Plavini

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Plavini (Sanskrit: प्लाविनी plāvinī f.) eine der Pranayama-Übungen, bei welcher der Bauch mit Luft gefüllt wird. Sie gehört zu den acht Mahakumbhakas. Die Praxis von Plavini erfordert große Geschicklichkeit. Um sie zu erlernen, ist die praktische Anleitung von jemandem erforderlich, der in diesem Pranayama sehr geübt ist. Allgemein gesprochen geht es bei dieser Übung darum, dass der Übende Luft wie Wasser „trinkt“ und sie langsam in den Magen schluckt. Dabei wird der Magen ein Stück weit aufgeblasen; wenn du mit der Hand darauf klopfst, wird ein hohler Klang entstehen. Wenn der Magen von der gespeicherten Luft wieder befreit werden soll, geschieht das durch wiederholtes Rülpsen, oder durch die Ausführung von Uddiyana Bandha.

Wer dieses Pranayama beherrscht, kann sich beliebige Zeit lang über Wasser treiben lassen. Ein Yogaschüler namens Herr „S“ konnte sich 12 Stunden lang am Stück über Wasser treiben lassen. Wer in Plavini versiert ist, kann einige Tage lang ohne Nahrung auskommen.



Warnung

Ohne ein vorheriges und fundiertes Erlernen der Praktiken und Übungen von einer zertifizierten Fachkraft (z.B. Yogalehrer/in),
kann das Ausführen dieser Praktiken dazu führen, das die erwünschte Wirkung nicht eintritt, oder sogar gesundheitliche Schäden verursachen!
Diese Ausführungen sind nicht zum Erlernen der Übungen gedacht, sondern dienen als Erinnerungsstütze
für Menschen, die diese Übungen bereits erlernt haben und sollen ferner schlicht das theorethisches Wissen
über Ausführung, Varianten und Wirkungen, etc. vermitteln.


Siehe auch

Literatur

Seminare