Vaishnava Purana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vaishnava Puranas sind Puranas, die sich auf Vishnu beziehen, die zur Vaishnava Tradition beziehen. Es gibt 18 Puranas, einige davon sind Shiva Puranas bzw. Shaiva Puranas. Andere sind Vishnu Puranas, auch Vaishnava Purana genannt. Und dann gibt es Shakti Puranas, auch Shakti Purana genannt. Vaishnava Purana wird auch geschrieben Vaishnavapurana.

Der Hindu Gott Vishnu

Sukadev über Vaishnava Purana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Vaishnava Purana

Vaishnava Puranas sind Puranas aus der Vaishnava-Tradition, eine Tradition, die sich besonders auf Vishnu bezieht. Im alten Indien gibt es ja drei Haupt-Traditionen, eigentlich nicht nur im alten Indien, sondern eben auch im modernen Hinduismus. Da gibt es die Vaishnavas, die sich auf Vishnu beziehen, es gibt die Shaivas, die sich auf Shiva beziehen, und es gibt die Shaktas, die sich auf Shakti beziehen. Und so gibt es Vaishnava Puranas, es gibt Shaiva Puranas und es gibt Brahma Puranas. Und manche dieser drei großen Puranas werden auch als Shakti Puranas bezeichnet.

Es gibt insgesamt achtzehn Puranas, von diesen achtzehn Puranas sind sechs Vaishnava Puranas. Purana heißt übrigens "uralt", soll heißen, das bezieht sich auf die Urzeitalter der Welt. Puranas sind typischerweise Erzählungen über den Ursprung der Welt, wie die Welt entstanden ist, wie die Menschheit entstanden ist, wie die menschliche Zivilisation und Kultur entstanden ist. In den Puranas wird auch das Wirken Gottes beschrieben. Und in den Vaishnava Puranas wird natürlich insbesondere das Wirken von Vishnu beschrieben und seiner Inkarnationen. Es gibt eine Reihe von Vaishnava Puranas, und die sechs Vaishnava Puranas nennen sich Vishnu Purana, Bhagavata Purana, Padma Purana, Narada Purana, Garuda Purana und Varaha Purana.

Am bekanntesten ist sicher die Bhagavata Purana, die auch schlicht und ergreifend als Bhagavatam bezeichnet wird. Bhagavatam, also die wichtigste der Vaishnava Puranas. Insgesamt gibt es sechs Vaishnava Puranas, in denen Vishnu besonders verehrt wird, Geschichten über das Wirken von Vishnu und seiner Avatare erzählt werden. Mehr Informationen über die Puranas auf unseren Internetseiten. Gerade hier im Yoga Wiki findest du auch alle achtzehn Puranas nacherzählt, insbesondere die achtzehn Haupt-Puranas, die achtzehn Upapuranas, die achtzehn Neben-Puranas, sind auch erläutert, etwas kürzer. Das kann durchaus faszinierend sein, gerade die Puranas in ihrer kürzeren Form mal zu lesen. Dort kannst du als Suchbegriff "Purana" eingeben und so findest du die Übersicht über alle Puranas und dann kannst du über Links den Inhalt jeder der achtzehn Haupt-Puranas und achtzehn Upapuranas nachlesen.

Siehe auch

Krishna als Baby

Seminare

Sanskrit und Devanagari

18.08.2019 - 23.08.2019 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen. Du lernst-…
Ram Vakkalanka,
08.11.2019 - 10.11.2019 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

12.07.2019 - 14.07.2019 - Kennzeichen eines Erleuchteten
Erfahre, was einen Erleuchteten ausmacht. Inwieweit unterscheidet er sich von dir und mir? Wie kannst du deinen spirituellen Fortschritt daran messen? Unterscheidet er sich im Außen überhaupt von…
Bharata Kaspar,
12.07.2019 - 21.07.2019 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A5 - Atma Bodha - die Erkenntnis des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der spirituelle Weg anhand des "Atma Bodha" (Die Erkenntnis des Selbst) von Shankaracharya. "Durch logisches Denken und Unterscheidungskraft sollte man das Wahre Selbst im I…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,