Alu Patra: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 6: Zeile 6:
 
Man nehme:
 
Man nehme:
 
4 mittelgroße Kartoffeln
 
4 mittelgroße Kartoffeln
2 EL Kokosraspeln
+
2 EL [[Kokos]]raspeln
2 TL Sesamsamen
+
2 TL [[Sesam]]samen
2 TL Agavendicksaft
+
2 TL [[Agave]]ndicksaft
2 TL geriebener Ingwer
+
2 TL geriebener [[Ingwer]]
1 EL frische Korianderblätter
+
1 EL frische [[Koriander]]blätter
2 TL Garam Masala
+
2 TL [[Garam Masala]]
 
1 TL Salz
 
1 TL Salz
 
2 EL Zitronensaft
 
2 EL Zitronensaft
 
200g Dinkelmehl
 
200g Dinkelmehl
1/2 TL Kurkuma
+
1/2 TL [[Kurkuma]]
 
2 TL Pflanzenöl
 
2 TL Pflanzenöl
 
100 ml Wasser
 
100 ml Wasser
Zeile 23: Zeile 23:
  
 
1) Die Kartoffeln gar kochen, unter kaltem [[Wasser]] abschrecken und schälen, dann in eine Schüssel geben und zusammen mit den Kokosraspeln und den folgenden 6 Zutaten mit einer Gabel zerdrücken. Die Mischung abkühlen lassen dann den Teig zubereiten.
 
1) Die Kartoffeln gar kochen, unter kaltem [[Wasser]] abschrecken und schälen, dann in eine Schüssel geben und zusammen mit den Kokosraspeln und den folgenden 6 Zutaten mit einer Gabel zerdrücken. Die Mischung abkühlen lassen dann den Teig zubereiten.
2) Mehl und [[Kurkuma]] in einer großen Schüssel vermengen. Das Öl in das Mehl hineinreiben, langsam das Wasser dazugießen und dabei
+
2) Mehl und Kurkuma in einer großen Schüssel vermengen. Das [[Öl]] in das Mehl hineinreiben, langsam das Wasser dazugießen und dabei
die Zutaten mit der Hand zu einem Teig  vermischen. Den Teig auf einer Arbeitsfläche kräftig kneten, so dass er geschmeidig
+
die Zutaten mit der Hand zu einem Teig  vermischen. Den Teig auf einer [[Arbeit]]sfläche kräftig kneten, so dass er geschmeidig
 
und elastisch wird.  
 
und elastisch wird.  
3) Die Fläche großzügig mit Mehl einstäuben und den ganzen Teig zu ein Rechteck von 3 mm Dicke ausrollen. Die Kartoffelmischung gleichmäßig auf den Teig verteilen und das Ganze zu einer festen, kompakten [[Rolle]] aufrollen. Die Rolle mit einem scharfen Sägemesser in
+
3) Die Fläche großzügig mit Mehl einstäuben und den ganzen Teig zu ein Rechteck von 3 mm Dicke ausrollen. Die Kartoffelmischung gleichmäßig auf den Teig verteilen und das Ganze zu einer festen, kompakten Rolle aufrollen. Die Rolle mit einem scharfen Sägemesser in
 
1 cm dicke Scheiben schneiden.
 
1 cm dicke Scheiben schneiden.
 
4) Das Pflanzenöl in einem flachen Topf erhitzen. Mehrere Scheiben in das Öl legen und 3 bis 5 Minuten frittieren (zwischendurch einmal
 
4) Das Pflanzenöl in einem flachen Topf erhitzen. Mehrere Scheiben in das Öl legen und 3 bis 5 Minuten frittieren (zwischendurch einmal

Version vom 19. Januar 2013, 12:17 Uhr

Alu Patra Alu Patra: Indisches Kartoffelgericht, das insbesondere zu Festtagen gereicht wird.

Zubereitung von Alu Patra

Zutaten für Alu Patra

Man nehme: 4 mittelgroße Kartoffeln 2 EL Kokosraspeln 2 TL Sesamsamen 2 TL Agavendicksaft 2 TL geriebener Ingwer 1 EL frische Korianderblätter 2 TL Garam Masala 1 TL Salz 2 EL Zitronensaft 200g Dinkelmehl 1/2 TL Kurkuma 2 TL Pflanzenöl 100 ml Wasser Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung

1) Die Kartoffeln gar kochen, unter kaltem Wasser abschrecken und schälen, dann in eine Schüssel geben und zusammen mit den Kokosraspeln und den folgenden 6 Zutaten mit einer Gabel zerdrücken. Die Mischung abkühlen lassen dann den Teig zubereiten. 2) Mehl und Kurkuma in einer großen Schüssel vermengen. Das Öl in das Mehl hineinreiben, langsam das Wasser dazugießen und dabei die Zutaten mit der Hand zu einem Teig vermischen. Den Teig auf einer Arbeitsfläche kräftig kneten, so dass er geschmeidig und elastisch wird. 3) Die Fläche großzügig mit Mehl einstäuben und den ganzen Teig zu ein Rechteck von 3 mm Dicke ausrollen. Die Kartoffelmischung gleichmäßig auf den Teig verteilen und das Ganze zu einer festen, kompakten Rolle aufrollen. Die Rolle mit einem scharfen Sägemesser in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 4) Das Pflanzenöl in einem flachen Topf erhitzen. Mehrere Scheiben in das Öl legen und 3 bis 5 Minuten frittieren (zwischendurch einmal umdrehen), bis sie goldbraun werden. Heiß servieren - entweder als Beilage zu einer Hauptmahlzeit oder als Snack. Zubereitungszeit: 40 Min. Einfach lecker!

Quellen

Yoga Vidya Journal Oktober 2010

Literatur