  
+
Selbstmord wird heute etwas freundlicher genannt, Selbsttötung oder Suizid, aber die meisten Menschen sprechen weiter von Selbstmord. Darin drückt sich auch aus, dass man nicht das [[Recht]] hat sich selbst das [[Leben]] zu nehmen. Und auf diesem Standpunkt stehe ich auch.  
  
Wenn du mal im Internet surftst, nach Erfahrungen mit Selbstmord von Überlebenden, Angehörigen von Selbstmördern, dann weißt du, es gibt einen ganz großen Grund sich nicht selbst umzubringen, du schaffst für deine Angehörigen dauerhaftes Leid. Die wenigsten die sich das Leben nehmen wollen ihren Angehörigen schaden. Sie sagen, das hat nichts mit dir zu tun, ich habe nicht in diese Welt hineingepasst, ich hatte keinen Ausweg gefunden. Bitte vergib mir. Menschen bei denen ein Angehöriger gestorben ist, deren Leben wird gänzlich anders. Dieses solltest du deinen Angehörigen nicht antun. Und das ist vielleicht ein wichtiger Aspekt des Selbstmordes.  
+
== Erfahrung von Angehörigen ==
 +
Wenn du mal im Internet surftst, nach Erfahrungen mit Selbstmord von Überlebenden, Angehörigen von Selbstmördern, dann weißt du, es gibt einen ganz großen Grund sich nicht selbst umzubringen, du schaffst für deine Angehörigen dauerhaftes [[Leid]].
  
Im Yoga wird auch gesagt das die Seele nicht identisch ist mit dem Körper. Wenn du vorzeitig und gewaltsam aus dem Leben scheidest, wirst du längere Zeit in der sogenannten Bhur Loka sein. Und in deinem nächsten Leben wirst du in die gleiche Situation hineinkommen wie in diesem Leben. Es ist also klüger auf Selbstmord zu verzichten. Und es gibt ja auch so viele Alternativen. Lass dich in die Psychiatrie einweisen, gehe in eine psychosomatische Klinik. Rufe die Telefonseelsorge an, das Notfalltelefon und so weiter Oder sage es deinen Angehörigen dass du Selbstmordgedanken hast, so viele Alternativen gibt es, du brauchst dich nicht umzubringen.
+
'''Kein vorsetzliches Schaden'''
  
Angenommen ein Angehöriger von dir hat sich selbst umgebracht, ich bin ja jetzt Yogalehrer, vom Yoga her heißt das nicht dass der Betreffende dann dauerhaft in der Hölle schmoren wird wie es Christentum oder manche Interprätationen des Christentums meinen, oder auch manche Interprätationen von anderen Religionen. Die Seele wird einige Zeit in Bhur Loka sein, zum erdgebundenen Geist werden, aber irgendwann wird sie auch die Erlösung finden. Du könntest den Menschen etwas geben und tun, du könntest ihm Licht schicken, du könntest dein Mantra wiederholen wie das OM Tryambakam, du könntest ein Arati machen und so weiter.  
+
Die wenigsten die sich das [[Leben]] nehmen, wollen ihren Angehörigen schaden. Sie sagen, das hat nichts mit dir zu tun, ich habe nicht in diese [[Welt]] hineingepasst, ich hatte keinen [[Ausweg]] gefunden. Bitte vergib mir. Menschen bei denen ein Angehöriger gestorben ist, deren Leben wird gänzlich anders. Dieses solltest du deinen Angehörigen nicht antun.
  
Die Überlebenden können mit Mantra, Ritualen und Licht etwas tun um der Seele etwas zu helfen auf dem Weg voran zu schreiten. Und du brauchst dir selbst auch kein schlechtes Gewissen zu machen, du musst nicht dauerhaft mit Schuldgefühlen rumlaufen. Letztlich, jeder ist für sich selbst auch verantwortlich. Und der der sich umgebracht hat wird letztlich sein eigenes Karma erleben, wird auch davon sich lösen und wird die Aufgaben im anderen Kontext erledigen können.  
+
Und das ist vielleicht ein wichtiger Aspekt des Selbstmordes.  
  
Wenn ihr beide noch Karma miteinander habt, werdet ihr euch im nächsten Leben begegnen. Anstatt dir selbst Vorwürfe zu machen, Schuldgefühle zu haben wäre es nach einer Weile klüger dem Verstorbenen Licht zu schicken, Mantras zu schicken und dann loszulassen und vertrauen, sie oder er wird ihren oder seinen Weg schon finden.
+
== Selbstmord aus Yoga Sicht ==
 +
Im [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] wird auch gesagt, dass die [[Seele]] nicht identisch ist mit dem Körper. Wenn du vorzeitig und gewaltsam aus dem Leben scheidest, wirst du längere Zeit in der sogenannten [[Bhur Loka]] sein. Und in deinem nächsten Leben wirst du in die gleiche Situation hineinkommen wie in diesem Leben. Es ist also klüger auf Selbstmord zu verzichten.
 +
 
 +
== Hilfe suchen ==
 +
Und es gibt ja auch so viele Alternativen. Lass dich in die [[Psychiatrie]] einweisen, gehe in eine psychosomatische Klinik. Rufe die Telefonseelsorge an, das Notfalltelefon und so weiter oder sage es deinen Angehörigen dass du Selbstmordgedanken hast, so viele Alternativen gibt es, du brauchst dich nicht umzubringen.
 +
 
 +
== Bhur Loka Erdgebundene Ebene ==
 +
Angenommen ein Angehöriger von dir hat sich selbst umgebracht, ich bin ja jetzt [https://www.yoga-vidya.de/ausbildung-weiterbildung/yogalehrer-ausbildung/ Yogalehrer], vom [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] her heißt das nicht, dass der Betreffende dann dauerhaft in der [[Hölle]] schmoren wird wie es [[Christentum]] oder manche [[Interpretation]]en des [[Christentum]]s meinen, oder auch manche Interpretationen von anderen [[Religion]]en. Die [[Seele]] wird einige Zeit in [[Bhur Loka]] sein, zum erdgebundenen Geist werden, aber irgendwann wird sie auch die [[Erlösung]] finden.
 +
 
 +
== Unterstützung des Seele ==
 +
Du könntest den Menschen etwas geben und tun, du könntest ihm [[Licht]] schicken, du könntest dein [[Mantra]] wiederholen wie das [[Om Tryambakam]], du könntest ein [[Arati]] machen und so weiter. Die Überlebenden können mit [[Mantra]], [[Rituale]]n und [[Licht]] etwas tun um der [[Seele]] etwas zu helfen auf dem Weg voran zu schreiten. Und du brauchst dir selbst auch kein [[schlechtes Gewissen]] zu machen, du musst nicht dauerhaft mit [[Schuldgefühle]]n rumlaufen. Letztlich, jeder ist für sich selbst auch verantwortlich.
 +
 
 +
'''Karma'''
 +
 
 +
Und der, der sich umgebracht hat wird letztlich sein eigenes [[Karma]] erleben, wird auch davon sich lösen und wird die Aufgaben im anderen Kontext erledigen können. Wenn ihr beide noch [[Karma]] miteinander habt, werdet ihr euch im nächsten Leben begegnen. Anstatt dir selbst [[Vorwürfe]] zu machen, [[Schuldgefühle]] zu haben wäre es nach einer Weile klüger dem Verstorbenen [[Licht]] zu schicken, [[Mantra]]s zu schicken und dann loszulassen und [[Vertrauen]], sie oder er wird ihren oder seinen Weg schon finden.
 
   
 
   
Ich habe auch ein Buch geschrieben über Karma und Reinkarnation, dort gehe ich auch etwas mehr auf die Frage des Selbstmordes ein.  
+
Ich habe auch ein [https://shop.yoga-vidya.de/de/buecher/philosophie/karma-reinkarnation Buch] geschrieben über [https://shop.yoga-vidya.de/de/buecher/philosophie/karma-reinkarnation Karma und Reinkarnation], dort gehe ich auch etwas mehr auf die Frage des Selbstmordes ein.
  
 
==Video Selbstmord ==
 
==Video Selbstmord ==

Aktuelle Version vom 30. Dezember 2019, 15:28 Uhr

Selbstmord Selbstmord bedeutet, sein physisches Leben auszulöschen.

Selbstmord - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Selbstmord wird heute etwas freundlicher genannt, Selbsttötung oder Suizid, aber die meisten Menschen sprechen weiter von Selbstmord. Darin drückt sich auch aus, dass man nicht das Recht hat sich selbst das Leben zu nehmen. Und auf diesem Standpunkt stehe ich auch.

Erfahrung von Angehörigen

Wenn du mal im Internet surftst, nach Erfahrungen mit Selbstmord von Überlebenden, Angehörigen von Selbstmördern, dann weißt du, es gibt einen ganz großen Grund sich nicht selbst umzubringen, du schaffst für deine Angehörigen dauerhaftes Leid.

Kein vorsetzliches Schaden

Die wenigsten die sich das Leben nehmen, wollen ihren Angehörigen schaden. Sie sagen, das hat nichts mit dir zu tun, ich habe nicht in diese Welt hineingepasst, ich hatte keinen Ausweg gefunden. Bitte vergib mir. Menschen bei denen ein Angehöriger gestorben ist, deren Leben wird gänzlich anders. Dieses solltest du deinen Angehörigen nicht antun.

Und das ist vielleicht ein wichtiger Aspekt des Selbstmordes.

Selbstmord aus Yoga Sicht

Im Yoga wird auch gesagt, dass die Seele nicht identisch ist mit dem Körper. Wenn du vorzeitig und gewaltsam aus dem Leben scheidest, wirst du längere Zeit in der sogenannten Bhur Loka sein. Und in deinem nächsten Leben wirst du in die gleiche Situation hineinkommen wie in diesem Leben. Es ist also klüger auf Selbstmord zu verzichten.

Hilfe suchen

Und es gibt ja auch so viele Alternativen. Lass dich in die Psychiatrie einweisen, gehe in eine psychosomatische Klinik. Rufe die Telefonseelsorge an, das Notfalltelefon und so weiter oder sage es deinen Angehörigen dass du Selbstmordgedanken hast, so viele Alternativen gibt es, du brauchst dich nicht umzubringen.

Bhur Loka Erdgebundene Ebene

Angenommen ein Angehöriger von dir hat sich selbst umgebracht, ich bin ja jetzt Yogalehrer, vom Yoga her heißt das nicht, dass der Betreffende dann dauerhaft in der Hölle schmoren wird wie es Christentum oder manche Interpretationen des Christentums meinen, oder auch manche Interpretationen von anderen Religionen. Die Seele wird einige Zeit in Bhur Loka sein, zum erdgebundenen Geist werden, aber irgendwann wird sie auch die Erlösung finden.

Unterstützung des Seele

Du könntest den Menschen etwas geben und tun, du könntest ihm Licht schicken, du könntest dein Mantra wiederholen wie das Om Tryambakam, du könntest ein Arati machen und so weiter. Die Überlebenden können mit Mantra, Ritualen und Licht etwas tun um der Seele etwas zu helfen auf dem Weg voran zu schreiten. Und du brauchst dir selbst auch kein schlechtes Gewissen zu machen, du musst nicht dauerhaft mit Schuldgefühlen rumlaufen. Letztlich, jeder ist für sich selbst auch verantwortlich.

Karma

Und der, der sich umgebracht hat wird letztlich sein eigenes Karma erleben, wird auch davon sich lösen und wird die Aufgaben im anderen Kontext erledigen können. Wenn ihr beide noch Karma miteinander habt, werdet ihr euch im nächsten Leben begegnen. Anstatt dir selbst Vorwürfe zu machen, Schuldgefühle zu haben wäre es nach einer Weile klüger dem Verstorbenen Licht zu schicken, Mantras zu schicken und dann loszulassen und Vertrauen, sie oder er wird ihren oder seinen Weg schon finden.

Ich habe auch ein Buch geschrieben über Karma und Reinkarnation, dort gehe ich auch etwas mehr auf die Frage des Selbstmordes ein.

Video Selbstmord

Vortragsvideo mit dem Thema Selbstmord :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu Yoga und Meditation.

Selbstmord Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Selbstmord :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Selbstmord, dann könnten auch andere Artikel und Vorträge für dich von Interesse sein, wie z.B. Selbstliebe, Selbstwert und Yoga, Selbstheilungskräfte mit Yoga aktivieren, Selbstbewusstsein stärken Übungen, Selbststudium, Selbstvermarktung, Selbstwahrnehmung.

Spiritualität Seminare

21.08.2020 - 26.08.2020 - Heilende Rituale Ausbildung
Wie baut man Rituale auf und führt sie durch? In einer tollen sommerlichen Atmosphäre erlernst du in Einzel- und Gruppenübungen naturverbundene Methoden, schamanisches Räuchern, das Einrichten…
Galit Zairi,
23.08.2020 - 28.08.2020 - Asana Intensiv Bhagavad Gita und Vedanta und Hüfte mit Atman Shanti - Yogalehrer Weiterbildung
Atman Shanti führt dich durch tief spirituelle Hatha Yoga Stunden. Klassisches Vedanta im Geiste von Shankaracharya trifft hüftöffnendes „flex your hips“ für verschiedene Levels von mild bi…
Atman Shanti Hoche,
23.08.2020 - 28.08.2020 - Die Kraft der Mantras
Die größte Heilkraft dieser Welt liegt in der Liebe. Nach kurzer theoretischer Einführung wirst du tönend, singend, den Körper spürend in die Welt der Mantras eintauchen. Lasse dich durch die…
Ruzan Davtyan,
28.08.2020 - 30.08.2020 - Hilfen auf dem spirituellen Weg für den erfahrenen Aspiranten
Der Weg zur Selbstverwirklichung steckt voller Überraschungen, Prüfungen, Versuchungen und Aufgaben. Lerne von einem erfahrenen Yogalehrer, wie du auf dem Weg gut voranschreiten, in Krisen neue I…
Narendra Hübner,
04.09.2020 - 06.09.2020 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Swami Divyananda,
08.09.2020 - 08.09.2020 - Sivanandas Geburtstag
Der Geburtstag von Swami Sivananda gibt jedes Jahr Anlass zu einer ganz besonderen Feier. Lasse dich inspirieren vom Leben eines großen Meisters. 12:00 - 20:00 Uhr Singen von „Om Namo Bhagavate…