Neuoffenbarung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „==========“ durch „“)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Neuoffenbarung  ''': Einsichten und Überlegungen zum Stichwort Neuoffenbarung . Simple und komplexe Gedankengänge zum Thema Neuoffenbarung aus dem Geist des ganzheitlichen [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga].
+
'''Neuoffenbarung  '''ist ein Ausdruck aus der [[Theologie]] und aus der [[Religionswissenschaft]]. Neuoffenbarung bezeichnet das Konzept, das auch die sogenannten Offenbarungsreligionen auch nach ihrer Gründungszeit neue Offenbarungen haben können. Im Christentum z.B. gibt es die traditionellen Kirchen, die davon sprechen, dass es keine weiteren [[Offenbarung]]en gibt, sondern dass die Bibel der Abschluss der [[Weisheit]] ist, und nur die Interpretationen anders sind.
 +
 
 +
 
 +
 
 +
==Viele religiöse Gemeinschaften glauben an Neuoffenbarungen==
 +
Es gibt andere [[Religion]]en, die sagen, dass Gott sich immer wieder neu offenbart. Es gibt einige Abspaltungen von christlichen Kirchen, ebenso auch vom [[Islam]], die sagen, es gibt Neuoffenbarungen – Gott hat sich auch innerhalb der letzten 500 Jahre offenbart.
 +
Neuoffenbarung gibt es z.B. aus der moslemischen [[Tradition]]. Bei den Bahais gab es jemanden namens Mirza Husain Ali Nuri, auch Baha’ullah, der sagte, dass [[Gott]] ihm eine neue Offenbarung gegeben hat. Daraus entstand die [[Bahai]]-Religion.  
 +
 
 +
Es gibt auch die [[Mormone]]n, die sagen, dass Gott sich Joseph Smith offenbart hat. Daraus ist die Religionsgemeinschaft der Mormonen entstanden.
 +
Es gab einen Jakob Lorber, der 1800-1864 lebte und die Lorber-Bewegung gründete. Es heißt, dass Gott sich ihm offenbart hat.
 +
Es gibt noch viele andere, wie z.B. die Mun-Bewegung, Fiat Lux oder auch Universelles [[Leben]], die von Neuoffenbarung sprechen und sagen, dass Jesus ihnen erschienen ist oder Gott sich ihnen offenbart hat.
 +
 
 +
==Neuoffenbarung im Kontext monotheistischer Religionen==
 +
Die Neuoffenbarung im Kontext monotheistischer Religionen ist ziemlich umstritten und typischerweise wird die Neuoffenbarung von den Grundreligionen abgelehnt. Im Islam wird gesagt, dass Mohamed der letzte Prophet war und es keine neue Offenbarung gibt. Im Christentum heißt es, dass das Heilswerk durch das Wirken von Jesu Christi letztlich abgeschlossen ist, und dass man durch den [[Glauben]] an Jesus Christus letztlich das [[Heil]] erreichen kann.
 +
 
 +
Zwar wird gesagt, dass Jesus Christus irgendwann wiederkommen würde, aber heutzutage wird, zumindest von den großen christlichen Konfessionen (katholische und evangelische Kirche), angenommen, dass das noch etwas auf sich warten lassen wird. Auch im Islam und auch im [[Judentum]] gibt es eine etwas skeptische Haltung zu Neuoffenbarungen.
 +
So mussten gerade im Mittelalter, in der frühen Neuzeit neue Offenbarungen auf der Basis der monotheistischen Bekenntnis oft mit Verfolgungen rechnen und auch heute werden Neuoffenbarungsgruppen oft bekämpft und als Sekten bezeichnet.
 +
 
 +
Neuoffenbarungen in den östlichen Religionen
 +
Es gibt verschiedene östliche Religionen, wie Buddhismus, Hinduismus, Schintoismus, Daoismus, Sikhismus, Jainismus usw. Hier spricht man weniger von Neuoffenbarung, denn in den fernöstlichen Religionen wird nie angenommen, dass Gott sich endgültig offenbart hat. Auch diese Religionen haben Religionsstifter. Der Buddhismus hat als Religionsstifter den Buddha. Es gibt den Taoismus, wo oft Laotse verehrt wird. Im Konfuzianismus spielt Konfuzius eine Rolle, aber dort kennt man keinen abgeschlossenen Kanon religiöser Schriften. Man nimmt viel mehr an, dass es eine fortwährende Offenbarung gibt, dass es immer wieder Erleuchtete gibt und dass Gott dauerhaft zum Menschen sprechen kann. So gibt es auch kein Problem, wenn innerhalb der östlichen Religion ein neuer Meister neue Wahrheiten verkündet. Es gibt zwar bestimmte Kriterien, z. B. darf ein Meister den alten Schriften nicht widersprechen, er soll keinen Ausschließlichkeitsanspruch haben, und was er lehrt, sollte mit akzeptierten ethischen Grundsätzen in Harmonie sein. Ansonsten gibt es kein Problem, wenn neue Meister etwas Neues erzählen. Letztlich offenbart sich Gott beständig und immer wieder. Gott braucht sich nicht auf eine historische Zeit zu beschränken, sondern er ist jederzeit erfahrbar und in jedem Menschen offenbart sich Gott von Neuem. In diesem Sinne kann man zwar von einer beständigen Neuoffenbarung sprechen, aber nicht im theologischen Sinne, wie man das im Kontext von Islam, Christentum und Judentum kennt, und damit bestimmte Abspaltungen der großen drei monotheistischen Religionen als Neuoffenbarungsreligionen erklären will. In diesem Sinne wird auch manchmal gesagt, dass Christentum, Islam und Judentum Offenbarungsreligionen sind, weil sie in einer bestimmten historischen Zeit eine abgeschlossene Offenbarung kennen.
 +
Das ist oft ein Missverständnis, denn natürlich auch Buddhismus, Hinduismus, Sikhismus, Jainismus nehmen in Anspruch, dass sie von Gott offenbart wurden. Trotzdem werden sie nicht als Offenbarungsreligionen bezeichnet, denn sie sagen nicht, dass die Offenbarung abgeschlossen ist.
 +
Christentum, Islam und Judentum sprechen davon, dass ihre Religion abgeschlossen ist. Sie kann zwar immer wieder neu interpretiert werden, und die Interpretationen müssen immer wieder der Zeit angepasst werden. Und es gibt ein beständiges Ringen um die richtige Interpretation, aber eigentlich ist alles abgeschlossen. Luther sagte z. B. Sola Skriptura (allein durch die Schrift), und so ist die Bibel letztlich die abgeschlossene Offenbarung Gottes.
 +
Die fernöstlichen Religionen kennen zwar auch Offenbarer, z. B. im Hinduismus gibt es die Rishis, im Buddhismus den Buddha, im Taoismus Laotse, aber es ist eine beständige Offenbarung.
 +
Letztlich hat sich Gott nicht nur in den großen Meistern offenbart, sondern in jedem Menschen offenbart sich Gott von Neuem. So sind diese Religionen nicht als Offenbarungsreligionen erklärt, obgleich sie in einem weitergehenden Kontext („Gott offenbart sich jedem Menschen individuell aufs Neue“) welche wären. Die individuelle Offenbarung Gottes in jedem Menschen muss aber anhand der Ethik, der Schriften und den Auswirkungen auf den einzelnen überprüft werden. Besonders wichtig ist dort auch, dass einzelne keinen Exklusivitäts-Anspruch auf die Offenbarung Gottes haben können.  
 +
 
 +
 
  
 
== Neuoffenbarung  Video==
 
== Neuoffenbarung  Video==

Version vom 30. Oktober 2017, 14:48 Uhr

Neuoffenbarung ist ein Ausdruck aus der Theologie und aus der Religionswissenschaft. Neuoffenbarung bezeichnet das Konzept, das auch die sogenannten Offenbarungsreligionen auch nach ihrer Gründungszeit neue Offenbarungen haben können. Im Christentum z.B. gibt es die traditionellen Kirchen, die davon sprechen, dass es keine weiteren Offenbarungen gibt, sondern dass die Bibel der Abschluss der Weisheit ist, und nur die Interpretationen anders sind.


Viele religiöse Gemeinschaften glauben an Neuoffenbarungen

Es gibt andere Religionen, die sagen, dass Gott sich immer wieder neu offenbart. Es gibt einige Abspaltungen von christlichen Kirchen, ebenso auch vom Islam, die sagen, es gibt Neuoffenbarungen – Gott hat sich auch innerhalb der letzten 500 Jahre offenbart. Neuoffenbarung gibt es z.B. aus der moslemischen Tradition. Bei den Bahais gab es jemanden namens Mirza Husain Ali Nuri, auch Baha’ullah, der sagte, dass Gott ihm eine neue Offenbarung gegeben hat. Daraus entstand die Bahai-Religion.

Es gibt auch die Mormonen, die sagen, dass Gott sich Joseph Smith offenbart hat. Daraus ist die Religionsgemeinschaft der Mormonen entstanden. Es gab einen Jakob Lorber, der 1800-1864 lebte und die Lorber-Bewegung gründete. Es heißt, dass Gott sich ihm offenbart hat. Es gibt noch viele andere, wie z.B. die Mun-Bewegung, Fiat Lux oder auch Universelles Leben, die von Neuoffenbarung sprechen und sagen, dass Jesus ihnen erschienen ist oder Gott sich ihnen offenbart hat.

Neuoffenbarung im Kontext monotheistischer Religionen

Die Neuoffenbarung im Kontext monotheistischer Religionen ist ziemlich umstritten und typischerweise wird die Neuoffenbarung von den Grundreligionen abgelehnt. Im Islam wird gesagt, dass Mohamed der letzte Prophet war und es keine neue Offenbarung gibt. Im Christentum heißt es, dass das Heilswerk durch das Wirken von Jesu Christi letztlich abgeschlossen ist, und dass man durch den Glauben an Jesus Christus letztlich das Heil erreichen kann.

Zwar wird gesagt, dass Jesus Christus irgendwann wiederkommen würde, aber heutzutage wird, zumindest von den großen christlichen Konfessionen (katholische und evangelische Kirche), angenommen, dass das noch etwas auf sich warten lassen wird. Auch im Islam und auch im Judentum gibt es eine etwas skeptische Haltung zu Neuoffenbarungen. So mussten gerade im Mittelalter, in der frühen Neuzeit neue Offenbarungen auf der Basis der monotheistischen Bekenntnis oft mit Verfolgungen rechnen und auch heute werden Neuoffenbarungsgruppen oft bekämpft und als Sekten bezeichnet.

Neuoffenbarungen in den östlichen Religionen Es gibt verschiedene östliche Religionen, wie Buddhismus, Hinduismus, Schintoismus, Daoismus, Sikhismus, Jainismus usw. Hier spricht man weniger von Neuoffenbarung, denn in den fernöstlichen Religionen wird nie angenommen, dass Gott sich endgültig offenbart hat. Auch diese Religionen haben Religionsstifter. Der Buddhismus hat als Religionsstifter den Buddha. Es gibt den Taoismus, wo oft Laotse verehrt wird. Im Konfuzianismus spielt Konfuzius eine Rolle, aber dort kennt man keinen abgeschlossenen Kanon religiöser Schriften. Man nimmt viel mehr an, dass es eine fortwährende Offenbarung gibt, dass es immer wieder Erleuchtete gibt und dass Gott dauerhaft zum Menschen sprechen kann. So gibt es auch kein Problem, wenn innerhalb der östlichen Religion ein neuer Meister neue Wahrheiten verkündet. Es gibt zwar bestimmte Kriterien, z. B. darf ein Meister den alten Schriften nicht widersprechen, er soll keinen Ausschließlichkeitsanspruch haben, und was er lehrt, sollte mit akzeptierten ethischen Grundsätzen in Harmonie sein. Ansonsten gibt es kein Problem, wenn neue Meister etwas Neues erzählen. Letztlich offenbart sich Gott beständig und immer wieder. Gott braucht sich nicht auf eine historische Zeit zu beschränken, sondern er ist jederzeit erfahrbar und in jedem Menschen offenbart sich Gott von Neuem. In diesem Sinne kann man zwar von einer beständigen Neuoffenbarung sprechen, aber nicht im theologischen Sinne, wie man das im Kontext von Islam, Christentum und Judentum kennt, und damit bestimmte Abspaltungen der großen drei monotheistischen Religionen als Neuoffenbarungsreligionen erklären will. In diesem Sinne wird auch manchmal gesagt, dass Christentum, Islam und Judentum Offenbarungsreligionen sind, weil sie in einer bestimmten historischen Zeit eine abgeschlossene Offenbarung kennen. Das ist oft ein Missverständnis, denn natürlich auch Buddhismus, Hinduismus, Sikhismus, Jainismus nehmen in Anspruch, dass sie von Gott offenbart wurden. Trotzdem werden sie nicht als Offenbarungsreligionen bezeichnet, denn sie sagen nicht, dass die Offenbarung abgeschlossen ist. Christentum, Islam und Judentum sprechen davon, dass ihre Religion abgeschlossen ist. Sie kann zwar immer wieder neu interpretiert werden, und die Interpretationen müssen immer wieder der Zeit angepasst werden. Und es gibt ein beständiges Ringen um die richtige Interpretation, aber eigentlich ist alles abgeschlossen. Luther sagte z. B. Sola Skriptura (allein durch die Schrift), und so ist die Bibel letztlich die abgeschlossene Offenbarung Gottes. Die fernöstlichen Religionen kennen zwar auch Offenbarer, z. B. im Hinduismus gibt es die Rishis, im Buddhismus den Buddha, im Taoismus Laotse, aber es ist eine beständige Offenbarung. Letztlich hat sich Gott nicht nur in den großen Meistern offenbart, sondern in jedem Menschen offenbart sich Gott von Neuem. So sind diese Religionen nicht als Offenbarungsreligionen erklärt, obgleich sie in einem weitergehenden Kontext („Gott offenbart sich jedem Menschen individuell aufs Neue“) welche wären. Die individuelle Offenbarung Gottes in jedem Menschen muss aber anhand der Ethik, der Schriften und den Auswirkungen auf den einzelnen überprüft werden. Besonders wichtig ist dort auch, dass einzelne keinen Exklusivitäts-Anspruch auf die Offenbarung Gottes haben können.


Neuoffenbarung Video

Hier findest du ein Video zu Neuoffenbarung mit einigen Informationen und Anregungen:

Neuoffenbarung - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Audiovortrag zu Neuoffenbarung

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Neuoffenbarung anhören:

Neuoffenbarung - weitere Informationen

Hast du mehr Informationen oder Verbesserungsvorschläge zum diesem Artikel über Neuoffenbarung  ? Wir sind dankbar für jede Ergänzung, Verbesserung, Erweiterung, Foto, Video etc. Schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de

Siehe auch

Neuoffenbarung gehört zu den Themengebieten Esoterik, Christentum, Theologie, Religionswissenschaft, Religiöse Gemeinschaft. Ähnliche Wörter und Begriffe, die thematisch dazu passen:

Religiöse Gemeinschaft

Begriffe im Alphabet vor und nach Neuoffenbarung

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach Neuoffenbarung :

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema Neuoffenbarung :

Sport und Yoga Seminare

09.10.2020 - 11.10.2020 - Ausrichtungsdynamik - verstehen und verdrehen
In Spiralen und Loops drehst du dich zu einer gesunden Körperhaltung. Traditionelle Yogaübungen werden mit modernen anatomischen Erkenntnissen verknüpft. In der Ausrichtungsdynamik wird im Wesen…
Jörg Müller,
11.10.2020 - 16.10.2020 - Themenwoche: Wandern im Wanderparadies Teutoburger Wald
Ausgedehnte Wanderungen in einer der schönsten Wanderregionen Deutschlands. Lichte Höhen, romantische Täler, idyllische Seen, natürliche Kraftorte. Ein unvergleichliches Naturerleben für dich.…
16.10.2020 - 18.10.2020 - Die Yogamatte - dein privates Fitnessstudio
Dein Körper - das modernste Fitnessgerät, das jemals entwickelt wurde! Mit seiner Hilfe und deiner Yogamatte lernst du Übungen, die dich auf ein neues Fitnesslevel bringen. Du baust Kraft auf, g…
Mahindra König,
06.11.2020 - 08.11.2020 - Hatha Yoga und Sport - Yogalehrer Weiterbildung
Was haben Hatha Yoga und Sport gemeinsam? In dieser Yogalehrer Weiterbildung lernst du die Verbindung zwischen Hatha Yoga und Sport kennen. Für dich als Yogalehrer ist diese Weiterbildung besonder…
Savitri Retat,


Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit Neuoffenbarung zu tun haben:

Business Yoga Blog

Neue Videos

Dieser Blogbeitrag bietet dir einen Überblick über die Videos, die von Yoga Vidya in den vergangenen sieben Tagen auf YouTube veröffentlicht wurden. Es gibt sieben neue Vorträge zur Kommenta…

Omkara 2018-11-02 16:00:15
Neue Videos

Dieser Blogbeitrag bietet dir einen Überblick über die Videos, die von Yoga Vidya in den vergangenen sieben Tagen auf YouTube veröffentlicht wurden. Es gibt sieben neue Vorträge zur Kommenta…

Omkara 2018-10-26 15:00:15
Neue Videos

VC479 Individium und Welt sind nichts anderes als Brahman – Viveka Chudamani 479. Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Neue Videos

VC472 Durch lösen aller Verhaftungen erreiche die Gottverwirklichung – Viveka Chudamani 472. Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Abgerufen von „https://wiki.yoga-vidya.de/index.php?title=Neuoffenbarung&oldid=713141