:'''naraḥ''' : ein Mensch ([[Nara]])
'''Anmerkungen:''' Dieser Vers wird mit einigen abweichenden Lesarten als Vers 51 des 1. [[Shataka]] der [[Goraksha Paddhati]] und in der [[Yogachudamani Upanishad]] (Vers 40) sowie in der [http://schriften.yoga-vidya.de/hatha-yoga-pradipika/1-kapitel-vers-50/ Hatha Yoga Pradipika (1.50)] überliefert.
Die Ausführung von [[Padmasana]] bzw. [[Kamalasana]] wurde bereits in Vers 12 beschrieben. Hier geht es um die Vereinigung von [[Prana]] und [[Apana]] durch das Setzen von [[Jalandhara Bandha]] und [[Mula Bandha]], also um die Praxis von [[Pranayama]]. [[Brahmananda]], der Kommentator der HYP, erläutert in diesem Zusammenhang, dass durch die Vereinigung ([[Aikya]] "Einheit") von [[Prana]] und [[Apana]] die [[Kundalini]] erwacht, und aufgrund dessen die Lebensenergie ([[Prana]]) durch den Kanal der [[Sushumna]] zum [[Brahmarandhra]] aufsteigt. Wenn sie da anlangt, erfolgt die Bewegungslosigkeit ([[Sthairya]]) des Geistes ([[Chitta]]), und infolge dessen wird durch den sich ergebenden [[Samyama]] das Selbst ([[Atman]]) unmittelbar erfahren ([[Sakshatkara]]).
Änderungen – Yogawiki

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Goraksha Shataka

61 Byte hinzugefügt, 20 Juni
Vers 52: Pranayama: Vereinigung von Prana und Apana
86.523
Bearbeitungen

Navigationsmenü