Meditation Buddhismus: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
K (Textersetzung - „<rss([^>]*)>https:\/\/www.yoga-vidya.de\/seminare\/([^<]*)<\/rss>“ durch „Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=${2}${1}“)
K (Textersetzung - „Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=([^ ]*)type=2365 max=([0-9]+)“ durch „<rss max=${2}>https://www.yoga-vidya.de/seminare/${1}type=1655882548</rss>“)
 
Zeile 40: Zeile 40:
 
=== [https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/meditation-anfaenger/ Meditation Anfänger Seminare]===
 
=== [https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/meditation-anfaenger/ Meditation Anfänger Seminare]===
  
Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=interessengebiet/meditation-anfaenger/?type=2365 max=6
+
<rss max=6>https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/meditation-anfaenger/?type=1655882548</rss>
  
 
[[Kategorie:Bewusst Leben Lexikon]]
 
[[Kategorie:Bewusst Leben Lexikon]]

Aktuelle Version vom 2. August 2022, 10:45 Uhr

Meditation Buddhismus: Meditation spielt im Buddhismus eine entscheidende Rolle. Man kann sagen, der Buddhismus besteht zum einen aus einer gewissen Einstellung zum Leben, aus dem Bewusstsein, dass Wünsche zu Verhaftungen führen, dass Verhaftungen zu Leiden führen und Leiden führt zu Wiedergeburt. Also gilt es, die Einstellung zum Leben zu ändern anstatt zu denken, Wünsche machen einen glücklich. Es gilt, das Leiden durch spirituelle Praxis zu überwinden.


Meditation im Buddhismus

Zum zweiten gibt es im Buddhismus eine Ethik des Nicht-Verletzens, der Wahrhaftigkeit und des Nicht-Stehlens (wie man es praktisch in allen Religionen findet).

Eine besondere spielt im Buddhismus Mitgefühl und letztlich Gewaltfreiheit. Buddhismus ist keine Religion, mit der man Krieg rechtfertigen kann, obgleich es auch Buddhisten gibt, die Kriege gewonnen und geführt haben.

Der nächste Aspekt vom Buddhismus ist ein reiner Lebensstil. Vom Ansatz her gehört zum Buddhismus wenigstens Vegetarismus, um kein Tier zu töten. Aber es ist auch eine Reinigung des Geistes. Wer seinen Geist klarhalten will, sollte keine alkoholischen Getränke zu sich nehmen und keine anderen Dinge, die dem entgegenstehen.

Von besonderer Wichtigkeit im Buddhismus ist die Meditation. Der Buddha hat verschiedene Meditationstechniken beschrieben. Sie werden oft folgendermaßen unterschieden: Es gibt die Versenkungsmeditation, wo man sich auf etwas konzentriert. Es gibt die Achtsamkeitsmeditation, das Beobachten, das als Vipassana bezeichnet wird.

Im klassischen Buddhismus ist Vipassana die Vorstufe; man beobachtet, um danach mit einer Versenkungsmeditation in die höheren Bewusstseinsebenen zu kommen, die schließlich in die Gottverwirklichung führt.

Im Buddhismus haben sich im Lauf der letzten zweieinhalb Jahrtausende eine Menge weiterer Techniken entwickelt. Es gibt zum Beispiel die Zen-Meditation im japanischen Buddhismus. Es gibt aber auch Spielarten der Zen-Meditation in China. Im tibetischen Buddhismus spielen die Mantra-Meditation, die Konzentration auf Göttinnen und auch Rezitationen eine große Rolle. So gibt es in vielen buddhistischen Richtungen eigenständige Meditationstechniken.

In der Meditation geht es letztlich darum, den Geist zu beherrschen und sich von der Identifikation mit den Gedanken, den Gefühlen und den Emotionen zu lösen. Es geht darum, zum Nirwana zu kommen, zur geistigen Ruhe. Nirwana heißt ja letztlich vollkommene Ruhe, und das ist dann Shunyata, die Leere. Was dann in der Leere ist, wird unterschiedlich beschrieben; die einen sagen, die Auflösung der Individualität, die anderen sagen, das Verschmelzen mit dem Höchsten.

Video Meditation Buddhismus

Hier findest du ein Vortragsvideo über Meditation Buddhismus :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Meditation Buddhismus Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Meditation Buddhismus :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Meditation Buddhismus, dann sind für dich vielleicht auch Artikel und Vorträge interessant zu den Themen Mediation, MBSR Meditation, Materialisten, Meditation für Anfänger, Meditation gegen Schlaflosigkeit, Meditation und Achtsamkeit.

Meditation Anfänger Seminare

26.10.2022 - 28.10.2022 Moonlight Yoga
Die meisten Aktivitäten stehen im Zeichen der Sonne, dem männlichen Aspekt. Sie sind gekennzeichnet durch Hitze, Anstrengung und Willenskraft. Der Mond symbolisiert dagegen Kühle, Weiblichkeit, Entsp…
Radhika Siegenbruk, Maik Piorek
04.11.2022 - 06.11.2022 Raja Yoga Meditationen
Angeleitete Meditationen aus dem Yoga Sutra von Patanjali helfen dir, tiefer in die Meditation zu kommen. Als relativer Meditations-Neuling bekommst du systematische Anleitung zu Stufen der Meditatio…
Patrik Frauzem
11.11.2022 - 13.11.2022 Meditation Grundtechniken
Erfahre, wie du mit Meditation deine Gedanken zur Ruhe bringst, neue Energie schöpfst und inneren Frieden findest. Lerne, wie du Hindernisse in der Meditation überwinden und die Grundtechniken der Me…
Adrian Müller
25.11.2022 - 27.11.2022 Meditation lernen
Du erlernst die Grundtechniken der Meditation und begibst dich damit auf den Weg des Raja Yoga, der Entwicklung und Beherrschung des Geistes. Diese Mentaltechniken sind von größter Bedeutung im Yoga…
Atmajyoti Zapla
09.12.2022 - 11.12.2022 Lebensfreude - das Wunder der Achtsamkeit
Achtsamkeit ist die Fähigkeit, den gegenwärtigen Augenblick zu berühren und sich selbst zu fühlen. Mit der Kunst des achtsamen Lebens lernst du in der Hektik anzuhalten und zu dir selbst zurück zu ke…
23.12.2022 - 25.12.2022 Der Weg des Herzens
Viele praktische Übungen zur Herzöffnung und Heilung aus Yoga, Buddhismus und energetischer Heilarbeit bilden das Kernstück dieses Seminars. Du lernst Achtsamkeit, Liebe, Mitgefühl, Freude und Gelass…
Team Westerwald