'''Abstumpfung''' - was ist das? Wie geht man damit um? Abstumpfung bedeutet Verlust von [[Feinfühligkeit ]] und [[Verletzlichkeit]]. Abstumpfung führt zu mangelndem Engagement und zum Verlust des moralischen Kompasses. Abstumpfung kommt zunächst aus der Geologie und der Biologie: Ein spitzer Stein wird im Lauf der Zeit durch Regen und Wind abgestumpft. Ein Baumstamm, der im Sturm umstürzt und voller Splitter ist, wird zum Baumstumpf. So werden Spitzen im Lauf der Zeit stumpf. Auch ein Messer wird stumpf. Wer durch schlimme Erfahrungen oder Gewöhnung abstumpft, der verliert seine [[Moralität]], sein [[Engagement]], seinen [[Enthusiasmus]]. Hier gilt es, wieder neue Energie und [[Lebensfreude]], auch Engagement und [[Durchsetzungsvermögen ]] zu kultivieren.
[[Datei:Ameise Fleiß Gemeinschaft Kollektiv.jpg|thumb|[[Fleiß]], ein Gegenpol zu Abstumpfung]]
 
==Umgang mit Abstumpfung bei Anderen==
Manchmal müssen Menschen immer wieder Dinge tun, die ihnen am Anfang schwerfallen, weil sie mit [[Leid]] verbunden sind. Nach einiger Zeit stumpfen sie dann einfach ab. Es kann bei Ärzten, Krankenschwestern, Psychotherapeuten so sein. Sie werden jeden Tag mit soviel Leid konfrontiert. Da ist es ganz natürlich, dass eine gewisse [[Bewältigungsstrategie]] angewendet wird, nämlich abzustumpfen für das Leid der anderen Menschen. Wenn du jemandem begegnest, der eine solche Abstumpfung ausstrahlt, dann habe [[Mitgefühl]] mit ihm oder ihr. Verstehe, dass es nicht immer einfach ist, Mitgefühl mit Anderen zu haben. Verstehe, dass es nicht immer einfach ist, Liebe zu Anderen zu haben. Insbesondere dann, wenn man täglich mit dem [[Leiden]] Anderer konfrontiert ist.
{{#ev:youtube|iQbiv38Rhwg}}
== Abstumpfung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen==
Änderungen – Yogawiki

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Abstumpfung

872 Byte hinzugefügt, 05:38, 25. Apr. 2016
keine Bearbeitungszusammenfassung
221.809
Bearbeitungen

Navigationsmenü