Pandit: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (devanagari korrigiert)
Zeile 1: Zeile 1:
Ein '''Pandit''' ([[Sanskrit]]: पण्डित paṇḍita ''m.'') ist ein indischer religiöser Gelehrter, mithin eine [[Brahmane|brahmanische]], im späteren Sprachgebrauch auch eine allgemein universitär ausgebildete Person. Der Titel wird auch für hinduistische Musiker der klassischen [[Indische Musik|indischen Musik]] benutzt, islamische Meister der Musik erhalten hingegen den Titel Ustad.
+
Ein '''Pandit''' ([[Sanskrit]]: पण्डित paṇḍita ''m.'') ist ein indischer religiöser Gelehrter, mithin eine [[Brahmane|brahmanische]], im späteren Sprachgebrauch auch eine allgemein universitär ausgebildete Person. Der Titel wird auch für [[Hunduismus|hinduistische]] Musiker der klassischen [[Indische Musik|indischen Musik]] benutzt, islamische Meister der [[Musik]] erhalten hingegen den Titel "Ustad". Im modernen englischen Sprachgebrauch wird als ''"pundit"'' auch eine Person bezeichnet, die sich öffentlich als Sachverständiger äußert, insbesondere ein erfahrener journalistischer Kommentator im politischen Bereich. Ein berühmter kaschmirischer Pandit war [[Jawaharlal Nehru]]. Eine berühmte Pandita war [[Ramabai Dongre Medhavi]].  
  
Im modernen englischen Sprachgebrauch wird als ''"pundit"'' auch eine Person bezeichnet, die sich öffentlich als Sachverständiger äußert, insbesondere ein erfahrener journalistischer Kommentator im politischen Bereich.
+
==Anekdote über einen Pandit==
 +
Artikel aus Swami Sivananda: Practice of Karma Yoga
  
Ein berühmter kaschmirischer Pandit war [[Jawaharlal Nehru]]. Eine berühmte Pandita war [[Ramabai Dongre Medhavi]].  
+
Einmal überquerten ein studierter [[Khatha Sastri]], ein brahmanischer Pandit, und ein [[Chandala]] den Ravi Fluss in einem Boot in Lahore. Das Boot kenterte bei einem starken Windstoß. Der Pandit sowie der Unberührbare waren am Ertrinken. Sie schluckten ständig Wasser. Der arrogante und unverfrorene Pandit sagt zum Chandala: „Trinke nicht das gleiche Wasser von der oberen Schicht des Flusses, welches ich trinke. du verunreinigst mich, oh Chandala! Trinke nur das Wasser aus den tieferen Schichten des Flusses.“
 +
 
 +
Schaue dir diese [[Engstirnigkeit]] des studierten Pandits an! Der Chandala ist am Sterben. Sein [[Leben]] gerät aus dem [[Gleichgewicht]] und dennoch sieht der Pandit noch so viel Unterschied und hält die [[Vorstellung]] der brahmanischen [[Überlegenheit]] aufrecht! Glaubst du, dass der brahmanische Pandit auch nach Millionen von Wiedergeburten sein [[Einssein]] mit allem spüren wird? Was ist der weltliche Zweck seines Khatha Shastra, seines Studiums und seines [[Wissen]]s? Pfui, jenen unglückseligen verdrehten brahmanischen Pandits, die kleingeistig und engherzig sind! Ruhm den großherzigen Pandits!
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==
 
*[[Guru]]
 
*[[Guru]]
 
*[[Lama]]
 
*[[Lama]]
 
 
 
{{Deutsche Wikipedia}}
 
 
  
 
[[Kategorie:Glossar]]
 
[[Kategorie:Glossar]]
 
[[Kategorie:Sanskrit]]
 
[[Kategorie:Sanskrit]]

Version vom 16. Februar 2013, 09:55 Uhr

Ein Pandit (Sanskrit: पण्डित paṇḍita m.) ist ein indischer religiöser Gelehrter, mithin eine brahmanische, im späteren Sprachgebrauch auch eine allgemein universitär ausgebildete Person. Der Titel wird auch für hinduistische Musiker der klassischen indischen Musik benutzt, islamische Meister der Musik erhalten hingegen den Titel "Ustad". Im modernen englischen Sprachgebrauch wird als "pundit" auch eine Person bezeichnet, die sich öffentlich als Sachverständiger äußert, insbesondere ein erfahrener journalistischer Kommentator im politischen Bereich. Ein berühmter kaschmirischer Pandit war Jawaharlal Nehru. Eine berühmte Pandita war Ramabai Dongre Medhavi.

Anekdote über einen Pandit

Artikel aus Swami Sivananda: Practice of Karma Yoga

Einmal überquerten ein studierter Khatha Sastri, ein brahmanischer Pandit, und ein Chandala den Ravi Fluss in einem Boot in Lahore. Das Boot kenterte bei einem starken Windstoß. Der Pandit sowie der Unberührbare waren am Ertrinken. Sie schluckten ständig Wasser. Der arrogante und unverfrorene Pandit sagt zum Chandala: „Trinke nicht das gleiche Wasser von der oberen Schicht des Flusses, welches ich trinke. du verunreinigst mich, oh Chandala! Trinke nur das Wasser aus den tieferen Schichten des Flusses.“

Schaue dir diese Engstirnigkeit des studierten Pandits an! Der Chandala ist am Sterben. Sein Leben gerät aus dem Gleichgewicht und dennoch sieht der Pandit noch so viel Unterschied und hält die Vorstellung der brahmanischen Überlegenheit aufrecht! Glaubst du, dass der brahmanische Pandit auch nach Millionen von Wiedergeburten sein Einssein mit allem spüren wird? Was ist der weltliche Zweck seines Khatha Shastra, seines Studiums und seines Wissens? Pfui, jenen unglückseligen verdrehten brahmanischen Pandits, die kleingeistig und engherzig sind! Ruhm den großherzigen Pandits!

Siehe auch