close
Yogawiki Yogawiki
Suche

Advent


Advent, von Lateinisch Advenire, heißt Ankommen. Adveniat - es/er möge kommen. Advent ist im Christentum die Zeit vor Weihnachten. Es gibt 4 Adventssonntage, das sind die 4 Sonntage vor dem 25.12. Hier in diesem Yoga Wiki Artikel soll es aber mehr um Yoga und Advent gehen.

Kerzen sind besonders typisch für Advent - hier in OM Form

Spirituelle Bedeutung von Advent in Yoga Interpretation

(aus einem Newsletter von Sukadev Bretz)

Enjoy the little things. Erfreue dich an den kleinen Dingen.

Advent und innere Einkehr

In früheren Jahrhunderten war die Adventszeit eine Zeit der Einkehr. Die Ernte war eingebracht, man hatte Zeit. Die Tage werden immer kürzer. Ganz natürlich geht der Geist nach innen. So war diese Zeit eine Zeit spiritueller Praktiken, der Askese und sogar des Fastens (!!). Und so wurde Weihnachten umso freudevoller erlebt. Nach einer Zeit der Entbehrung wird gefeiert. Und da man wusste, dass Weihnachten kommt, hat man den Verzicht auch gerne auf sich genommen.

Dies ist ein wunderbares Bild für vielerlei, wofür Advent stehen könnte, vom Yoga aus gesehen:

  • Freude fällt oft am leichtesten, wenn man vorher Entbehrungen auf sich genommen hat.
  • Oft kommt man zur Spiritualität über Leiden, Krankheit oder Verluste.
  • Tiefe spirituelle Erfahrungen (Weihnachten, Geburt des Christus-Bewusstseins) kommen oft erst nach einer Periode intensiven Bemühens, der Dunkelheit und der Entsagung.
  • Auf jede Dunkelheit folgt Licht: Ein großes Symbol der Hoffnung.

Advent im Kundalini Yoga

Adventskranz

Vom Kundalini Yoga Standpunkt kann man auch noch eine andere Bedeutung im Advent sehen: Es gibt vier Adventsonntage, an jedem wird eine weitere Kerze angezündet. So symbolisiert das die spirituelle Entwicklung. Jeder Advent symbolisiert die Öffnung eines weiteren Chakras (Energie-Zentrums). Wenn das vierte Chakra, das Herz-Chakra (Farbe violett), geöffnet ist, kann das Christus-Bewusstsein in uns geboren werden.

Im Weihnachtsbaum kann man ein Symbol für die Erweckung der Kundalini, der göttlichen Kraft im Menschen sehen: Der Stamm symbolisiert die Sushumna (den Energie-Kanal in der Wirbelsäule), die Zweige die davon abzweigenden Energie-Kanäle (Nadis). Die Kerzen und der Christbaumschmuck symbolisieren spirituelle Erfahrungen, Kreativität, Liebe und andere geistigen Fähigkeiten, die man erfahren kann, wenn die Kundalini bzw. das innere Bewusstsein erweckt ist.

So kannst Du die Adventszeit auf zweierlei Weise verbringen:

  • Bewusst als Phase der Einkehr, der Besinnung, kontrapunktisch zu dem, was in der Gesellschaft heute üblich ist. Vielleicht sogar mit Kirchgängen, vielleicht mit mehr Yoga-Stunden, mehr Besuchen in Yoga-Zentren, vielleicht auf Deine eigene Weise.
  • Bewusst die beständig sich vermehrenden Lichter und Dekorationen auch in den Geschäftsstraßen als äußeres Symbol für die schrittweise Öffnung der Chakras sehen und Dich so darüber freuen, dass tiefe spirituelle Wahrheiten auch in einer materiellen Welt unbewusst weiter zumindest im Äußeren ausgedrückt werden.

In diesem Sinne wünschen wir Dir eine lichtvolle Adventzeit - und viel Freude beim Lesen dieses Newsletters.

Weitere Gedanken zum Advent

Hier ein paar weitere Gedanken zum Advent - von einer Wiki Autorin, die sehr lose ihre Gedanken hier veröffentlicht hat:

Advent - bedeutet das langsame Abwarten Weihnachtens; uneilig wie auch Asanas zu praktizieren sind geradezu Engel?

Umfeld

1. Zeilich Nikolaus nach Sankt Martin und im Yoga-Jahr (vgl. Kirchenjahr war das eher um Diwali)..

2. (Weihnachten folgt)

3. [1] [2]

Ausübung

Advent mit Yoga-Chakrenkonzentrationen nach und nach, um das Licht auch in sich als Selbstheilungskräfte gerade in der Jahreszeit ein zu setzen.

Ein Adventskranz kann auch einfach symbolisieren. Die vier Kerzen stehen eckig darauf...es darf sich hoffentlich abrunden: viel praktische Bemühung - plus auch geradezu Savasana .-. Dann - etwas gewollt geradezu komisch: wie eine Kuh die Extremitäten - vier - erster, zweiter....vierter Advent anheben.

Ursprünglich war Advent auch u.a. eine Fastenzeit [3]

Loriot zum Thema Advent

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Kundalini Yoga

18. Nov 2018 - 23. Nov 2018 - Kriya Yoga Intensiv mit Dr. Nalini Sahay
Wenn du seit 2 Jahren oder länger regelmäßig Asanas und Pranayama (mit Mudras und Bandhas) praktizierst, bist du bereit den Kriya Yoga in der tantrischen Tradition als Teil des Kundalini Yoga zu…
Dr. Nalini Sahay,
23. Nov 2018 - 25. Nov 2018 - Chakra-Yoga - Schwerpunkt Vishuddha und Ajna
Vertiefe dein Wissen über das fünfte und sechste Chakra: Vishuddha- und Ajna-Chakra. Sie stehen in Verbindung mit: Freiheit, Weite, Raum, Präsenz, Spiritualität, Nervensystem, Geisteskraft und…
Vani Devi Beldzik,

Asana Intensiv und Yoga Bodywork für Fortgeschrittenere

18. Nov 2018 - 23. Nov 2018 - Asana intensiv - 108 Variationen
Wir üben jeden Tag klassische Yoga Asanas, sodass wir am Ende der Woche 108 Übungen kennen. Mit vielen Variationen, viel Spass und zur Vertiefung oder Auffrischung der eigenen Asana-Praxis.
Adinath Zöller,
23. Nov 2018 - 25. Nov 2018 - Magie des Hatha Yoga
Erfahre die "Magie des Hatha Yoga" in den Asanas noch tiefer. Manche Wirkungen der Asanas sind beschreibbar, andere nicht - aber wunderschön und erfahrbar! Mit Hatha Yoga kannst du Raum und Zeit t…
Nilakantha Christian Enz,