Periya Purana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Periya Purana, auch "Tiruttontarpurana" genannt, ist eine Tamilische Dichtung der Shiva Tradition. Es wurde verfasst von Sekkizhar und erzählt die Legenden der 63 Nayanars. Die 63 Shiva Heiligen, die Nayanars, sind historische Persönlichkeiten, die verschiedenen Kasten angehörten, verschiedene Tätigkeiten ausübten und zu unterschiedlichen Zeiten lebten.

MP900177808.JPG

Sekkizhar war Dichter und Minister am Hofe des Chola Königs Kullottonga Chola II. Er war ein Verehrer von Shiva Nataraj in Cidambaram. Das Purana soll er im Tempel verfasst haben, wo er von Shiva selbst die Worte empfing. In der Tamilischen Tradition gilt das Purana als ein Meisterstück tamilischer Literatur, als der fünfte Veda und als das letzte Buch des Shiva Kanons.

Shiva

Siehe auch

Weblinks

Literatur

Seminare

Indische Schriften

28.06.2019 - 30.06.2019 - Gheranda Samhita
Die Gheranda Samhita oder Gheranda Sammlung ist eine der drei wichtigsten Texte über klassisches Yoga, zusammen mit der Hatha Yoga Pradipika und der Shiva Samhita. Sie wurde am Ende des 17. Jahrhu…
Veda Chaitanya,
30.06.2019 - 05.07.2019 - Themenwoche: Indische Rituale und Rezitationen
In dieser Woche kannst du jeden Tag die tiefe Wirkung indischer Rituale erfahren, mit vedischen Rezitationen. Diese Rituale ermöglichen innere Sammlung, Herzensöffnung und viel Inspiration. Natü…
Sudarsh Namboothiri,

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

28.06.2019 - 30.06.2019 - Reinkarnation und Karma - Reise durch die Zeit
Entdecke deine Bestimmung in diesem Leben durch eine Reise in die eigene Vergangenheit. Wir werden in deine vergangenen Leben eintauchen und dabei dein Karma herausfinden. Ebenso wird das Erinnerte…
28.06.2019 - 30.06.2019 - Die Leichtigkeit des Seins
Dieses Seminar inspiriert, die Leichtigkeit des Seins im Alltag erlebbar zu machen. Hilfreich sind dabei die Weisheit des Vedanta, die Philosophie Shankaracharyas und anderer Meister. Kay begleitet…
Kay Hadamietz,

Multimedia

Klassische Schriften des Yoga: Veden, Upanishaden, Smritis, Puranas und Itihasas