=== 2. Serve, love, give, purify, meditate, realize - Diene, liebe, gib, reinige dich, meditiere und verwirkliche ===
Swami Sivananda fasste seine spirituelle Lehre in sechs Worten zusammen, nämlich in serve, love, give, purify, meditate, realize. Diene, liebe, gib, reinige dich, meditiere und verwirkliche. [[Diene]] anderen und mache es mit [[Liebe]]. Gib, was du hast, den Anderen. Teile, was du hast, mit Anderen. Reinige dich, indem du alle [[Erfahrungen]] als Reinigungserfahrungen aufnimmst. Praktiziere spirituell und arbeite an dir selbst. Dann [[meditiere]] und über die [https://www.yoga-vidya.de/meditation/ Meditation] kommst du zur Verwirklichung.
=== 3. Glück kommt, wenn das Individuum mit dem Höchsten verschmilzt===
Die letzten Worte, die [https://www.yoga-vidya.de/yoga-anfaenger/yoga-wissen/yoga-tradition/swami-sivananda/ Swami Sivananda] gesagt hat, kurz bevor er seinen physischen Körper verlassen hat, waren: [[Glück]] kommt, wenn das [[Individuum]] mit dem Höchsten verschmilzt. Das ist vielleicht die tiefste Lehre. In diesem Sinne setze die Lehren von Swami Sivananda um: Löse dich von dem Relativen, verbinde dich mit dem Höchsten. Diene, liebe, gib, reinige, meditiere, verwirkliche. Sei dir bewusst, Glück kommt in dem Maße, wie du mit dem Höchsten verschmilzt.
== Lehre‏‎ Video ==
Änderungen – Yogawiki

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Lehre

9 Byte entfernt, 08:57, 13. Nov. 2019
Die Lehre von Swami Sivananda
2.917
Bearbeitungen

Navigationsmenü