Impertinent

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Impertinent : Impertinent bedeutet unverschämt, frech, dreist. Impertinente Menschen kennen in ihrem Verhalten keine Scham. Man kann z. B. jemandem vorwerfen: „Du besitzt die Impertinenz, mir diese Lügengeschichte nochmals aufzutischen!“ Oder: „Er begegnete mir so impertinent, so unverfroren und dreist, dass ich gegangen bin.“ Das Wort Impertinenz kommt vom Lateinischen, nämlich von impertinentia, Unangemessenheit. Wer also jemanden nicht angemessen behandelt, der ist impertinent, der besitzt Impertinenz.

Liebende Güte kann jemanden transformieren, der impertinent ist oder so erscheint.

Impertinent ist ein Adjektiv zu Impertinenz. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Impertinenz in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Impertinenz.

Impertinent in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Impertinent ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme impertinent - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv impertinent sind zum Beispiel ausfallend, beleidigend, kaltschnäuzig, ungebührlich, unhöflich, unmanierlich, unverfroren, unverschämt, patzig, unartig, ungehobelt, ungehörig, ungesittet, ungezogen, keck, kess. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. keck, kess.

Gegenteile von impertinent - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von impertinent sind zum Beispiel zurückhaltend, wohlwollend, anteilnehmend, mitfühlend, korrekt, angenehm, Helfersyndrom.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu impertinent mit positiver Bedeutung sind z.B. zurückhaltend, wohlwollend, anteilnehmend, mitfühlend, korrekt, angenehm. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Impertinenz sind Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Unaufdringlichkeit.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem Helfersyndrom.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach impertinent kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Impertinenz und impertinent

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu impertinent und Impertinenz.

  • Positive Synonyme zu Impertinenz sind zum Beispiel Neugierde.
  • Positive Antonyme sind Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Unaufdringlichkeit.
  • Negative Antonyme sind Helfersyndrom
  • Ein Substantivus Agens ist Impertinter

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

21.04.2019 - 26.04.2019 - Oster Retreat mit Bhajan Noam
Das Oster Retreat beinhaltet verschiedene Meditationsmethoden, Atemerfahrung, Pranayama, Yoga und andere Körperübungen, das Lesen spiritueller Texte, Stille, je nach Wetter auch einen meditativen…
Bhajan Noam,
21.04.2019 - 26.04.2019 - Die inneren Fesseln sprengen - die Phyllis Krystal Methode
Du lernst die Grundlagen der Phyllis Krystal Methode mit spezifischen Yogaübungen, einer Massagetechnik, Imaginationstechniken und Entspannungsmeditationen. Oft sind wir in Abhängigkeiten verstri…
Ingrid Seemann,
22.04.2019 - 26.04.2019 - Schamanische Aufstellungsarbeit
In Aufstellungen ist es uns möglich, die inneren Dynamiken von Problemen, Krankheiten und wiederkehrenden Störungen sichtbar zu machen. Unter Wahrung der Würde aller Systemmitglieder gehen wir e…
Jutta Qu'ja Hartmann,