Behutsamkeit: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 119: Zeile 119:
 
[[Kategorie:Big 5 Persönlichkeitsmerkmal E0 Extraversion niedrig]]  
 
[[Kategorie:Big 5 Persönlichkeitsmerkmal E0 Extraversion niedrig]]  
 
[[Kategorie:Big 5 Persönlichkeitsmerkmal O0 Offenheit niedrig]]  
 
[[Kategorie:Big 5 Persönlichkeitsmerkmal O0 Offenheit niedrig]]  
[[Kategorie:Big 5 Persönlichkeitsmerkmal C1 Verlässlichkeit hoch]]
+
[[Big 5 Persönlichkeitsmerkmal C1 Gewissenhaftigkeit hoch]]

Version vom 4. August 2015, 15:47 Uhr

Behutsamkeit - eine Tugend. Was ist Behutsamkeit ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Behutsamkeit gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Behutsamkeit ? Mit vielen praktischen Tipps, Videos und Anleitungen.

Behutsamkeit ist die Fähigkeit, mit Einfühlungsvermögen und Sanftheit zu handeln. Behutsamkeit bedeutet andere Menschen mit Respekt zu behandeln. Im Umgang mit sensibleren Menschen wie auch mit Menschen in Trauer oder in Lebenskrisen ist oft große Behutsamkeit gefragt. Manchmal ist auch Direktheit hilfreich - oft ist aber Behutsamkeit der bessere Ratgeber.


Behutsamkeit und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Behutsamkeit in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:


Ähnliche Eigenschaften wie Behutsamkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Behutsamkeit, also Synonyme zu Behutsamkeit sind z.B. Vorsicht, Vergebung, Feingefühl, Einfühgungsvermögen, Rücksichtnahme .

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Behutsamkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Weichheit, Schonung, Unehrlichkeit, Gehemmtheit . Daher braucht Behutsamkeit als Gegenpol die Kultivierung von Spontanität, Ehrlichkeit, Authentizität, Gerechtigkeitsinn .

Gegenteil von Behutsamkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Behutsamkeit, Antonym zu Behutsamkeit :

Behutsamkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten


Entwicklung von Behutsamkeit

Behutsamkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Behutsamkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Behutsamkeit zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Behutsamkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein behutsamerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Behutsamkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Behutsamkeit '. Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation: "Ich bin behutsam ".


Affirmationen zum Thema Behutsamkeit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Behutsamkeit Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Behutsamkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin behutsam

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin behutsam . Om Om Om.
  • Ich bin ein Behutsamer, eine Behutsame

Entwicklungsbezogene Affirmation für Behutsamkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin behutsam " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation: * Ich entwickle Behutsamkeit

  • Ich werde behutsam
  • Jeden Tag werde ich behutsamer
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Behutsamkeit

Dankesaffirmation für Behutsamkeit :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag behutsamer werde.

Wunderaffirmationen Behutsamkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr behutsam . Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Behutsamkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr behutsam zu sein.
  • Ich bin jemand, der behutsam ist.

Gebet für Behutsamkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Behutsamkeit :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Behutsamkeit
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein behutsamer Mensch werde
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Behutsamkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe

Was müsste ich tun, um Behutsamkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Behutsamkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich ich behutsam werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Behutsamkeit
  • Angenommen, ich will behutsam sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre behutsam, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Behutsamkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als behutsamer Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Weitere Infos

Behutsamkeit

"Je behutsamer ein Mensch handelt, desto mehr werden andere Menschen in seiner Gegenwart liebevolle Gefühle empfinden." Patanjali/ Yoga Sutra 2.35"


Eigenschaften im Alphabet vor Behutsamkeit


Eigenschaften im Alphabet nach Behutsamkeit


Vortragsmitschnitt zu Behutsamkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Behutsamkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden. <mp3player> http://tugenden.podspot.de/files/Behutsamkeit-Lexikon-der-Tugenden-Yoga-Vidya.mp3 </mp3player>


Angst umwandeln in Mut und Vertrauen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Angst überwinden:

18.10.2019 - 20.10.2019 - L(i)ebe dein inneres Kind
Entdecke die Verbindung zu deinem inneren Kind. Dein inneres Kind ist der liebenswerte, lebendige, verrückte aber auch manchmal traurige und ängstliche Anteil in dir, mit dessen Unterstützung du…
Corinna Grote,
25.10.2019 - 27.10.2019 - Mut - der Weg des Vertrauens
Meditation ist der Mut, allein und still zu sein. Durch Yoga und Meditation kannst du mit Mut, Vertrauen und Liebe ins Unbekannte gehen, trotz Angst. Vertrauen ist das Auge des Herzens! (Osho) Wovo…
Radhika Siegenbruk,
25.10.2019 - 27.10.2019 - Selbstliebe, Selbstwert und Yoga
Wenn du deinen eigenen Wert nicht ausreichend fühlst, brennst du leicht aus im Versuch für andere da zu sein, um geliebt und anerkennt zu werden – und wirst oft enttäuscht. Selbstliebe ist die…
Barbara Bosch,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation

Big 5 Persönlichkeitsmerkmal C1 Gewissenhaftigkeit hoch