Akarmaka

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Akarmaka (Sanskrit अकर्मक akarmaka adj.) (Grammatik:) kein Objekt (Karman) habend, intransitiv.

Intransitive Verben

Im Sanskrit unterscheidet man wie im Deutschen zwischen intransitiven und transitiven Verben (Akhyata) bzw.Verbalwurzeln (Dhatu).

Intransitive Verben wie "sitzen, stehen, liegen" erfordern kein direktes bzw. logisches Objekt (Karman). Daher werden sie im Sanskrit in der aktiven Konstruktion (Kartari Prayoga) und nicht in der passiven Konstruktion (Karmani Prayoga) verwendet. Statt dessen besteht die Möglichkeit der passiven Konstruktion (Bhave Prayoga).

Aktive Konstruktion

Erläuterung: Die Verbform āste ist die 3. Person Singular Indikativ der intransitiven Wurzel ās "sitzen, verweilen". Das logische Subjekt bzw. der Agens (Kartri) der Handlung und steht im Nominativ (Prathama).

Erläuterung: Die Verbform śete ist die 3. Person Singular Indikativ der intransitiven Wurzel śī "liegen". Das logische Subjekt bzw. der Agens (Kartri) der Handlung und steht im Nominativ (Prathama).

Siehe auch