Die 3 '''Gunas''' sind die drei Eigenschaften in der Natur: (1) Sattwa, Reinheit (2) Rajas, Unruhe und Bewegung (3) Tamas, Trägheit, Zusammenziehung. Im [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] spielen die drei Gunas eine entscheidende Rolle: Der Yoga Übende wird dazu angeleitet, sein Leben sattwig auszurichten, dann aber auch Sattwa zu transzendieren. Erfahre in diesem Artikel über die Bedeutung des Begriffs Guna im Sanskrit und wie du dein Leben sattwiger, lichtvoller und freudevoller gestalten - und schließlich alle Begrenzungen transzendieren kannst.
 
==Das Sanskritwort Guna==
 
1. '''Guna''' ([[Sanskrit]]: गुण guṇa ''m.'') bedeutet Schnur, Strick; [[Bogen]]-Sehne, Saite. Guna ist ein Attribut, eine [[Eigenschaft]] und Beschaffenheit, aber auch ein unwesentlicher Bestandteil, eine Nebensache, Nebenspeise bzw. Nebengericht. Guna heißt auch Art, Spezies, Vorzug, [[Tugend]] und Verdienst (Gegenbegriff: [[Dosha]]). Im [https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/yoga-ausbildung/ Yoga] und [https://www.yoga-vidya.de/ayurveda/ Ayurveda] versteht man unter den drei Gunas die drei Grundbestandteile der Ur[[natur]] ([[Prakriti]]): [[Sattva]], [[Rajas]] und [[Tamas]]. In der [[Sanskrit Grammatik‏‎]] bedeutet ''Guna'' die [[Vollstufe]] eines [[Vokal]]s ([[Svara]]).
Änderungen – Yogawiki

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Guna

593 Byte hinzugefügt, 02:53, 19. Dez. 2016
keine Bearbeitungszusammenfassung
221.808
Bearbeitungen

Navigationsmenü