Odisha: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
(Weiterleitung nach Orissa erstellt)
 
Zeile 1: Zeile 1:
#Weiterleitung[[Orissa]]
+
'''Odisha''' liegt am Golf von Bengalen und grenzt an [[Andhra Pradesh]], [[Chhattisgarh]], [[Jharkhand]] und [[Westbengalen]] und ist einer der schönsten Bundesstaaten [[Indien]]s. Odisha ist mit ca. 155.000 m² ungefähr halb so groß wie Deutschland und hat 42 Millionen Einwohner. Odisha wurde bis 2011 [[Orissa]] genannt und es ist auch heute weiterhin populär, von Orissa statt Odisha zu sprechen.
 +
 
 +
==Odisha: Überblick==
 +
Die [[Schönheit]] Odishas wird durch seine Denkmäler, Landschaft und die Geschichte bewahrt. Die Hauptstadt von Odisha ist Bhubaneshwar. Der Bundesstaat Odisha bewahrt seine Vergangenheit in etwa 500 zierlich gemeißelten [[Tempel]]n und Denkmälern. Bhubaneshwar und [[Puri]] sind beliebte Ziele für Wallfahrer auf der Suche nach [[Frieden]] und [[Glück]].
 +
 
 +
Das jährlich stattfindende [[Ratha Yatra]] lockt seit Jahren zahlreiche [[Anhänger]] aus Indien und von auswärts an. Jeden Morgen erhebt sich die [[Sonne]] über dem Konark-Tempel oder der schwarzen Pagode mit dem beeindruckenden Sonnentempel, der für seine wunderschönen und erotischen Abbildungen berühmt ist. Der Chilka-See ist nicht nur für die Touristen sondern auch für Zugvögel eine Attraktion. Dieser See ist ein wahres Schatzhaus der Wasserflora und -fauna.
 +
 
 +
== Geschichte von Odisha ==
 +
 +
Der Bundesstaat Odisha hat eine eigene glorreiche Geschichte mit einer mehr als zweitausend Jahre alten reichen Kultur und deren Kulturerbe. In den verschiedenen Zeitepochen war Odisha unter verschiedenen Namen wie Kalinga, Utkal oder Odradesha bekannt. Während der Nanda Dynastie, die das Königreich von [[Magadha]] regierte, hinterließ Kalinga ihre Spuren in der indischen Geschichte.
 +
 
 +
Im Altertum nahmen die Bewohner von Odisha Kontakt mit den südostasiatischen Königreichen auf und stellten für das Maurya-Reich eine ernste Bedrohung dar. [[Ashoka]], der [[Maurya]]- König, fiel im Jahre 261 vor Christus in Kalinga ein und eroberte es. Man sagt, Hügelstämme waren die frühesten bekannten Einwohner von Odisha. Hierzu gehört besonders der Sarbar-Stamm, der im Mahabharata Erwähnung findet.
 +
 
 +
== Geographie von Odisha ==
 +
 +
Odisha liegt zwischen den Parallelen der Breitengrade 17,49 N und 22,34 N und den Meridianen der Längengrade 81,27 E und 87,29 E. Der Bundesstaat hat etwa 450 km Küstenlinie und erstreckt sich auf einer Fläche von 155.707 Quadratkilometern, was etwa 4,87 % der Gesamtfläche Indiens entspricht. Der moderne Bundesstaat Odisha liegt zwischen 170-48 und 220-34 Grad nördlicher Breite und 810-24 und 870-29 Grad östlicher Breite. Die Gegend kann in vier eindeutige geographische Regionen unterteilt werden: Die östliche Hochebene, die zentrale Flussebene, die östliche Hügelregion und der Küstenstreifen. Die gesamte Gegend liegt in der tropischen Zone, weshalb besonders im April und Mai hohe Temperaturen gemessen werden. Odisha liegt am Golf von Bengalen und verkörpert historischen Glanz und moderne Bestrebungen.
 +
 
 +
== Demographie von Odisha ==
 +
 +
Laut Volkszählung 2011 in Indien hat Odisha insgesamt 41.947.358 Einwohner (davon 21.20.1678 Männer und 20.745.680 Frauen). Vierundsechzig Prozent der Menschen in Odisha sind in der Landwirtschaft tätig. Der Industriegürtel bietet auch der Arbeiterklasse gesunde Arbeitsbedingungen.
 +
 
 +
== Die Kultur Odishas ==
 +
 +
Der Bundesstaat Odisha wird von seiner Kultur und deren Kulturerbe bereichert, das den Hintergrund für hundert Jahre indischer Geschichte bildet. Die Küche des Bundesstaates ist einfach und köstlich und umfasst hauptsächlich Köstlichkeiten wie Garnelen, Krabben, Fische und Huhn, etc. Die Menschen Odishas verwenden hauptsächlich Weißkäse als Geschmacksquelle. Die meisten Bewohner von Odisha verständigen sich in der lokalen Sprache Oriya obgleich auch Englisch als Amtssprache verwendet wird.
 +
 
 +
Das beliebteste Kunsthandwerk Patachitra d. h. Palmblattillustration dient als Souvenir aus dem Bundesstaat. Silberfiligranarbeiten, zarte Schmuckarbeiten, normalerweise aus gedrehten Gold- und Silberfäden, und Applikationsnäherei, die Kunst, kleinere Stoffstücke auf einen größeren Untergrund aufzunähen, sind eigenständige Kunstformen mit großartigen Details, die den Betrachter faszinieren. Puri Beach in Odisha rühmt sich einer schönen zeitgenössischen Kunst, die als "Sandkunst" bekannt ist und bei der Sandskulpturen geschaffen werden, was in Indien ziemlich populär ist.
 +
 
 +
Der traditionelle Tanz Odishas ist "Odissi", der für seine Schönheit, Grazie und Eleganz bekannt ist. Die komplizierte Parodie und der Rhythmus dieser Tanzform verschmelzen, was verschiedene graziöse Ausdrucksformen entstehen lässt. "Ghumra" ist einer der bedeutendsten Volkstänze des Bundesstaates. "Chhau" (Stammeskriegstanz von Orissa), "Mahari" und "Gotipua" sind weitere Tänze.
 +
 
 +
== Bildung in Odisha ==
 +
 +
Laut Volkszählung 2011 liegt die Alphabetisierungsrate bei 73,45 %, bei den Männern 82,40 %, bei den Frauen 64,36 %. Unter den Bezirken hat Nabarangpur mit 49,49 % die niedrigste Alphabetisierungsrate. Der Bezirk Khordha, zu dem auch die Stadt Bhubaneswar gehört, hat mit 87,51 % den höchsten Bildungsgrad. Bei den Frauen hat dieser Bezirk mit 82,06 % den höchsten Alphabetisierungsgrad.
 +
 
 +
Zu den wichtigen Bildungseinrichtungen in Odisha zählen das Gesamtindische Institut für Medizinwissenschaften in Bhubaneshwar, die Zentraluniversität von Odisha in Koraput, IIT in Bhubaneshwar, das nationale Institut für Wissenschaft, Bildung und Forschung in Bhubaneswar, die staatliche Universität für Jura in Cuttack, die Ravenshaw-Universität in Cuttack und zahlreiche weitere Einrichtungen.
 +
 
 +
== Die Verwaltung Odishas ==
 +
 +
Zur allgemeinen Verwaltung zählt das Nodal Department für den höheren Staatsdienst, d.h. ein All India Services und Odisha Administrative Service (OAS Kategorie-I und darüber). Das Amt beschäftigt sich mit der gesamten Personalverwaltung in der Regierung - Einstellung, Schulung, Leistungsbewertung, Beförderung, Disziplin, Platzierung, Leistungsbedingungen, etc.
 +
 
 +
Einige wichtige Einrichtungen in Zusammenhang mit dem Amt umfassen die Odisha Public Service Commission (O.P.S.C, Kommission für den Staatsdienst), die Kommission für Personalauswahl, das Verwaltungsgericht in Odisha, zuständig für Beschäftigte im öffentlichen Dienst, die Gopabandhu Verwaltungsakademie für Schulung und Überwachungsabteilung für Korrektivmaßnahmen.
 +
 
 +
== Wirtschaft von Odisha ==
 +
 +
Der Bundesstaat liegt in der tropischen Savanne, die von Wirbelstürmen heimgesucht wird, und hat vor allem ländliche Bevölkerung, die hauptsächlich in der Landwirtschaft tätig ist. Zu den Nutzpflanzen zählen Reis, Ölsaaten, Jutefaser und Zuckerrohr. Die Wirtschaft des Bundesstaates ist hauptsächlich von Sektoren wie Landwirtschaft, Fischfang, Kunsthandwerk, industriellen Sektoren und der aufstrebenden IT-Branche abhängig.
 +
 
 +
An der Ostküste von Indien gelegen, gilt Odisha auch als "[[Seele]] Indiens". Odisha ist ein mystisches Land, in dem die geheimnisvolle [[Vergangenheit]] und das moderne Heute eine harmonische Mischung bilden. Ein Land voller faszinierender Denkmäler und Tausenden von Kunsthandwerksmeistern und Künstlern, zahlreichen Naturschutzgebieten, eindrucksvollen Naturlandschaften und vielem mehr beherbergt die Schönheit der Natur in diesem Bundesstaat. Odisha ist auch ein Ort, an dem Besucher aus sich herausgehen und an den ruhigen Stränden entspannen oder sich mit Delphinen im Chilka See anfreunden können. Es ist wirklich ein Wunder, dass eine derart beträchtliche und faszinierende Sammlung von Sehenswürdigkeiten und Erlebnissen an einem Ort zu finden ist.
 +
 
 +
Der Bundesstaat Odisha ist reich an Kultur und deren Kulturerbe, das mehr als zweitausend Jahre alt ist und eine eigene glorreiche Geschichte hat. Dazu zählen Tempel, Denkmäler und Schreine, und es ist für rituelle Orte und Tempel der Hindus gleichermaßen bekannt. Seine natürliche Schönheit gleicht die verschiedenen anderen Aspekte der Bundesstaaten aus, wo er im Vergleich dazu nicht so gut abschneidet.
 +
 
 +
Das Volk von Odisha ist mit einem Hauch Kreativität gesegnet und hat Tausende von Künstlern, die Kilometern von unberührter Küstenlinie, Seen, historischen Denkmälern und Tempeln durch ihr kunsthandwerkliches und handwerkliches Geschick Ausdruck verleihen. Jeden Morgen erhebt sich die Sonne über dem Konark-Tempel und erfüllt einen der schönsten Bundesstaaten Indiens mit Leben. Bhubaneshwar, die Hauptstadt von Odisha, besitzt einige der spektakulärsten Tempel, welche die architektonische Erhabenheit darstellen.
 +
 
 +
==Siehe auch==
 +
*[[Indien]]
 +
*[[Indische Bundesstaaten]]
 +
*[[Indische Sprachen]]
 +
*[[Indische Religionen]]
 +
*[[Orissa]]
 +
*[[Puri]]
 +
*[[Pilger]]
 +
*[[Tempel]]
 +
 
 +
==Seminare==
 +
===[https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/yoga-reisen/ Yoga-Reisen]===
 +
<rss max=2>https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/yoga-reisen/?type=2365</rss>
 +
===[https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/indische-meister/ Indische Meister]===
 +
<rss max=2>https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/meditation/?type=2365</rss>
 +
 
 +
[[Kategorie:Indischer Bundesstaat]]
 +
[[Kategorie:Indien]]

Version vom 12. Juni 2017, 09:34 Uhr

Odisha liegt am Golf von Bengalen und grenzt an Andhra Pradesh, Chhattisgarh, Jharkhand und Westbengalen und ist einer der schönsten Bundesstaaten Indiens. Odisha ist mit ca. 155.000 m² ungefähr halb so groß wie Deutschland und hat 42 Millionen Einwohner. Odisha wurde bis 2011 Orissa genannt und es ist auch heute weiterhin populär, von Orissa statt Odisha zu sprechen.

Odisha: Überblick

Die Schönheit Odishas wird durch seine Denkmäler, Landschaft und die Geschichte bewahrt. Die Hauptstadt von Odisha ist Bhubaneshwar. Der Bundesstaat Odisha bewahrt seine Vergangenheit in etwa 500 zierlich gemeißelten Tempeln und Denkmälern. Bhubaneshwar und Puri sind beliebte Ziele für Wallfahrer auf der Suche nach Frieden und Glück.

Das jährlich stattfindende Ratha Yatra lockt seit Jahren zahlreiche Anhänger aus Indien und von auswärts an. Jeden Morgen erhebt sich die Sonne über dem Konark-Tempel oder der schwarzen Pagode mit dem beeindruckenden Sonnentempel, der für seine wunderschönen und erotischen Abbildungen berühmt ist. Der Chilka-See ist nicht nur für die Touristen sondern auch für Zugvögel eine Attraktion. Dieser See ist ein wahres Schatzhaus der Wasserflora und -fauna.

Geschichte von Odisha

Der Bundesstaat Odisha hat eine eigene glorreiche Geschichte mit einer mehr als zweitausend Jahre alten reichen Kultur und deren Kulturerbe. In den verschiedenen Zeitepochen war Odisha unter verschiedenen Namen wie Kalinga, Utkal oder Odradesha bekannt. Während der Nanda Dynastie, die das Königreich von Magadha regierte, hinterließ Kalinga ihre Spuren in der indischen Geschichte.

Im Altertum nahmen die Bewohner von Odisha Kontakt mit den südostasiatischen Königreichen auf und stellten für das Maurya-Reich eine ernste Bedrohung dar. Ashoka, der Maurya- König, fiel im Jahre 261 vor Christus in Kalinga ein und eroberte es. Man sagt, Hügelstämme waren die frühesten bekannten Einwohner von Odisha. Hierzu gehört besonders der Sarbar-Stamm, der im Mahabharata Erwähnung findet.

Geographie von Odisha

Odisha liegt zwischen den Parallelen der Breitengrade 17,49 N und 22,34 N und den Meridianen der Längengrade 81,27 E und 87,29 E. Der Bundesstaat hat etwa 450 km Küstenlinie und erstreckt sich auf einer Fläche von 155.707 Quadratkilometern, was etwa 4,87 % der Gesamtfläche Indiens entspricht. Der moderne Bundesstaat Odisha liegt zwischen 170-48 und 220-34 Grad nördlicher Breite und 810-24 und 870-29 Grad östlicher Breite. Die Gegend kann in vier eindeutige geographische Regionen unterteilt werden: Die östliche Hochebene, die zentrale Flussebene, die östliche Hügelregion und der Küstenstreifen. Die gesamte Gegend liegt in der tropischen Zone, weshalb besonders im April und Mai hohe Temperaturen gemessen werden. Odisha liegt am Golf von Bengalen und verkörpert historischen Glanz und moderne Bestrebungen.

Demographie von Odisha

Laut Volkszählung 2011 in Indien hat Odisha insgesamt 41.947.358 Einwohner (davon 21.20.1678 Männer und 20.745.680 Frauen). Vierundsechzig Prozent der Menschen in Odisha sind in der Landwirtschaft tätig. Der Industriegürtel bietet auch der Arbeiterklasse gesunde Arbeitsbedingungen.

Die Kultur Odishas

Der Bundesstaat Odisha wird von seiner Kultur und deren Kulturerbe bereichert, das den Hintergrund für hundert Jahre indischer Geschichte bildet. Die Küche des Bundesstaates ist einfach und köstlich und umfasst hauptsächlich Köstlichkeiten wie Garnelen, Krabben, Fische und Huhn, etc. Die Menschen Odishas verwenden hauptsächlich Weißkäse als Geschmacksquelle. Die meisten Bewohner von Odisha verständigen sich in der lokalen Sprache Oriya obgleich auch Englisch als Amtssprache verwendet wird.

Das beliebteste Kunsthandwerk Patachitra d. h. Palmblattillustration dient als Souvenir aus dem Bundesstaat. Silberfiligranarbeiten, zarte Schmuckarbeiten, normalerweise aus gedrehten Gold- und Silberfäden, und Applikationsnäherei, die Kunst, kleinere Stoffstücke auf einen größeren Untergrund aufzunähen, sind eigenständige Kunstformen mit großartigen Details, die den Betrachter faszinieren. Puri Beach in Odisha rühmt sich einer schönen zeitgenössischen Kunst, die als "Sandkunst" bekannt ist und bei der Sandskulpturen geschaffen werden, was in Indien ziemlich populär ist.

Der traditionelle Tanz Odishas ist "Odissi", der für seine Schönheit, Grazie und Eleganz bekannt ist. Die komplizierte Parodie und der Rhythmus dieser Tanzform verschmelzen, was verschiedene graziöse Ausdrucksformen entstehen lässt. "Ghumra" ist einer der bedeutendsten Volkstänze des Bundesstaates. "Chhau" (Stammeskriegstanz von Orissa), "Mahari" und "Gotipua" sind weitere Tänze.

Bildung in Odisha

Laut Volkszählung 2011 liegt die Alphabetisierungsrate bei 73,45 %, bei den Männern 82,40 %, bei den Frauen 64,36 %. Unter den Bezirken hat Nabarangpur mit 49,49 % die niedrigste Alphabetisierungsrate. Der Bezirk Khordha, zu dem auch die Stadt Bhubaneswar gehört, hat mit 87,51 % den höchsten Bildungsgrad. Bei den Frauen hat dieser Bezirk mit 82,06 % den höchsten Alphabetisierungsgrad.

Zu den wichtigen Bildungseinrichtungen in Odisha zählen das Gesamtindische Institut für Medizinwissenschaften in Bhubaneshwar, die Zentraluniversität von Odisha in Koraput, IIT in Bhubaneshwar, das nationale Institut für Wissenschaft, Bildung und Forschung in Bhubaneswar, die staatliche Universität für Jura in Cuttack, die Ravenshaw-Universität in Cuttack und zahlreiche weitere Einrichtungen.

Die Verwaltung Odishas

Zur allgemeinen Verwaltung zählt das Nodal Department für den höheren Staatsdienst, d.h. ein All India Services und Odisha Administrative Service (OAS Kategorie-I und darüber). Das Amt beschäftigt sich mit der gesamten Personalverwaltung in der Regierung - Einstellung, Schulung, Leistungsbewertung, Beförderung, Disziplin, Platzierung, Leistungsbedingungen, etc.

Einige wichtige Einrichtungen in Zusammenhang mit dem Amt umfassen die Odisha Public Service Commission (O.P.S.C, Kommission für den Staatsdienst), die Kommission für Personalauswahl, das Verwaltungsgericht in Odisha, zuständig für Beschäftigte im öffentlichen Dienst, die Gopabandhu Verwaltungsakademie für Schulung und Überwachungsabteilung für Korrektivmaßnahmen.

Wirtschaft von Odisha

Der Bundesstaat liegt in der tropischen Savanne, die von Wirbelstürmen heimgesucht wird, und hat vor allem ländliche Bevölkerung, die hauptsächlich in der Landwirtschaft tätig ist. Zu den Nutzpflanzen zählen Reis, Ölsaaten, Jutefaser und Zuckerrohr. Die Wirtschaft des Bundesstaates ist hauptsächlich von Sektoren wie Landwirtschaft, Fischfang, Kunsthandwerk, industriellen Sektoren und der aufstrebenden IT-Branche abhängig.

An der Ostküste von Indien gelegen, gilt Odisha auch als "Seele Indiens". Odisha ist ein mystisches Land, in dem die geheimnisvolle Vergangenheit und das moderne Heute eine harmonische Mischung bilden. Ein Land voller faszinierender Denkmäler und Tausenden von Kunsthandwerksmeistern und Künstlern, zahlreichen Naturschutzgebieten, eindrucksvollen Naturlandschaften und vielem mehr beherbergt die Schönheit der Natur in diesem Bundesstaat. Odisha ist auch ein Ort, an dem Besucher aus sich herausgehen und an den ruhigen Stränden entspannen oder sich mit Delphinen im Chilka See anfreunden können. Es ist wirklich ein Wunder, dass eine derart beträchtliche und faszinierende Sammlung von Sehenswürdigkeiten und Erlebnissen an einem Ort zu finden ist.

Der Bundesstaat Odisha ist reich an Kultur und deren Kulturerbe, das mehr als zweitausend Jahre alt ist und eine eigene glorreiche Geschichte hat. Dazu zählen Tempel, Denkmäler und Schreine, und es ist für rituelle Orte und Tempel der Hindus gleichermaßen bekannt. Seine natürliche Schönheit gleicht die verschiedenen anderen Aspekte der Bundesstaaten aus, wo er im Vergleich dazu nicht so gut abschneidet.

Das Volk von Odisha ist mit einem Hauch Kreativität gesegnet und hat Tausende von Künstlern, die Kilometern von unberührter Küstenlinie, Seen, historischen Denkmälern und Tempeln durch ihr kunsthandwerkliches und handwerkliches Geschick Ausdruck verleihen. Jeden Morgen erhebt sich die Sonne über dem Konark-Tempel und erfüllt einen der schönsten Bundesstaaten Indiens mit Leben. Bhubaneshwar, die Hauptstadt von Odisha, besitzt einige der spektakulärsten Tempel, welche die architektonische Erhabenheit darstellen.

Siehe auch

Seminare

Yoga-Reisen

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/yoga-reisen/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS

Indische Meister

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/meditation/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS