Gesprächigkeit

Aus Yogawiki
Version vom 2. November 2016, 13:34 Uhr von Pandurang (Diskussion | Beiträge) (Umgang mit Gesprächigkeit Anderer)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gesprächigkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Gesprächigkeit bedeutet, dass jemand gerne spricht. Gesprächigkeit ist Mitteilsamkeit und Redseligkeit. Gespräch kommt vom Adjektiv gesprächig. Wer gerne spricht, der ist gesprächig. Das Adjektiv gesprächig kommt von Gespräch. Gespräch ist eine Unterhaltung, eine Unterredung von zwei oder mehr Menschen.

Meditation hilft bei oder gegen Gesprächigkeit

Gespräch kommt von Sprache, bzw. sprechen, also mit Worten kommunizieren. Gesprächigkeit kann sehr positiv erlebt werden - man kommt mit einem gesprächigen Menschen schnell in Kontakt. Manchmal kann man einem Menschen auch seine Gesprächigkeit vorwerfen und ihn als geschwätzig bezeichnen. Vieles liegt im Auge des Betrachters - und manchmal ist es eine Frage der Stimmung, ob man die Gesprächigkeit des anderen als positiv oder nicht so positiv einschätzt.

Umgang mit Gesprächigkeit Anderer

Manche Menschen sind gesprächiger, manche sind eher ruhiger. Und vielleicht empfindest du Menschen in deiner Umgebung als zu gesprächig. Du würdest lieber etwas mehr Ruhe haben.

Mein Tipp: Sage deine Anliegen. Schimpfe nicht über die Geschwätzigkeit des Anderen und sage nicht du schwätzt die ganze Zeit, sondern sage es andersherum: "Ich bräuchte etwas Ruhe. Ich müsste in Ruhe arbeiten."

Und wenn jemand gesprächig ist, dann wird er sich vielleicht ein paar Minuten daran halten und dann kannst du ihn oder sie daran erinnern und sagen: "Ich möchte dich nochmal daran erinnern, dass ich ungefähr eine halbe Stunde Ruhe bräuchte." Du musst das vielleicht ab und zu mal machen. Der Andere meint das nicht böse. Immer wenn jemand Hilfe braucht, dann muss man mit ihm sprechen. Wenn jemand ein bisschen schlechter Laune ist, dann muss man mit ihm sprechen. Daher meint er es gut. Es ist instinktiv und intuitiv von ihm gemeint. Du musst dann mit freundlichen Worten darauf hinweisen, dass du Ruhe brauchst.

Es gibt auch noch weitere Sachen, die man heute machen muss. Manchmal betrifft die Gesprächigkeit nicht dich, sondern der Mensch spricht mit Anderen und das stört dich. Ohrstöpsel sind erfunden und Headsets, die Neuscanslings haben, also elektronisch Laute ausschalten, haben. Das sind Möglichkeiten, wie du mit Gesprächigkeit Anderer umgehen kannst. Außerdem, wenn du einen Ohrstöpsel sichtbar trägst, dann wissen Andere, dass du deine Ruhe haben willst. Dann signalisierst du auch, dass du deine Ruhe haben willst. In diesem Sinne nutze auch technische Mittel und nutze Signale, damit Andere wissen, dass du deine Ruhe brauchst.

Gesprächigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Gesprächigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Gesprächigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Gesprächigkeit sind zum Beispiel Indiskretion, Verrat, Vertrauensbruch, Neugierde, Anteilnahme, Offenheit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Gesprächigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Gesprächigkeit sind zum Beispiel Schweigsamkeit, innere Einkehr, Ruhe, Verstummung, Schockstarre, Leere . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Gesprächigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Gesprächigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Gesprächigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Gesprächigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Gesprächigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv gesprächig, das Verb sprechen, sowie das Substantiv Sprecher.

Wer Gesprächigkeit hat, der ist gesprächig beziehungsweise ein Sprecher.

Siehe auch

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

31.07.2020 - 02.08.2020 - Yoga der Liebe - Naradas Bhakti Sutra aus der Perspektive des Jnana Yoga/Vedanta
Möchtest du wahre Liebe leben? Den Rest deines Lebens in Fülle und Freude verbringen und erkennen, dass es nie einen Mangel gab?Die indischen Schriften offenbaren, dass jedes Wesen von Natur aus…
Sita Devi Hindrichs,
04.09.2020 - 06.09.2020 - Selbstliebe stärken
Selbstliebe ist eine der höchsten Schwingung, in die du dich versetzen kannst. Sie ist zutiefst heilsam, harmonisierend und bringt tiefen inneren Frieden. Babys sind noch voller (Selbst-)liebe. Ab…
Caroline de Jong,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation