close
Yogawiki Yogawiki
Suche

Krise


Krise - Wortdefinition und praktische Tipps. Krise ist der Höhepunkt, auch der Wendepunkt einer gefährlichen Lage. Eine Krise ist ein entscheidender Abschnitt einer schwierigen Situation. Krise kann auch allgemein eine schwierige, unsichere und gefährliche Situation sein. So gibt es finanzielle Krise, politische Krise, wirtschaftliche Krise, seelische Krise. Es gab die Ölkrise, die Finanzkrise, die Regierungskrise. Man kann eine Ehekrise durchmachen, eine Identitätskrise. Man kann in eine Krise rutschen. Man kann auch sagen: Ich bekomme noch die Krise. Man kann krisenanfällig sein oder auch krisenfest. Wer schon einige Krisen durchgemacht hat, der wird krisensicherer. Insbesondere wer schon öfter Krisenmanagement betrieben hat, entwickelt mehr Gelassenheit. Das Wort Krise kommt vom Lateinischen und vom Griechischen: Lat. crisis, griech. krísis (κρίσις) bedeutet ‘Entscheidung, entscheidende Wendung von Krankheiten’, auch ‘Urteil, Gericht’. So ist Krise eigentlich die entscheidende Wendung bzw. der Moment der Entscheidung. So kann man Krise positiv sehen - weil sie etwas Neues ermöglicht.

Gelassenheit ist ein Gegenpol zu Krise

Krise in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Krise gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Krise - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Krise sind zum Beispiel Notsituation, Notlage, Schlamassel, Ausweglosigkeit,, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Krise - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Krise sind zum Beispiel Entspannung, Glück, Freude, Erfolg, . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Krise, die eine positive Konnotation haben:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Krise stehen:

Eigenschaftsgruppe

Krise kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Unruhe

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Krise sind zum Beispiel das Adjektiv kriselnd, das Verb kriseln..

Wer Krise hat, der ist kriselnd .

Siehe auch

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

31.01.2020 - 02.02.2020 - Life Balance
Entdecke deine Kraftquellen (wieder), um in eine gute Balance von Leistungsfähigkeit und Regeneration zu kommen. Du erhältst einen Überblick über die Modelle und Gesetzmäßigkeiten dessen, was…
Eva Schlüter,
02.02.2020 - 07.02.2020 - Themenwoche: Spannende Fragen rund ums Yoga
Warum 108mal? Was steht alles hinter dem Om? Warum sehen Yantras und die Blume des Lebens so aus? Viele spannende Fragen rund ums Yoga werden beleuchtet.So kannst du deinen Ferien-/Individualgastau…
Manuela Winkelbauer,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation