Inaktiv

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inaktiv zu sein, was heißt das? Inaktiv ist das Gegenteil von aktiv. Inaktiv kann sich auf chemische Prozesse, auf physikalische Prozesse, auf technische Maschinen beziehen. Inaktivität beim Menschen kann eine Folge von Depression sein: Der Mensch ist unfähig, irgendetwas zu tun. Man kann auch einen Politiker, deinen Vereinsvorsitzenden, eine Führungskraft vorwerfen inaktiv zu sein: Wer die Probleme nicht angeht, wer seine Ziele nicht umsetzt, bei Schwierigkeiten die Hände in den Schoß legt, den wird man beschuldigen inaktiv zu sein. Nicht immer ist Inaktiv zu sein aber schlecht: Manche Probleme können ausgesessen werden. Manchmal ist Abwarten eine gute Strategie.

Sehnsucht nach Schönheit, das hat auch jemand, der inaktiv ist oder so erscheint.

Inaktiv ist ein Adjektiv zu Inaktivität. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Inaktivität in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Inaktivität.

Inaktiv in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Inaktiv ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme inaktiv - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv inaktiv sind zum Beispiel phlegmatisch, träge, abgestumpft, schläfrig, erholt. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. schläfrig, erholt.

Gegenteile von inaktiv - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von inaktiv sind zum Beispiel aktiv, betriebsam, rege, hyperaktiv, leichtsinnig, fahrlässig.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu inaktiv mit positiver Bedeutung sind z.B. aktiv, betriebsam, rege. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Inaktivität sind Aktivität, Tun, Betriebsamkeit, Regsamkeit.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem hyperaktiv, leichtsinnig, fahrlässig.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach inaktiv kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Inaktivität und inaktiv

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu inaktiv und Inaktivität.

  • Positive Synonyme zu Inaktivität sind zum Beispiel Erholung, Urlaub, Schlaf.
  • Positive Antonyme sind Aktivität, Tun, Betriebsamkeit, Regsamkeit.
  • Negative Antonyme sind Hamsterrad
  • Ein verwandtes Verb ist aktivieren, ein Substantivus Agens ist Inaktiver

Energieniveau erhöhen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Energiearbeit:

24.05.2019 - 26.05.2019 - Kundalini Yoga Fortgeschrittene
Du übst intensiv fortgeschrittene Praktiken. Du praktizierst Asanas mit längerem Halten, Bija-Mantras und Chakra-Konzentration, lange Pranayama-Sitzungen, Mudras, Bandhas, Kundalini Yoga Meditati…
Sukadev Bretz,
24.05.2019 - 26.05.2019 - Chakra-Yoga - Schwerpunkt Manipura und Anahata
Vertiefe dein Wissen über das dritte und vierte Chakra: Manipura- und Anahatha-Chakra und ihre Zusammenarbeit. Sie stehen in Verbindung mit: Stoffwechsel, Willensstärke, Transformation, Selbstach…
Vani Devi Beldzik,
24.05.2019 - 26.05.2019 - Atem und Yoga
Atem ist Leben, ein Ausdruck unserer Lebendigkeit. Atem ist Bewusstsein, Träger der Lebensenergie (Prana). In der reinen Luft fällt es besonders leicht, die Gesetzmäßigkeiten des Atems erfahrba…
Jyotidas Neugebauer,