Einfallslosigkeit

Aus Yogawiki
Version vom 13. Februar 2016, 16:38 Uhr von Schattenseiten und Laster (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Einfallslosigkeit''' - Überlegungen und Anregungen zu einer schwierigen Persönlichkeitseigenschaft. Einfallslosigkeit bedeutet dass jemand keine bzw. weni…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einfallslosigkeit - Überlegungen und Anregungen zu einer schwierigen Persönlichkeitseigenschaft. Einfallslosigkeit bedeutet dass jemand keine bzw. wenig Phantasie hat. Ein Einfall ist in diesem Kontext ein plötzlicher Gedanke, eine Idee. In vielen Situationen, in denen bewährte Lösungen nichts bringen, braucht man einen neuen Einfall. Wenn man dann eine innere Einfallslosigkeit erfährt, fühlt man sich ziemlich hilflos. Es gibt viele Kreativitätstechniken, die helfen können, eine Einfallslosigkeit zu überwinden.

Fleiß, ein Gegenpol zu Einfallslosigkeit

Einfallslosigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Einfallslosigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Einfallslosigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Einfallslosigkeit sind zum Beispiel Demenz, Alzheimer, Ideenlosigkeit, Neutralität, Nüchternheit, Unempfindlichkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Einfallslosigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Einfallslosigkeit sind zum Beispiel Ideenreichtum, Phantasie, Abwechslung, Zerstreutheit, Zerfahrenheit, Verwirrtheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Einfallslosigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Einfallslosigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Einfallslosigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Einfallslosigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Einfallslosigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv einfallslos, das Verb einfallen, sowie das Substantiv Einfallsloser.

Wer Einfallslosigkeit hat, der ist einfallslos beziehungsweise ein Einfallsloser.

Siehe auch

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

25.10.2019 - 27.10.2019 - Mut - der Weg des Vertrauens
Meditation ist der Mut, allein und still zu sein. Durch Yoga und Meditation kannst du mit Mut, Vertrauen und Liebe ins Unbekannte gehen, trotz Angst. Vertrauen ist das Auge des Herzens! (Osho) Wovo…
Radhika Siegenbruk,
25.10.2019 - 27.10.2019 - Selbstliebe, Selbstwert und Yoga
Wenn du deinen eigenen Wert nicht ausreichend fühlst, brennst du leicht aus im Versuch für andere da zu sein, um geliebt und anerkennt zu werden – und wirst oft enttäuscht. Selbstliebe ist die…
Barbara Bosch,
25.10.2019 - 27.10.2019 - Emotionale Blockaden lösen - der geschickte Umgang mit Gefühlen
Kehre zurück zur Leichtigkeit deines Wesens, lasse Gefühle fließen als Ausdruck der kosmischen Energie und lasse dich nicht mehr von destruktiven automatischen Emotionen beherrschen! – Oft fü…
Premajyoti Schumann,Shivadas Oelker,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation