Eigenschaftsmeditation: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
'''Eigenschaftsmeditation'''
+
Wenn du eine '''Eigenschaftsmeditation''' anleiten willst, hier sind Worte, die [[Sukadev]] auf der CD [[Meditation]] benutzt: Diese Meditationstechnik hilft dir eine bestimmte gute Eigenschaft zu entwickeln. Du kannst diese Eigenschaftsmeditation mit jeder Eigenschaft, die du entwickeln willst, ausführen. Ich werde hier die Techniken zur Entwicklung von [[Mut]] ansagen. Setze dich in eine ruhige Stellung, Werde dir zunächst bewusst, wie du sitzt. Spüre, wie dein [[Körper]] sich langsam entspannt von den [[Fuß|Füßen]] zu den [[Bein]]en, vom [[Bauch]] bis zur [[Brust]], [[Kreuz]] und [[Rücken]] entspannen, Hände und Arme sind vollkommen entspannt. Schultern, Hals, Nacken sind ganz losgelassen. Deine Gesichtsmuskeln werden schwer, denn alle Spannungen verschwinden, nur deine Lippen formen sich zu einem leichten Lächeln. Beobachte deinen Atem. So kommst du langsam zur Ruhe.
[[Bild:ClematisBuddha.png|right|300px]]
 
  
Wenn du eine Eigenschaftsmeditation anleiten willst, hier sind Worte, die [[Sukadev]] auf der CD [[Meditation]] benutzt:
+
[[Bild:ClematisBuddha.png|thumb]]
  
Diese Meditationstechnik hilft dir eine bestimmte gute Eigenschaft zu entwickeln. Du kannst diese Eigenschaftsmeditation mit jeder Eigenschaft, die du entwickeln willst, ausführen. Ich werde hier die Techniken zur Entwicklung von [[Mut]] ansagen. Setze dich in eine ruhige Stellung, Werde dir zunächst bewusst, wie du sitzt. Spüre, wie dein [[Körper]] sich langsam entspannt von den [[Fuß|Füßen]] zu den [[Bein]]en, vom [[Bauch]] bis zur [[Brust]], [[Kreuz]] und [[Rücken]] entspannen, Hände und Arme sind vollkommen entspannt. Schultern, Hals, Nacken sind ganz losgelassen. Deine Gesichtsmuskeln werden schwer, denn alle Spannungen verschwinden, nur deine Lippen formen sich zu einem leichten Lächeln. Beobachte deinen Atem. So kommst du langsam zur Ruhe.
 
 
Wiederhole jetzt die Affirmation ich bin mutig. Om, Om, Om, ich bin mutig, Om, Om, Om. Ich bin mutig, Om, Om, Om. Das Om hilft dir tiefer ins Unterbe-wusstsein hineinzukommen. Wiederhole diese Affirmation noch ein paar Mal. Es spielt dabei keine Rolle, ob du daran glaubst oder nicht. Sie hilft dir, die Quellen des Mutes tief in dir zu aktivieren. Ich bin mutig. Om, Om, Om. Beginne über Mut nachzudenken. Als ob du zu dir selbst sprichst. Sprich zu dir selbst über die Vorteile des Mutes, warum es gut ist Mut zu entwickeln. Und welche positiven Wirkungen der Mut haben wird.  Lass die Gedanken langsam ausklingen und wiederhole einfach geistig Mut, ein paar Mal.  
 
Wiederhole jetzt die Affirmation ich bin mutig. Om, Om, Om, ich bin mutig, Om, Om, Om. Ich bin mutig, Om, Om, Om. Das Om hilft dir tiefer ins Unterbe-wusstsein hineinzukommen. Wiederhole diese Affirmation noch ein paar Mal. Es spielt dabei keine Rolle, ob du daran glaubst oder nicht. Sie hilft dir, die Quellen des Mutes tief in dir zu aktivieren. Ich bin mutig. Om, Om, Om. Beginne über Mut nachzudenken. Als ob du zu dir selbst sprichst. Sprich zu dir selbst über die Vorteile des Mutes, warum es gut ist Mut zu entwickeln. Und welche positiven Wirkungen der Mut haben wird.  Lass die Gedanken langsam ausklingen und wiederhole einfach geistig Mut, ein paar Mal.  
 +
 
Gehe ganz tief in dich hinein und spüre in dir, wie die Quelle des Mutes stark wird. Gehe ganz in das Gefühl von Mut hinein. Dein ganzes Wesen ist erfüllt von dieser Empfindung des Mutes. Bleibe bei dieser starken Empfindung des Mutes während der nächsten Minute.
 
Gehe ganz tief in dich hinein und spüre in dir, wie die Quelle des Mutes stark wird. Gehe ganz in das Gefühl von Mut hinein. Dein ganzes Wesen ist erfüllt von dieser Empfindung des Mutes. Bleibe bei dieser starken Empfindung des Mutes während der nächsten Minute.
  
 
Während du jetzt ganz erfüllt bist von diesem Gefühl des Mutes, visualisiere dich in Situationen, in denen du Mut beweisen wirst. Male dir die Situation aus, als ob du selbst jetzt ein Drehbuch schreibst für Handlungen, die du in deinem Geiste ausführst. Wiederhole noch ein paar Mal die Affirmation „Ich bin mutig. Om, Om, Om. Ich bin mutig, Om, Om, Om.“
 
Während du jetzt ganz erfüllt bist von diesem Gefühl des Mutes, visualisiere dich in Situationen, in denen du Mut beweisen wirst. Male dir die Situation aus, als ob du selbst jetzt ein Drehbuch schreibst für Handlungen, die du in deinem Geiste ausführst. Wiederhole noch ein paar Mal die Affirmation „Ich bin mutig. Om, Om, Om. Ich bin mutig, Om, Om, Om.“
 +
 
Vertiefe wieder deinen Atem, bewege dich, bewege Zehen und Finger, strecke und räkele dich etwas und gehe mit diesem Gefühl des Mutes in den Tag.  
 
Vertiefe wieder deinen Atem, bewege dich, bewege Zehen und Finger, strecke und räkele dich etwas und gehe mit diesem Gefühl des Mutes in den Tag.  
 
Om, Om, Om
 
Om, Om, Om
 +
 
* Quelle: [https://www.yoga-vidya.de/shop/product_info.php?info=p30_Meditation---Audio-CD/ Meditations-CD]
 
* Quelle: [https://www.yoga-vidya.de/shop/product_info.php?info=p30_Meditation---Audio-CD/ Meditations-CD]
 +
 +
{{#ev:youtube|_3Lqfh9IcKU}}
  
 
== Anleitung ==
 
== Anleitung ==
 
 
Hilft Dir, eine positive Eigenschaft zu entwickeln (z.B. [[Geduld]], [[Wille]], [[Mut]], [[Hingabe]], [[Toleranz]], [[Satya|Wahrhaftigkeit]], [[Verständnis]], [[Ausgeglichenheit]],...).
 
Hilft Dir, eine positive Eigenschaft zu entwickeln (z.B. [[Geduld]], [[Wille]], [[Mut]], [[Hingabe]], [[Toleranz]], [[Satya|Wahrhaftigkeit]], [[Verständnis]], [[Ausgeglichenheit]],...).
  
 
Suche Dir eine Eigenschaft aus (z.B. Geduld). Gehe in folgenden Schritten vor:
 
Suche Dir eine Eigenschaft aus (z.B. Geduld). Gehe in folgenden Schritten vor:
 
+
*Wiederhole die Affirmation: “Ich bin geduldig OM OM OM” ein paar Minuten lang.
- Wiederhole die Affirmation: “Ich bin geduldig OM OM OM” ein paar Minuten lang.
+
*Denke über Geduld nach, als ob Du Dir selbst einen Aufsatz über Geduld schreibst. Definiere Geduld, denke über die Vorteile nach, eventuell auch die Grenzen.
 
+
*Denke über jemanden nach, der selbst geduldig ist, eine wirkliche Person, oder eine aus der Vergangenheit, aus [[Mythologie]], Theater, Romanen oder Filmen.
- Denke über Geduld nach, als ob Du Dir selbst einen Aufsatz über Geduld schreibst. Definiere Geduld, denke über die Vorteile nach, eventuell auch die Grenzen.
+
*Visualisiere Dich selbst in Situationen, wie Du geduldig handelst.
 
 
- Denke über jemanden nach, der selbst geduldig ist, eine wirkliche Person, oder eine aus der Vergangenheit, aus [[Mythologie]], Theater, Romanen oder Filmen.
 
 
 
- Visualisiere Dich selbst in Situationen, wie Du geduldig handelst.
 
 
 
 
Wiederhole wieder ein paar Mal: “Ich bin geduldig OM OM OM”. = ॐ ॐ ॐ ॐ   
 
Wiederhole wieder ein paar Mal: “Ich bin geduldig OM OM OM”. = ॐ ॐ ॐ ॐ   
  
 
Die Meditation wirkt am besten, wenn Du die Affirmation vor dem Einschlafen und beim Aufwachen nochmals wiederholst, und  sie am Tag in die Praxis umsetzt.
 
Die Meditation wirkt am besten, wenn Du die Affirmation vor dem Einschlafen und beim Aufwachen nochmals wiederholst, und  sie am Tag in die Praxis umsetzt.
 
  
 
==Weblink==
 
==Weblink==

Version vom 28. November 2013, 11:23 Uhr

Wenn du eine Eigenschaftsmeditation anleiten willst, hier sind Worte, die Sukadev auf der CD Meditation benutzt: Diese Meditationstechnik hilft dir eine bestimmte gute Eigenschaft zu entwickeln. Du kannst diese Eigenschaftsmeditation mit jeder Eigenschaft, die du entwickeln willst, ausführen. Ich werde hier die Techniken zur Entwicklung von Mut ansagen. Setze dich in eine ruhige Stellung, Werde dir zunächst bewusst, wie du sitzt. Spüre, wie dein Körper sich langsam entspannt von den Füßen zu den Beinen, vom Bauch bis zur Brust, Kreuz und Rücken entspannen, Hände und Arme sind vollkommen entspannt. Schultern, Hals, Nacken sind ganz losgelassen. Deine Gesichtsmuskeln werden schwer, denn alle Spannungen verschwinden, nur deine Lippen formen sich zu einem leichten Lächeln. Beobachte deinen Atem. So kommst du langsam zur Ruhe.

ClematisBuddha.png

Wiederhole jetzt die Affirmation ich bin mutig. Om, Om, Om, ich bin mutig, Om, Om, Om. Ich bin mutig, Om, Om, Om. Das Om hilft dir tiefer ins Unterbe-wusstsein hineinzukommen. Wiederhole diese Affirmation noch ein paar Mal. Es spielt dabei keine Rolle, ob du daran glaubst oder nicht. Sie hilft dir, die Quellen des Mutes tief in dir zu aktivieren. Ich bin mutig. Om, Om, Om. Beginne über Mut nachzudenken. Als ob du zu dir selbst sprichst. Sprich zu dir selbst über die Vorteile des Mutes, warum es gut ist Mut zu entwickeln. Und welche positiven Wirkungen der Mut haben wird. Lass die Gedanken langsam ausklingen und wiederhole einfach geistig Mut, ein paar Mal.

Gehe ganz tief in dich hinein und spüre in dir, wie die Quelle des Mutes stark wird. Gehe ganz in das Gefühl von Mut hinein. Dein ganzes Wesen ist erfüllt von dieser Empfindung des Mutes. Bleibe bei dieser starken Empfindung des Mutes während der nächsten Minute.

Während du jetzt ganz erfüllt bist von diesem Gefühl des Mutes, visualisiere dich in Situationen, in denen du Mut beweisen wirst. Male dir die Situation aus, als ob du selbst jetzt ein Drehbuch schreibst für Handlungen, die du in deinem Geiste ausführst. Wiederhole noch ein paar Mal die Affirmation „Ich bin mutig. Om, Om, Om. Ich bin mutig, Om, Om, Om.“

Vertiefe wieder deinen Atem, bewege dich, bewege Zehen und Finger, strecke und räkele dich etwas und gehe mit diesem Gefühl des Mutes in den Tag. Om, Om, Om

Anleitung

Hilft Dir, eine positive Eigenschaft zu entwickeln (z.B. Geduld, Wille, Mut, Hingabe, Toleranz, Wahrhaftigkeit, Verständnis, Ausgeglichenheit,...).

Suche Dir eine Eigenschaft aus (z.B. Geduld). Gehe in folgenden Schritten vor:

  • Wiederhole die Affirmation: “Ich bin geduldig OM OM OM” ein paar Minuten lang.
  • Denke über Geduld nach, als ob Du Dir selbst einen Aufsatz über Geduld schreibst. Definiere Geduld, denke über die Vorteile nach, eventuell auch die Grenzen.
  • Denke über jemanden nach, der selbst geduldig ist, eine wirkliche Person, oder eine aus der Vergangenheit, aus Mythologie, Theater, Romanen oder Filmen.
  • Visualisiere Dich selbst in Situationen, wie Du geduldig handelst.

Wiederhole wieder ein paar Mal: “Ich bin geduldig OM OM OM”. = ॐ ॐ ॐ ॐ

Die Meditation wirkt am besten, wenn Du die Affirmation vor dem Einschlafen und beim Aufwachen nochmals wiederholst, und sie am Tag in die Praxis umsetzt.

Weblink