Kapila: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Kapila.jpg|thumb|Der Weise Kapila]]
 
 
1. '''Kapila''' ([[Sanskrit]]: कपिल kapila ''adj.'' u. ''m.'') bräunlich, rötlich; die bräunliche oder rötliche Farbe; eine Mausart; eine Affenart; ein Beiname der [[Sonne]] ([[Surya]]).
 
1. '''Kapila''' ([[Sanskrit]]: कपिल kapila ''adj.'' u. ''m.'') bräunlich, rötlich; die bräunliche oder rötliche Farbe; eine Mausart; eine Affenart; ein Beiname der [[Sonne]] ([[Surya]]).
  
 +
[[Datei:Kapila.jpg|thumb|Der Weise Kapila]]
  
 
2. '''Kapila''' ([[Sanskrit]]: कपिला kapilā ''f.'') eine bräunliche Kuh; eine Blutegelart;  Echte Aloe ([[Ghritakumarika]]); eine Messingart; Name eines Flusses.
 
2. '''Kapila''' ([[Sanskrit]]: कपिला kapilā ''f.'') eine bräunliche Kuh; eine Blutegelart;  Echte Aloe ([[Ghritakumarika]]); eine Messingart; Name eines Flusses.
  
 +
[[Name]] des Begründers der [[Sankhya]]-[https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/jnana-yoga-philosophie/ Philosophie], ein berühmter [[Weise]]r. Laut dem [[Harivamsha]] ist Kapila der [[Sohn]] von [[Vitatha]]. Er wird manchmal mit [[Vishnu]] oder auch mit [[Agni]] identifiziert. Es heißt, dass er mit einem Blick hunderttausend Söhne von König [[Sagara]] vernichtete.
  
[[Name]] des Begründers der [[Sankhya]]-[https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/jnana-yoga-philosophie/ Philosophie], ein berühmter [[Weise]]r. Laut dem [[Harivamsha]] ist Kapila der [[Sohn]] von [[Vitatha]]. Er wird manchmal mit [[Vishnu]] oder auch mit [[Agni]] identifiziert. Es heißt, dass er mit einem Blick hunderttausend Söhne von König [[Sagara]] vernichtete.
+
Kapila, der Sohn [[Prahlada]]s, ist laut [[indische Mythologie|Hindu Mythologie]] auch ein [[Dämon]].  
  
 
==Sukadev über Kapila==
 
==Sukadev über Kapila==
Zeile 18: Zeile 19:
  
 
{{#ev:youtube|FsfDk1L3t6U}}
 
{{#ev:youtube|FsfDk1L3t6U}}
 +
 +
==Kapila, der Dämon==
 +
Der [[Danava]] Kapila führte das System der vier Lebensabschnitte ein als die Dämonen mit den [[Götter]]n wetteiferten. Diese vier Stufen sind die des Lernenden (brahmacharya), des Haushalters (grihastha), des Waldbewohners ([[vanaprastha]]) und schliesslich des [[Asket]]en ([[sannyasa]]).
 +
 +
Die Dämonen vollzogen diese Tat und schwächten die Götter, indem diese nicht den [[Segen]] der Waldbewohner oder Asketen erhielten.
 +
 +
Eine mythische Geschichte beschreibt, wie der mächtige Dämon Kapila mit [[Bhima]] kämpfte. Bhima tötete ihn, er wurde aber später von [[Nakula]] und [[Sahadev]] wiederbelebt.
  
 
==Capeller Sanskritwörterbuch zu Kapila==
 
==Capeller Sanskritwörterbuch zu Kapila==

Version vom 11. Juni 2016, 08:21 Uhr

1. Kapila (Sanskrit: कपिल kapila adj. u. m.) bräunlich, rötlich; die bräunliche oder rötliche Farbe; eine Mausart; eine Affenart; ein Beiname der Sonne (Surya).

Der Weise Kapila

2. Kapila (Sanskrit: कपिला kapilā f.) eine bräunliche Kuh; eine Blutegelart; Echte Aloe (Ghritakumarika); eine Messingart; Name eines Flusses.

Name des Begründers der Sankhya-Philosophie, ein berühmter Weiser. Laut dem Harivamsha ist Kapila der Sohn von Vitatha. Er wird manchmal mit Vishnu oder auch mit Agni identifiziert. Es heißt, dass er mit einem Blick hunderttausend Söhne von König Sagara vernichtete.

Kapila, der Sohn Prahladas, ist laut Hindu Mythologie auch ein Dämon.

Sukadev über Kapila

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Kapila

Kapila heißt rötlich, bräunlich. Es ist also erstmal der Name einer Farbe. Kapila ist aber auch der Name eines Heiligen, manche sagen, auch mehrerer Heiligen. Kapila, am bekanntesten ist der Begründer der Sankhya-Philosophie. Kapila ist aber auch ein Rishi im alten [*Indien. Und manchmal wird der Rishi gleichgesetzt mit dem Acharya, also demjenigen, der die Sankhya-Philosophie begründet hat, und manchmal wird gesagt, das waren zwei unterschiedliche.

Von einem Historischen Standpunkt aus betrachtet sind die Veden mindestens 3000 bis 3500 Jahre alt, und dort wird von einem Kapila Maharishi gesprochen. Die Sankhya-Philosophie, unter Anderem die Sankhya Karika oder auch die Sankhya Sutra, ist vermutlich 2500 Jahre alt, folglich 500 bis 1000 Jahre nach den Veden geschrieben worden. Vielleicht aber auch ein paar tausend Jahre später. Es ist also zu vermuten, das es zwei verschiedene Personen waren.

Aber in jedem Fall, Kapila war wahrscheinlich die Hautfarbe, er war vermutlich etwas brauner und etwas rötlicher in der Hautfarbe als andere und deshalb wurde er Kapila genannt. Kapila, also der Begründer der Sankhya-Philosophie. Kapila, auch der Name eines wichtigen Rishis. Kapila, später auch der Name einiger anderer Heiliger und Weiser und ein durchaus beliebter Vorname.

Kapila, der Dämon

Der Danava Kapila führte das System der vier Lebensabschnitte ein als die Dämonen mit den Göttern wetteiferten. Diese vier Stufen sind die des Lernenden (brahmacharya), des Haushalters (grihastha), des Waldbewohners (vanaprastha) und schliesslich des Asketen (sannyasa).

Die Dämonen vollzogen diese Tat und schwächten die Götter, indem diese nicht den Segen der Waldbewohner oder Asketen erhielten.

Eine mythische Geschichte beschreibt, wie der mächtige Dämon Kapila mit Bhima kämpfte. Bhima tötete ihn, er wurde aber später von Nakula und Sahadev wiederbelebt.

Capeller Sanskritwörterbuch zu Kapila

Kapila , Sanskrit कापिल kāpila, dem Kapila gehörig; ein Schüler Kapilas. Kapila ist ein Sanskritwort und bedeutet dem Kapila gehörig; ein Schüler Kapilas.

Shiva Murti in Stein

Verschiedene Schreibweisen für Kapila

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Kapila auf Devanagari wird geschrieben " कापिल ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " kāpila ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " kApila ", in der Velthuis Transkription " kaapila ", in der modernen Internet Itrans Transkription " kApila ".

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

29.11.2019 - 01.12.2019 - Bhagavad Gita
Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre". Anleitung zu gelebter Spiritualität im Alltag: Wie erkenne ich meine Lebensaufgabe? Wie entscheide ich mich? Was ist me…
Rama Haßmann,
13.12.2019 - 15.12.2019 - Vom Karma zum Dharma
Was bedeutet Karma und wie hängt es mit deiner Lebensaufgabe und deiner Bestimmung zusammen? Wir erarbeiten, was mdit dem Karma-Begriff und dem Karmayogaweg in Verbindung steht. Anschließend komm…
Nirmala Erös,

Multimedia

Sivananda Vedanta Sadhana - Sukadev im Podcast

<mp3player>http://yoga-inspirationen.podspot.de/files/Sivananda_Vedanta_Sadhana.mp3</mp3player>

Vedanta – Grundbegriffe – Sukadev im Podcast

<mp3player>http://sukadev.podspot.de/files/02-vedanta-grundbegriffe-konzepte.mp3</mp3player>