Launisch

Aus Yogawiki
Version vom 24. Oktober 2016, 20:16 Uhr von Sukadev (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „[https://www.yoga-vidya.de Yoga]“ durch „[https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga]“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Launisch - Bedeutung, ähnliche Begriffe, Gegenteile. Launisch ist eine Bezeichnung für die momentane Stimmung, die momentane Gemütsverfassung. Launisch kann auch eine plötzliche Idee sein, ein Einfall, etwas Unreflektiertes, das aus dem Unterbewusstsein kommt. Launisch ist jemand der sehr rasch seine Stimmungen wechselt - so kann das Schicksal launisch sein - Menschen können launisch sein. Nicht immer ist es leicht jemand oder gar eine ganze Bevölkerungsgruppe bei Laune zu halten. Das Wort Laune kommt höchstwahrscheinlich vom lateinischen Luna, Mond. Sowie der Mond sich ständig verändert, mal abnimmt, mal zunimmt, so ändert sich auch die Gemütsstimmung des Menschen. Der Mensch ist also launisch, modisch. In der mittelalterlichen Astrologie, auch in der indischen Astrologie, wird dem Mond eine große Wirkung auf die Stimmung, also die Laune, des Menschen nachgesagt.

Einen Baum sich vorzustellen, kann eine Hilfe sein beim Umgang mit jemandem, der launisch ist oder so erscheint.

Launisch ist ein Adjektiv zu Laune. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Laune in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Laune.

Launisch in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Launisch ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme launisch - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv launisch sind zum Beispiel unberechenbar, entartet, schrullig, wechselhaft, anpassungsfähig. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. wechselhaft, anpassungsfähig.

Gegenteile von launisch - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von launisch sind zum Beispiel ausgeglichen, gefasst, beherrscht, sadistisch, quälersich.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu launisch mit positiver Bedeutung sind z.B. ausgeglichen, gefasst, beherrscht. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Laune sind Ausgeglichenheit, Gefasstheit, Beherrrschung, in sich ruhen,.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem sadistisch, quälersich.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach launisch kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Laune und launisch

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu launisch und Laune.

  • Positive Synonyme zu Laune sind zum Beispiel Stimmung, Gemüt.
  • Positive Antonyme sind Ausgeglichenheit,Gefasstheit, Beherrrschung, in sich ruhen.
  • Negative Antonyme sind Sadismus
  • Ein Substantivus Agens ist Launischer

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

20.12.2019 - 22.12.2019 - Heilige Beziehung
Paarbeziehungen bereichern das Leben und können es auch unheimlich beschweren. Wie kreieren zwei Menschen ein harmonisches Feld, in dem Konflikte kreativ gelöst werden können? Wie bleibt man in…
Beate Menkarski,
10.01.2020 - 12.01.2020 - Mit Hingabe zum Mitgefühl
Wie kannst du im Mitgefühl bleiben, wenn die Welt um uns herum scheinbar das Gegenteil von uns fordert? Es braucht Herzenswärme und die Bereitschaft, Mitgefühl zu haben, mit sich, seinen Lieben…
Swami Sukhananda,
14.02.2020 - 16.02.2020 - Deinem Herzen folgen
Was will ich wirklich? Fühle ich, was ich will, oder denke ich nur, was ich will? Oft ist unser Kopf lauter als unser Herz. Im Alltag haben wir verlernt genau hin zum Herzen zu horchen. Dieses „…
Mangala Narayani,