Biestigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biestigkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Biestigkeit kommt von Biest. Wer sich wie ein Biest verhält, der hat Biestigkeit. Heutzutage versteht man unter Biestigkeit Streitsucht, dauernde Unzufriedenheit. Wer biestig ist, dem kann man es nie recht machen. Biestigkeit kann auch sein eine gemeine, niederträchtige Art. Eigentlich ist der Ausdruck Biestigkeit eine Herabwürdigung der Tiere. Denn der Ausdruck Biest kommt vom Lateinischen bestia, das Tier. Und Tiere sind typischerweise alles andere als biestig, wenn man sie freundlich behandelt.

Mitgefühl ist eine Hilfe beim Umgang mit Biestigkeit

Biestigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Biestigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Biestigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Biestigkeit sind zum Beispiel Niederträchtigkeit, Bösartigkeit, Gemeinheit, Bubenstreich, Unfeinheit, Unabsichtlichkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Biestigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Biestigkeit sind zum Beispiel Herzlichkeit, Selbstlosigkeit, Nächstenliebe, Engstirnigkeit, Unreflektiertheit, Egoismus . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Biestigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Biestigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Biestigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Biestigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Biestigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv biestig, das Verb verbiestern, sowie das Substantiv Verbiesterter.

Wer Biestigkeit hat, der ist biestig beziehungsweise ein Verbiesterter.

Siehe auch

Energieniveau erhöhen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Energiearbeit:

19.07.2019 - 21.07.2019 - Marmas bei Schmerzen
Marmas sind Vitalpunkte bzw. Felder auf der Haut, an denen es eine spezielle Verbindung von Bewusstsein und Körperphysiologie gibt. Sowohl die Arbeit mit den Mahamarmas, den Entsprechungen der sie…
Julia Lang,
21.07.2019 - 26.07.2019 - Kundalini, Tantra & Yantra
Das Erwecken der Kundalini-Kraft ist der Schlüssel zum höheren Yoga, zu mehr Energie, größerer Erfüllung im Leben und spiritueller Erleuchtung. Swami Bodhichidananda als erfahrener Yogameister…
Swami Bodhichitananda,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation