Den Tod überwinden

Aus Yogawiki
Version vom 19. Juli 2019, 12:48 Uhr von Janapriya (Diskussion | Beiträge) (Wir sind nicht der Körper)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Den Tod überwinden Wie kannst du den Tod überwinden? Was heißt es, wenn Yogameister sagen, man kann den Tod überwinden? Oder wenn Yogaschriften immer wieder sagen, dass der Yogi den Tod überwindet?

Den Tod überwinden - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Was bedeutet den Tod überwinden?

Auf einer physischen Ebene endet das Leben mit dem Tod. Alles, was einen Anfang hat, hat auch ein Ende. Nichts hat auf der physischen Ebene Bestand. Wenn du den Tod überwinden willst, musst du auf eine Ebene jenseits des Körpers gehen. Jesus Christus hat gesagt: „In der Welt habt ihr Angst aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.“ Und so spricht auch die Hatha Yoga Pradipika immer wieder davon, dass der Yogi den Tod überwunden hat. Wenn du die Erfahrung hast "Ich bin nicht der physische Körper", dann hast du den Tod überwunden. Wenn du dich in tiefer Meditation als reines Bewusstsein erfahren hast, das über den Tod hinausgeht und du die Grenzen des [Körper]s transzendiert hast und Bewusstsein als Weite und Unendlichkeit erfahren hast, dann hast du den Tod überwunden.

Viele Menschen machen solche außerkörperlichen Erfahrungen. Manche Menschen gehen auf Astralreise. Manche Menschen verlieren Körperbewusstsein in der Meditation. Trotzdem fallen sie anschließend wieder in Körperbewusstsein zurück. Patanjali sagt, dass die Furcht vor dem Tod sogar noch Weisen innewohnt. Das bedeutet, dass es nicht ganz so leicht ist, die Furcht vor dem Tod zu überwinden.

Wir sind nicht der Körper

Wenn du aber weißt "Ich bin das unsterbliche Selbst, ich bin eins mit dem Kosmischen, eins mit dem [Göttliche]n", dann hast du schon etwas von der Bedrohung des Todes überwunden. Wenn du weißt, dass ein naher Angehöriger, der physisch gestorben ist, nicht wirklich gestorben ist, dann brauchst du dir weniger Sorgen zu machen. Sukadev berichtet, dass er oft erlebt hat, dass Menschen, die einen nahen Angehörigen verloren haben und an Reinkarnation glauben, erstaunt sind, wie wenig sie trauern. Er selbst hat beim Verlust seines Vaters ungefähr 3 Wochen intensiv getrauert und anschließend war die Trauer vorbei. Denn die tiefe Überzeugung ist da, dass nicht der Mensch gestorben ist, sondern der Körper. Und auch, wenn trotz Bewusstseinserweiterung und tiefen Meditationen zwischendurch wieder Angst vor dem Tod aufkommt, zum Beispiel in schwierigen Situationen oder bei diagnostiziertem Krebs oder vor einer Operation oder einem gefährlichen Unterfangen, ist die tiefe Überzeugung: "Ich bin nicht der Körper", trotzdem hilfreich, den Tod zu überwinden.

In diesem Sinne hilft Yoga, den Tod zu überwinden, indem es dir hilft, dein Körperbewusstsein zu transzendieren und dich selbst als Wesen jenseits des Körpers zu erfahren.

Mehr Informationen über Tod, Reinkarnation, Karma und der Frage: "Wer bin ich?" unter Yoga Vidya.

Video Den Tod überwinden

Hier findest du ein Vortragsvideo über Den Tod überwinden :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu Yoga und Meditation.

Den Tod überwinden Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Den Tod überwinden :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Den Tod überwinden, sind vielleicht für dich Vorträge und Artikel interessant zu den Gebieten Den inneren Krieg beenden, Dekadent Bedeutung, Dehnen, Depression innere Unruhe, Depressive Verstimmungen, Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst.

Reinkarnation Seminare

13.11.2020 - 15.11.2020 - Das Feld der Ahnen
Wir leben zwar als freie Individuen, doch energetisch gesehen unterliegen wir dem Einfluss unserer Ahnenlinie. Unser heutiges "So-sein" wird durch Gene, Ahnenkarma und Sozialisation geprägt. In di…
Maharani Fritsch de Navarrete,
27.11.2020 - 29.11.2020 - Das Feld der Ahnen
Wir leben zwar als freie Individuen, doch energetisch gesehen unterliegen wir dem Einfluss unserer Ahnenlinie. Unser heutiges "So-sein" wird durch Gene, Ahnenkarma und Sozialisation geprägt. In di…
Maharani Fritsch de Navarrete,
27.11.2020 - 29.11.2020 - Entdecke deine Bestimmung - gestalte dein Schicksal
Hast du dich schon gefragt, was deine Bestimmung ist, dein Schicksal? Warum du hier auf dieser Welt bist? Wofür du da bist? Worum es in deinem Leben geht? Diese Fragen zu beantworten ist gar nicht…
Janaki Marion Hofmann,
17.01.2021 - 24.01.2021 - Ausbildung Reinkarnationstherapeut/in
Ist es möglich, sich an vergangene Leben zu erinnern? Und was bringt es dir, diese Erinnerungen aus dem Unterbewusstsein ans Licht zu holen? Im Yoga gehen wir davon aus, dass unsere Seele sich vie…
Nora Handke,
22.01.2021 - 24.01.2021 - Karma und Reinkarnation
Die Beschäftigung mit Karma, den grundlegenden Gesetzen vom Sein, vermittelt eine lebensbejahende Grundeinstellung. Die Reinkarnationslehre hilft dir, Ereignisse und zwischenmenschliche Beziehunge…
26.03.2021 - 28.03.2021 - Lernen vom eigenen Schicksal
Immer wieder geraten wir in Situationen mit schmerzhaften Erlebnissen und Blockaden, die uns schon bekannt vorkommen. Welchen Lernauftrag gibt uns dann das gegenwärtige Leben? Die Auseinandersetzu…
Janaki Marion Hofmann,